fakeimg
fallback_musiktheater_3.jpg

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER OÖ. THEATER UND ORCHESTER GMBH, LANDESTHEATER LINZ / ABO-BEDINGUNGEN 2017/2018

HAFTUNGSAUSSCHLUSS


Die Website der OÖ. Theater und Orchester GmbH (TOG) wurden nach bestem Wissen erstellt und gewissenhaft getestet. Dennoch kann keine Haftung übernommen werden, dass die Funktionen auf der Website fehlerlos sind, dass Fehler behoben werden oder dass die Website der TOG bzw. der Server frei von Viren oder anderen schädigenden Programmen, Funktionen o.ä. sind. Der Zugang und die Benutzung der Inhalte der TOG-Website geschieht in der alleinigen Verantwortung des Benutzers.

Verweise auf andere Internetseiten sind charakteristische Elemente des WWW. Inhalte von verwiesenen Seiten sind ausdrücklich kein Bestandteil der Website der TOG. Jedwede Gewährleistung oder Haftung für sämtliche Inhalte von verwiesenen Seiten wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die TOG distanziert sich ausdrücklich von etwaig rechtswidrigen Inhalten auf verwiesenen Seiten und ist für Inhalte sowie Funktionen derartiger Websites nicht verantwortlich. Verbindungen zu solchen Websites erfolgen auf eigenes Risiko des Benutzers.


INHALTE


Für sämtliche Lieferungen oder Dienstleistungen seitens der TOG gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung.

Inhalte, die auf TOG-Website angeboten werden, dürfen ausschließlich zu gewöhnlichen Browsing-Zwecken im privaten und nicht kommerziellen-Bereich genutzt werden. Unberechtigte Änderungen oder anderweitiger Gebrauch jeglicher Inhalte stellen eine Urheberrechtsverletzung dar und sind untersagt. Die Vervielfältigung oder Veröffentlichung von Inhalten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung der TOG.


PRIVACY POLICY


Sämtliche auf dieser Website erhobenen persönlichen Daten werden ausschließlich mit Ihrer Zustimmung zu Ihrer individuellen Betreuung und der Unterbreitung von Serviceangeboten wie z. B. Vorstellungskarten gespeichert.

Nähere Informationen finden Sie im Bereich DATENSCHUTZ.


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN KARTENVERTRIEB DER OÖ. THEATER UND ORCHESTER GMBH, LANDESTHEATER LINZ


GELTUNGSBEREICH


Der Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der OÖ. Theater und Orchester GmbH (nachfolgend Landestheater Linz) erstreckt sich auf den Kartenvertrieb für Vorstellungen in allen Spielstätten (Musiktheater Volksgarten, Schauspielhaus Promenade, Kammerspiele Promenade, Studiobühne Promenade) sowie auf alle Vorstellungen, für die das Landestheater Linz Eintrittskarten verkauft. Als ein Spieljahr bzw. eine Spielzeit im Sinne der nachfolgenden Bestimmungen gilt der Zeitraum jeweils zwischen 1. September und 31. August.

Mit dem Erwerb und Besitz einer Eintrittskarte unterwirft sich der Besucher der jeweils geltenden Hausordnung. Die AGB sind Bestandteil aller Verträge zwischen den Interessenten am Landestheater Linz einerseits und dem Landestheater Linz andererseits.


EINTRITTSKARTENPREISE


Es gelten die im jeweiligen Jahresheft, im Monatsprogramm und im Internet (www.landestheater-linz.at) des Landestheaters Linz publizierten Preise. Die Eintrittspreise in € beinhalten die Garderobengebühr und 10 % MwSt für Eigenproduktionen.

Ermäßigte Karten können nur dann erworben werden, wenn eine Anspruchsberechtigung vorliegt und diese entsprechend nachgewiesen wird (z. B. Lichtbildausweis). Ein Rechtsanspruch auf ermäßigte Karten, auf bestimmte Karten oder Platzgruppen besteht nicht. Pro Person wird nur eine ermäßigte Karte abgegeben. Bei unberechtigter Inanspruchnahme einer Ermäßigung kann die Differenz auf den vollen Kartenpreis eingehoben oder der Besucher der Vorstellung verwiesen werden. Der Kaufpreis wird im zweiten Falle nicht rückerstattet.


