fakeimg
mt_grossersaal_3.jpg

Robert G. Neumayr

  Robert G. Neumayr © René Ecker
© René Ecker
Robert studierte Tanz, Gesang und Schauspiel an den Performing Arts Studios Vienna und in New York, Los Angeles und San Francisco. Nach seinem Abschluss führten ihn Engagements ans Raimund Theater Wien, Theater der Jugend Wien, die Oper Graz, das Volkstheater Wien sowie in die Off-Theater Szene in Berlin, München, Bozen und Ljubljana. Er kreierte unter anderen die Rollen des „Ältesten Magiers“ in der Deutschsprachigen Erstaufführung von Just So!, den Grinsekater in der Uraufführung des Musicals Alice im Wunderland von Henry Mason und Thomas Zaufke und Ludwig II. in der Uraufführung der Kammeroper Daisy's König in München. Seit einigen Jahren arbeitet Robert hauptsächlich als Regisseur und Autor und ist seit Herbst 2015 Künstlerischer Leiter der Open House Theatre Company Vienna. Regiearbeiten inkludieren A Christmas Carol, The Turn of The Screw sowie die Österreichischen Erstaufführungen von The Timekeepers, Hypnosis und Brothers of Thunder und die Uraufführung der Jazz-Oper Hochgeschätztes Tiefparterre in Wien. Inszenierungen außerhalb Österreichs führten ihn an die Volksbühne Berlin für Endlich Allein – einem Solo-Chansonprogramm von und mit Mai Horlemann – sowie nach Bratislava zum Drama Queer Festival 2016. Seine letzte Regiearbeit war die Deutschsprachige Erstaufführung des Off-Broadway-Erfolgs Straight am Schmidt Theater in Hamburg.
STÜCKE UND ROLLEN
Wie im Himmel
Holmfrid