fakeimg
le_prophete_header_l_3.jpg
Le Prophète
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 24. Jänner 2020 Karten
Play
jedermann-stirbt_l.jpg
jedermann (stirbt)
Kammerspiele
Samstag, 21. Dezember 2019 Karten
Play
prometheus_header_L.jpg
Prometheus Unbound
Studiobühne
Samstag, 14. Dezember 2019 Karten
bettelstudent_header_l.jpg
Der Bettelstudent
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 13. Dezember 2019 Karten
Play
Maria_Stuart_header_L.jpg
Maria Stuart
Schauspielhaus
Mittwoch, 15. Jänner 2020 Karten
Play
der_verschwender_header_large.jpg
Der Verschwender
Schauspielhaus
Samstag, 28. Dezember 2019 Karten
Play
prometheus_news3.jpg

Uraufführung: „Prometheus Unbound“ | Ein Projekt der CyberRäuber

Big Data, Robotik, künstliche Intelligenz – die technologischen Umwälzungen unserer Gegenwart sind enorm und werden in naher Zukunft so gut wie jeden Lebensbereich betreffen. Auch Musik, Lyrik und Bilder werden bereits von 
Algorithmen produziert. Die CyberRäuber fragen deswegen ausgehend von der Prometheus-Legende nach dem Wesen von Kunst. Was ist menschliche Kunst, was künstliche Kunst? Und was entsteht, wenn „machine learning“, künstlich erzeugte Töne, Bildwelten und Texte auf reale Darsteller*innen treffen?
Premiere | 14. Dezember 2019 | Studiobühne
Mehr

OOEN_Christkindl_NEWS.jpg

Benefizveranstaltung

Das Christkindl der OÖNachrichten hat nicht am Heiligen Abend seinen großen Auftritt, sondern bereits im Advent: Am Samstag, den 14. Dezember 2019, geht im Linzer Schauspielhaus die traditionelle Christkindl-Gala über die Bühne. Zahlreiche Künstler*innen und prominente Gäste aus der Region werden das Publikum mit besinnlich-unterhaltsamen Einlagen und einigen Überraschungen in Weihnachtsstimmung bringen. Die Besonderheit: Weil alle Mitwirkenden auf ihre Gagen verzichten, kann das Geld für Notleidende im ganzen Land gesammelt werden. 

OÖN Christkindl-Gala | 14. Dezember 2019 | Schauspielhaus

Mehr

adventsingen_news.jpg

Das Licht kam in die Welt

Knapp zwei Wochen vor Heiligabend wird auf der Bühne des Musiktheaters das Oberösterreichische Adventsingen unser Publikum in Weihnachtsstimmung versetzen. Christine Haiden führt durch einen Abend mit verzaubernd-besinnlichen volksmusikalischen Klängen. Das Adventspiel Ein Licht kam in die Welt spannt einen Bogen vom damals ins Heute und wird inszeniert von Daniel Pascal. Diese besonders stimmungsvolle Premiere bringt erstmals Volksmusik auf die Bühne des Musiktheaters und entsteht in Zusammenarbeit mit dem OÖ Seniorenbund.
OÖ Adventsingen | 14. + 16. Dezember 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

sturm_news.jpg

NESTROY-Preisträgerin Stephanie Mohr inszeniert Literatur-Nobelpreisträger Peter Handkes vielfach ausgezeichnetes „Welttheater-Stück“

Ein Mann sitzt unter einem Apfelbaum und träumt von seiner Kärntner Heimat. Ihm erscheinen seine Mutter, seine Vorfahren und erzählen ihm von Kampf und Widerstand der Kärntner Slowen*innen. Es ist zugleich die Geschichte der Familie Peter Handkes, des streitbaren österreichischen Antiklassikers, der trotz aller Skandale, die ihm treulich folgen, 2019 mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wird. Handkes „(Anti-)Nationalepos“ und „Welttheater-Stück“ wurde vielfach ausgezeichnet. In berückend schöner Sprache erzählt es von Glück und Armut, Liebe und Verbannung, von den Wechselfällen der großen Politik und deren immer trügerischen Versprechungen.
Vorstellungen bis März 2020 | Kammerspiele
Mehr

josef_sabiani.jpg

Das festliche Operettenkonzert zum Jahreswechsel

Im Jahr seines 70. Geburtstags krönt Josef Sabaini sein umfangreiches musikalisches Schaffen mit einem festlichen Galakonzert zum Jahresausklang im Großen Saal des Musiktheaters. Zusammen mit dem Johann Strauss Ensemble und namhaften Solistinnen und Solisten des Landestheaters Linz und des Staatstheaters Nürnberg wird Josef Sabaini ein schwungvolles und anspruchsvolles Programm durch die Operetten- und Walzerliteratur von Strauss über Lehár bis Kálmán präsentieren. Ein Ereignis von besonderem Rang, das Sie nicht versäumen sollten!
30. Dezember 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Entfuehrung_aus_dem_Serail.jpg