EINTRITTSKARTENERWERB


Das Landestheater Linz ist bemüht, allen Interessenten den bestmöglichen Service beim Erwerb der Karten zu bieten. Es besteht jedoch kein Rechtsanspruch auf den Erwerb oder die Reservierung von Karten für Vorstellungen und sonstige Veranstaltungen des Landestheaters Linz. Das Landestheater Linz behält sich das Recht vor, Personen, die den geordneten Kartenverkauf oder andere Personen bzw. Besucher stören oder der jeweiligen Hausordnung bzw. Anordnungen des Kassenpersonals zuwiderhandeln, den Erwerb von Karten für bestimmte Zeit oder in schwerwiegenden Fällen auf Dauer zu versagen.

Karten sind zu den jeweiligen Öffnungszeiten an den Tages- und Abendkassen des Landestheaters Linz erhältlich. Ebenso über die innerhalb Österreichs kostenfreie Telefonnummer des Kartenservices


0800 218 000


per E-Mail kassa@landestheater-linz.at, oder online unter www.landestheater-linz.at.


Die Öffnungszeiten im Kartenservice für den Vorverkauf:


Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 9.00 bis 12.30 Uhr.


Die Vorstellungskassen an der Promenade (Schauspielhaus und Kammerspiele) und im Musiktheater Großer Saal sind jeweils 1 ½ Stunden, in der BlackBox, BlackBox Lounge, Foyerbühne und Studiobühne Promenade 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Die Telefonnummern der Vorstellungskassen lauten

0800 218 000-1 Musiktheater

0800 218 000-2 Schauspielhaus, Kammerspiele, Studiobühne


Die Bezahlung der Karten erfolgt in bar, mit Bankomatkarte oder Kreditkarte (Mastercard, VISA, American Express, Diners und JCB) oder per Sofortüberweisung. Kartenkäufe sind in jeder Form verbindlich. Der Kauf bei Bezahlung mit Kreditkarte kommt nur zustande, wenn der Kaufpreis von der Kreditkartengesellschaft autorisiert wird. Die Kreditkartendaten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Eintrittskarten können weiters auch online auf der Website gebucht werden. Die Online-Buchung wird elektronisch automatisch bestätigt und zugestellt.


Zusätzlich zum Online-Versand können Karten via Telefon erworben werden.

Eine Reservierung von Karten (ohne Bezahlung im Voraus) ist möglich. Reservierungen werden bis zu längstens 2 Wochen nach Tätigung aufrechterhalten. Erfolgt in dieser Zeit kein Kauf, gilt die Reservierung automatisch als storniert und die Karten gehen in den allgemeinen freien Verkauf. Ab 2 Wochen vor dem Vorstellungstermin sind keine Reservierungen mehr möglich.


RÜCKNAHME VON BZW. ERSATZLEISTUNG FÜR EINTRITTSKARTEN


Gelöste Karten werden nicht umgetauscht, der Kaufpreis nicht rückerstattet. Ein Ersatz für nicht oder nur teilweise in Anspruch genommene Karten oder verlorene Karten kann nicht geleistet werden. Ein Rücktritt vom Vertragsverhältnis ist nur unter den gesetzlichen Bestimmungen möglich.


AUSFALL ODER ÄNDERUNG VON VORSTELLUNGEN


Das Theater behält sich grundsätzlich vor, Vorstellungsdaten bzw. Vorstellungen zu ändern oder abzusagen, sofern beispielsweise Darsteller aus Krankheitsgründen nicht auftreten können, dies betriebstechnische Gründe nötig machen, oder andere zwingende Gründe vorliegen.


Wird anstelle einer Vorstellung, die auf der Eintrittskarte aufgedruckt ist, eine andere gespielt, so kann mit dieser Eintrittskarte die geänderte Vorstellung besucht werden. Bereits gekaufte Eintrittskarten werden im Falle einer Vorstellungsänderung jedoch auf Wunsch im Kartenservice auch gegen eine Eintrittskarte für die ursprünglich vorgesehene Vorstellung zu einem anderen Termin umgetauscht oder aber gänzlich zurückgenommen. Die Rückgabemöglichkeit besteht bis zum Ende des siebten Tages nach der Vorstellung.


Zurückgenommen werden nur Karten mit unversehrtem Abriss. Es erfolgt eine Gutschrift auf dem Kundenkonto oder eine Rückzahlung des bezahlten Betrages. Kurzfristige zeitliche Verschiebungen des Vorstellungsbeginns berechtigen nicht zur Rückgabe der erworbenen Karten.


