fakeimg
wie_im_himmel_header.jpg
Kay Pollak | Carin Pollak | Fredrik Kempe

Wie im Himmel

Musical nach dem gleichnamigen Film

Buch von Kay Pollak und Carin Pollak | Gesangstexte von Carin Pollak und Fredrik Kempe | Musik von Fredrik Kempe

Deutsch von Gabriele Haefs und Roman Hinze

In deutscher Sprache mit deutschen und schwedischen Übertiteln

Musical
Deutschsprachige Erstaufführung 11.09.2021
Spielstätte Großer Saal Musiktheater
Dauer 02 Std. 45 min.  | Eine Pause

Termine 2021/2022

Sonntag, 28. November 2021
Besetzung
19:30 - 22:15 Uhr

Aufgrund des Lockdowns kann dieser Vorstellungstermin nicht stattfinden.
Wir bemühen uns um einen Ersatztermin. Alle Kartenkäufer:innen werden zeitnah verständigt.
Dienstag, 07. Dezember 2021
Besetzung
19:30 - 22:15 Uhr

Aufgrund des Lockdowns kann dieser Vorstellungstermin nicht stattfinden.
Wir bemühen uns um einen Ersatztermin. Alle Kartenkäufer:innen werden zeitnah verständigt.
Sonntag, 19. Dezember 2021
Besetzung
19:30 - 22:15 Uhr
Freitag, 14. Jänner 2022
Besetzung
19:30 - 22:15 Uhr
Mittwoch, 09. Februar 2022
Besetzung
19:30 - 22:15 Uhr

Der Beginn des Vorverkaufs wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
Mittwoch, 23. Februar 2022
Besetzung
19:30 - 22:15 Uhr

Der Beginn des Vorverkaufs wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Stückinfo

Star-Dirigent Daniel Daréus kehrt nach einem Herzinfarkt zurück in das Dorf seiner Kindheit, nach Ljusåker im Norden Schwedens. Wegen seines Pseudonyms erkennt dort niemand den Kameraden aus der Volksschulzeit. Zunächst widerstrebend übernimmt er die Leitung des Kirchenchors und begeistert mit eigenwilligen Methoden dessen bunte Mitgliederschar. Doch nicht jeder im Ort findet es gut, dass ein frischer Wind durchs Dorf weht: Gabriellas gewalttätiger Mann Conny und der verbittert-asketische Pfarrer Stig kämpfen jeder auf seine Weise dafür, dass die alte „Ordnung“ wiederhergestellt wird. Gegen alle Widerstände reist die zahlreicher gewordene Gruppe zu einem Chorwettbewerb nach Wien.

Schwedens wohl bekanntester Film wurde durch Drehbuchautor Kay Pollak selbst zu einem bewegenden Musical umgeschrieben und von Fredrik Kempe mit federleichter Musik versehen. Das Stück lief bis zur Corona-Krise zwei Jahre lang in Stockholm en suite und wurde dort begeistert gefeiert. Dem Landestheater Linz gelang es, die Rechte für die Deutschsprachige Erstaufführung dieses Hit-Musicals zu erhalten – Musicalchef Matthias Davids inszeniert.