Singspiel von Wolfgang Amadé Mozart

1911. Filmemacherin Konstanze reist mit ihrer Assistentin Blonde und dem Kameramann Pedrillo in die Sahara Nordafrikas. Dabei geraten sie in die Gefangenschaft einheimischer Beduinenstämme. Der „Wahltürke“ und örtliche Gouverneur Bassa Selim kauft die Geiseln frei und hält sie in seinem Palast unter Hausarrest, bis Belmonte, Konstanzes Verlobter, zu einem waghalsigen Befreiungsmanöver ansetzt … Inspiriert von den großen Entdeckerinnen des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts setzt François De Carpentries den Linzer Mozart-Zyklus fort.
Vorstellungen bis Mai 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Schneekoenigin_news2.jpg

Eine magische wie zeitlose Geschichte über Freundschaft, Mut, Tapferkeit und die Kraft der Liebe

Kay und Gerda machen alles gemeinsam. Bis ein großer Zauberspiegel, der alles Schöne auf der Welt hässlich und alles Gute böse erscheinen lässt, in tausende winzige Scherben zerbricht: Einer der Splitter trifft Kay und unter dem Zauber verwandelt er sich, wird kälter und gemeiner und folgt schließlich der Schneekönigin in ihren Palast. Niemand weiß, wohin der Bub plötzlich verschwunden ist, doch so schnell gibt Gerda nicht auf! Mutig macht sie sich auf die abenteuerliche Suche nach ihm. Ein zauberhafter Märchenklassiker mit Live-Musik. 
Vorstellungen bis April 2020 | Schauspielhaus
Mehr

sacre_news.jpg

Le Sacre du printemps | Metamorphosen - Zweiteiliger Tanzabend von Mei Hong Lin, Musik von Igor Strawinsky und Richard Strauss

Mit Le Sacre du printemps provozierte Igor Strawinsky einen der größten Skandale der Tanzgeschichte. Tanzdirektorin und Choreografin Mei Hong Lin wächst seit vielen Jahren einer eigenen Interpretation dieses Meisterwerkes entgegen. Gemeinsam mit Chefdirigent Markus Poschner und dem Bruckner Orchester Linz stellt sie sich dieser Herausforderung. Richard Strauss’ Metamorphosen ergänzen Strawinskys Ballett und setzen den mit der Spielzeit 2016/2017 begonnenen Zyklus der Werke des Komponisten fort.
Vorstellungen bis Jänner 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

rdv_news2.jpg

Schauspieldirektor Stephan Suschke inszeniert Thomas Bernhards Theaterstück

Vor, während und nach dem Mittagessen in einer Herrschaftsvilla in Wien Döbling: Drei Geschwister, Kinder unermesslich reicher Großindustrieller, erörtern ihre Lage: Ludwig, wahnsinnig gewordener Philosoph, seine beiden Schwestern, Schauspielerinnen. In typisch Bernhardschen Tiraden rechnen sie mit dem österreichischen Großbürgertum, aber auch mit Medizin-, Kunst-, Wissenschaftsbetrieb ab. Ein Genuss. Mit Christian Taubenheim, Katharina Knap und Theresa Palfi.
Vorstellungen bis März 2020 | Kammerspiele
Mehr

tuerkenoper_serail_new.jpg

Ausstellungseröffnung

Unter dem Titel 'Hier sind wir in der Türkey, und da gehts aus einem andern Tone' – Mozarts Entführung in ihrer Zeit zeigt das Landestheater Linz begleitend eine Ausstellung des Stadttheaters Grein, die dort anlässlich der diesjährigen Produktion der Oper L’incontro improvviso von Joseph Haydn gezeigt wurde. Für die Linzer Entführung haben die Kuratoren die Ausstellung zur Türkenoper thematisch erweitert und Mozarts Singspiel ins Zentrum gerückt.
Ausstellungseröffnung | 15. November 2019 | FoyerGalerie Musiktheater
Mehr

Heute
BlackBox Musiktheater 20:00 - 22:40 Uhr Mary und Max Ausverkauft

LTL BLOG

Das Landestheater Linz

hat einen neuen Blog.

LANDESTHEATERLINZ-BLOG.AT

Gut informiert!

Jahresheft
2019/2020
Abo & Service
2019/2020
Magazin Foyer5
November - Dezember
Monatsspielplan
Dezember
E-Mail
Newsletter
Landestheater
APP für iOS
Landestheater
APP für Android