Muss eine Vorstellung aus welchen Gründen auch immer abgebrochen werden, und ist zum Zeitpunkt des Abbruchs weniger als die Hälfte der Aufführung (reine Spielzeit) gespielt, so werden vom Theater eine Ersatzvorstellung oder Ersatztermine angeboten. Sollte dies nicht möglich sein, wird der Eintrittspreis dem Kundenkonto gutgeschrieben oder in bar rückerstattet. Die allgemeinen gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen werden dadurch nicht ausgeschlossen.


THEATERCARD, TOPCARD, PARTNERCARD, KULTCARD


Mit dem Erwerb dieser Karten wird den Besuchern ein besonders großes Spektrum an Vorteilen geboten. Der jeweilige Leistungsumfang und die Preise sind im Jahresheft und im Internet (www.landestheater-linz.at) publiziert.


TheaterCard:


Mit der TheaterCard erhält der Inhaber (nur Endverbraucher) - neben anderen Vorteilen - eine Jahresgutschrift (Berechnung ab Ausstellungsdatum der TheaterCard), die in einer bestimmten Relation zum Jahresumsatz des Inhabers steht. Die Gutschrift der Umsätze (von Eintrittskarten und Verkaufsartikeln; vorbehaltlich ausgewählter Gastspiele und von der Direktion festgelegte Vorstellungen) wird zum 31. August jeden Jahres abgerechnet und ist spätestens bis zum Ende der darauffolgenden Spielzeit einzulösen. Willkommensgutschein und Gutschrift sind nur auf Einzelkarten einlösbar. Die TheaterCard ist entsprechend ihrem Aufdruck befristet. Die Anzahl der zu erwerbenden Eintrittskarten ist unbeschränkt. Die TheaterCard ist nicht übertragbar.


Top/PartnerCard:


Die TopCard und die dazu ergänzende PartnerCard ermöglichen den Erwerb von Eintrittskarten für alle Vorstellungen des Landestheaters ausgenommen Premieren, Gastspiele, Kinder- und Jugendstücke (Preise M) und von der Direktion festgelegte Vorstellungen) um 50 % des Normalpreises. Gültigkeit: 1 Jahr ab Ausstellung. Top- und PartnerCard verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht 1 Monat vor Ablauf der Gültigkeit schriftlich gekündigt werden. Beide Cards sind nicht übertragbar.


KultCard:


Mit der KultCard können 5 Vorstellungen nach Wahl (ausgenommen Gastspiele und von der Direktion festgelegte Vorstellungen) im Musiktheater Volksgarten (Platzgruppe 2), in den Kammerspielen und dem Schauspielhaus Promenade (Platzgruppe 1), in der BlackBox (im Musiktheater) oder in der Studiobühne Promenade (freie Platzwahl) besucht werden (gilt auch für Premieren). Für jede weitere Vorstellung ist ein Fixpreis von nur € 7,00 zu zahlen (ausgenommen Gastspiele und von der Direktion festgelegte Vorstellungen). Die Gültigkeit der KultCard erstreckt sich über eine gesamte Spielzeit (1. September bis 31. August des Folgejahres) und verlängert sich automatisch um eine weitere Spielzeit, wenn sie nicht bis zum 30. April eines Jahres für die darauffolgende Spielzeit schriftlich gekündigt wird. Die KultCard ist nicht übertragbar.


ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN FÜR DEN KARTENERWERB


Der Besucher akzeptiert durch den Erwerb der Eintrittskarte die jeweils gültige Hausordnung der Spielstätte oder des Veranstaltungsortes. Dem Personal des Publikumsdienstes ist auf Verlangen die gültige Eintrittskarte vorzuweisen. Jede gültige Eintrittskarte berechtigt zum Besuch der darauf angegebenen Vorstellung. Es darf nur der auf der Eintrittskarte angegebene Platz eingenommen werden.

Bei Verstößen gegen die Hausordnung kann der Besucher der Vorstellung verwiesen werden und gegebenenfalls gegenüber dem Landestheater Linz schadenersatzpflichtig werden. Der Kaufpreis wird in diesem Fall nicht rückerstattet.


DATENSCHUTZ


Zum Erwerb einer Karte oder eines Abonnements muss sich der Besucher mit seinen persönlichen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum) auf der Website des Theaterunternehmers registrieren. Durch die Registrierung auf der Website des Theaterunternehmers stimmt der Besucher der Speicherung der personenbezogenen Daten als Benutzerprofil für spätere Besuche und zum Zwecke der Vertragserfüllung erforderlichen Verwendung der Daten zu.

Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

Nähere Informationen zur Verwendung der personenbezogenen Daten entnehmen Sie unserer aktuell gültigen Datenschutzerklärung im Bereich DATENSCHUTZ.


GUTSCHEINE


Zum Verkauf liegen im Kartenservice bzw. online spezielle Geschenkgutscheine im Wert von 5,00, 10,00 und 20,00 Euro auf. Auf Wunsch gibt es auch Gutscheine über jeden anderen beliebigen Wert. Die Gutscheine sind 3 Jahre ab Ausstellung gültig. Eine Barablöse von Gutscheinen ist nicht möglich.


RECHTSNACHFOLGE


Ändert sich die Rechtsform des Landestheaters Linz, so tritt das Landestheater in seiner neuen Rechtsform in alle Rechte und Pflichten von zu diesem Zeitpunkt bereits getätigter Kartenkäufe ein.

Diese Geschäftsbedingungen unterliegen österreichischem Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Der Theaterunternehmer behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Abonnementbedingungen zu ändern.


Stand: September 2017


ABO-BEDINGUNGEN 2017/2018


ALLGEMEIN


Ein Abonnement gilt, sofern nicht anders festgelegt, für die Dauer eines Spieljahres. Der Abonnentenausweis ist frei übertragbar, für unbesuchte Vorstellungen kann jedoch kein Ersatz geleistet werden. Änderungen des Abonnementplans bleiben dem Theaterunternehmer des Landestheaters Linz vorbehalten. Die Kartenpreise für Abonnements sind im Jahresheft oder in speziellen Publikationen zu einem oder mehreren Abos bzw. im Internet (www.landestheater-linz.at) publiziert. Für Abonnenten gelten im Übrigen die auf sie anwendbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Landestheaters Linz.


TERMINTAUSCH


Abonnenten haben einmal pro Spielzeit die Möglichkeit, einen Termintausch innerhalb des gekauften Abonnements und innerhalb derselben Preisgruppe vorzunehmen. Ein Termintausch ist bis spätestens sieben Tage vor dem zu tauschenden Termin dem Abo-Service des Landestheaters bekannt zu geben. Im Falle eines Termintausches garantiert das Landestheater jedoch nicht für die Verfügbarkeit derselben Sitzplätze bzw. der gleichen Sitzplatzkategorie, wie sie im Rahmen des Abos erworben wurden. Die Mitarbeiter im Aboservice bemühen sich aber, die bestmöglichen Sitzplätze in der jeweiligen Preisgruppe zur Verfügung zu stellen.


WAHLABO


Ein Wahlabonnement ist eine spezielle Form eines nicht an bestimmte Termine gebundenen Abonnements, mit dem der Inhaber Art und Datum seiner Vorstellungen innerhalb einer Spielzeit frei wählen kann (ausgenommen Gastspiele und von der Direktion festgelegte Vorstellungen). Das Wahlabonnement berechtigt, entweder bis zu zehnmal als Einzelperson eine Vorstellung zu besuchen oder bis zu fünfmal zu zweit. Das Single-Wahlabonnement berechtigt, sechsmal als Einzelperson eine Vorstellung zu besuchen. Das Wahlabonnement und das Single-Wahlabonnement berechtigen zur Auswahl von Vorstellungen innerhalb einer Spielzeit. Das Wahlabonnement ist nicht übertragbar. Für innerhalb der Spielzeit nicht besuchte Vorstellungen kann kein Ersatz geleistet werden.


VERLÄNGERUNG UND KÜNDIGUNG


Für die Abonnements der Spielzeit 2016/2017 (1. September 2016 bis 31. August 2017) gilt: Ein Abonnement oder Wahlabonnement verlängert sich automatisch um eine weitere Spielzeit, wenn es nicht bis zum 30. April 2017 für die nächste Spielzeit vom Abonnenten oder vom Landestheater Linz schriftlich (per Post/E-Mail oder Fax) gekündigt wird.


Für die Abonnements der Spielzeit 2017/2018 (1. September 2017 bis 31. August 2018) gilt: Ein Abonnement oder Wahlabonnement verlängert sich automatisch um eine weitere Spielzeit, wenn es nicht bis zum 30. April 2018 für die nächste Spielzeit vom Abonnenten oder vom Landestheater Linz schriftlich (per Post/E-Mail oder Fax) gekündigt wird.


Eine vorzeitige Kündigung oder Änderung des Abos während der laufenden Spielzeit ist nicht möglich. Ausgenommen von der automatischen Verlängerung sind die sogenannten Kurzabonnements, wie das Weihnachtsgeschenk- und das Frühjahrs-Schnupperabonnement sowie das Sommer-Abonnement 2017.Weiters behält sich der Theaterunternehmer des Landestheaters Linz vor, aus wichtigen Gründen, insbesondere bei Zahlungsrückstand oder missbräuchlicher Verwendung, auch zu einem anderen Zeitpunkt außerordentlich zu kündigen.


ÄNDERUNGEN ZU ABONNEMENTS


Für die Abonnements der Spielzeit 2016/2017 (1. September 2016 bis 31. August 2017) gilt: Änderungswünsche - sei es die Abonnementreihe oder den Platz betreffend – können schriftlich (z. B. mit der Bestellkarte im Jahresheft) bis zum 30. April 2017 für die darauffolgende Spielzeit bekanntgegeben werden.


Für die Abonnements der Spielzeit 2017/2018 (1. September 2017 bis 31. August 2018) gilt: Änderungswünsche - sei es die Abonnementreihe oder den Platz betreffend – können schriftlich (z. B. mit der Bestellkarte im Jahresheft) bis zum 30. April 2018 für die darauffolgende Spielzeit bekanntgegeben werden.


Etwaige Änderungen des Abospielplans bleiben dem Theaterunternehmer des Landestheaters Linz vorbehalten.


ABO-AUSWEIS


Der Abo-Ausweis wird eingeschrieben zugesandt. Sollten Sie im September verreisen, bitten wir um Nachricht. Im Fall, dass der zugesandte Abo-Ausweis auf Grund der Nichtübernahme des Abo-Inhabers retourniert wird, liegt dieser beim Aboservice zur persönlichen Abholung bereit.


ZAHLUNGSWEISE


Für die Abonnements der Spielzeit 2016/2017 (1. September 2016 bis 31. August 2017) gilt: Der Abonnementpreis ist bis zum 30. November 2016 fällig.


Für die Abonnements der Spielzeit 2017/2018 (1. September 2017 bis 31. August 2018) gilt: Der Abonnementpreis ist bis zum 30. November 2017 fällig.


Die Bezahlung erfolgt durch Überweisung des Betrages auf das Konto der OÖ Theater und Orchester GmbH, Landestheater Linz bei der Allgemeinen Sparkasse Linz, IBAN AT58 20320 00000 237471 und BIC ASPKAT2L.


RECHTSNACHFOLGE


Ändert sich die Rechtsform des Landestheaters Linz, so tritt das Landestheater in seiner neuen Rechtsform in alle Rechte und Pflichten bestehender Abo-Verträge ein. Der Theaterunternehmer behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Abonnementbedingungen zu ändern.


Stand: März 2017


DAS KLEINGEDRUCKTE ZUR FREUNDSCHAFTSWERBUNG


Die Abo-Werbeaktion gilt für die Werbung von Abonnenten für alle im Abo- und Serviceheft angeführten Abonnements der Spielzeit 2017/2018 (mit Ausnahme des Abos Acht Aufwärts, Top/PartnerCard, KultCard, Theater-Card, Brass-Abo und Kleines Konzert- und Opern-Abo) sowie für alle in der Broschüre „Landabonnement 2017/2018“ vorgestellten Landabonnements.


Als geworben wird ein Abonnent ausschließlich dann angesehen, wenn er dem Landestheater Linz vom Werber schriftlich als Käufer eines Abonnements bekannt gegeben wird. Die schriftliche Mitteilung kann mittels der Antwortkarte am Ende des Abo- und Serviceheftes, mittels Abo-Werbeformular im Internet (www.landestheater-linz.at) oder an abos@landestheater-linz.at erfolgen. Telefonische oder mündlich bekanntgegebene Werbungen können nicht berücksichtigt werden! Der Geworbene darf in der Spielzeit 2016/2017 nicht Besitzer eines Abonnements des Landestheaters Linz und der Top-/PartnerCard oder KultCard gewesen sein (ausgenommen Frühjahrs-Schnupperabo, Weihnachtsgeschenk-Abo und Sommer-Abo).


Bei einem Wechsel innerhalb der Abo-Reihen besteht kein Anspruch auf ein Geschenk. Bei der Werbung von Wahlabonnements kann immer nur eine Person als geworben angesehen werden. Weiters werden sogenannte „Selbstwerbungen“ nicht als Abo-Werbungen im Sinne dieser Aktion akzeptiert.


Die Aktion gilt ausschließlich für jeden bis 31. Oktober 2017 geworbenen Neuabonnenten.


Der Versand der Werbegeschenke erfolgt nach Überprüfung der Richtigkeit der Angaben durch das Landestheater Linz nach dem 15. November 2017 ausschließlich auf dem Postweg. Die Verlosung der Wochenendreisen erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Eine Barablöse der Preise oder ein anderes Reiseziel ist nicht möglich. Eine Teilnahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OÖ. Theater und Orchester GmbH an der Verlosung ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Der Gewinn ist bis spätestens 31. Dezember 2018 einzulösen.

Es gelten die Geschäfts- und Abonnementbedingungen des Landestheaters Linz. Änderungen, Irrtümer, Satz- oder Druckfehler (insbesondere bei Preisen und Terminen) vorbehalten.


Stand: März 2017


TEILNAHMEBEDINGUNGEN GEWINNSPIELE

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, ausgenommen Mitarbeiter der OÖ Theater- und Orchester GmbH (TOG) und deren Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es werden die beim Gewinnspiel genannten Leistungen verlost. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Die Teilnahme über Gewinnspielvereine und automatisierte Dienste ist ausgeschlossen. Die TOG behält sich das Recht vor, Teilnehmer aufgrund von falschen Angaben, Manipulationen oder der Verwendung unerlaubter Hilfsmittel vom Gewinnspiel auszuschließen. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos. Durch die Teilnahme erklärt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen gelesen zu haben und diese ohne Einschränkungen zu akzeptieren. Die Gewinner werden per Zufallsgenerator ermittelt und per E-Mail verständigt und können auf der Website namentlich veröffentlicht werden. Erfolgt binnen 48 Stunden keine Rückmeldung, verfällt der Gewinn und ein neuer Gewinner wird ausgelost. Es gilt der beim Gewinnspiel angegebene Teilnahmeschluss.


BESUCHSBESTIMMUNGEN FÜR FÜHRUNGEN


Eine Stornierung eines gebuchten Termins ist bis spätestens 1 Woche vor dem Termin möglich. Änderungen und Stornierungen sind über die E-Mail Adresse fuehrungen@landestheater-linz.at bekannt zu geben. Bei einer Stornierung nach dieser Frist werden die Kosten der Führung in Rechnung gestellt.


Bei Schulführungen sind während des gesamten Aufenthalts im Theater die jeweiligen Aufsichtspersonen für die Gruppe verantwortlich. Bei Zwischenfällen kann die Führung durch den Guide abgebrochen werden.


Für etwaige Schäden, die am Eigentum des Landestheaters Linz während einer Führung verursacht werden, haftet der Verursacher.


Haustiere (ausgenommen Blindenhunde) sind bei den Führungen nicht erlaubt.


Für abgelegte Garderobe kann keine Haftung übernommen werden.


Die Begehung der Backstage-Bereiche erfolgt auf eigene Gefahr. Aufgrund der langen Wege und vielen Treppen ist für die Tour eine allgemeine körperliche Fitness Voraussetzung. Das Betreten des Bühnenbereiches ist aus sicherheitstechnischen Gründen ausnahmslos verboten!


Fotografieren während der Tour ist grundsätzlich erlaubt. Ausnahmen: Mitarbeiter des Landestheaters Linz in Ausübung ihrer Tätigkeiten und Bühnenbilder, Kulissen und Requisiten VOR der jeweiligen Premiere dürfen nicht fotografiert werden!


Allen Anweisungen der Guides ist Folge zu leisten.


Die Bestimmungen der Hausordnung sind einzuhalten.


Stand: Mai 2017