fakeimg
Sister_Act_header_l.jpg
Sister Act
Grosser Saal Musiktheater
Sonntag, 24. November 2019 Karten
Play
tschick_header_l_new.jpg
Tschick
Studiobühne
Mittwoch, 04. Dezember 2019 Karten
Play
Maria_Stuart_header_L.jpg
Maria Stuart
Schauspielhaus
Freitag, 22. November 2019 Karten
Play
le_prophete_header_l_3.jpg
Le Prophète
Grosser Saal Musiktheater
Mittwoch, 20. November 2019 Karten
Play
Carmina-Burana-header-L.jpg
Carmina Burana
Grosser Saal Musiktheater
Sonntag, 01. Dezember 2019 Karten
Play
le_sacre_header_l2.jpg
Le Sacre du printemps | Metamorphosen
Grosser Saal Musiktheater
Donnerstag, 21. November 2019 Karten
Play
Entfuehrung_aus_dem_Serail.jpg

Singspiel von Wolfgang Amadé Mozart

1911. Filmemacherin Konstanze reist mit ihrer Assistentin Blonde und dem Kameramann Pedrillo in die Sahara Nordafrikas. Dabei geraten sie in die Gefangenschaft einheimischer Beduinenstämme. Der „Wahltürke“ und örtliche Gouverneur Bassa Selim kauft die Geiseln frei und hält sie in seinem Palast unter Hausarrest, bis Belmonte, Konstanzes Verlobter, zu einem waghalsigen Befreiungsmanöver ansetzt … Inspiriert von den großen Entdeckerinnen des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts setzt François De Carpentries den Linzer Mozart-Zyklus fort.
Vorstellungen bis Mai 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

siegfried_news.jpg

Ein turbulentes Erzähltheater über eine der berühmtesten Heldenfiguren Europas

Er ist eine der bekanntesten Sagenfiguren Europas – Siegfried, Held des Nibelungenliedes. Ein ganz besonderer Fan von Siegfried und dessen abenteuerlicher Geschichte erzählt in einem temporeichen Monolog dem Publikum die Geschichte seines Helden. Dabei schlüpft er neben Siegfried in zahlreiche Rollen, stellt Zwerge, König*innen und große Held*innen dar. Die Geschichte der Nibelungen, liebevoll verpackt in eine spannende Geschichte für kleine und große Zuschauer*innen.
Vorstellungen bis März 2020 | Studiobühne Promenade
Mehr

Schneekoenigin_news2.jpg

Eine magische wie zeitlose Geschichte über Freundschaft, Mut, Tapferkeit und die Kraft der Liebe

Kay und Gerda machen alles gemeinsam. Bis ein großer Zauberspiegel, der alles Schöne auf der Welt hässlich und alles Gute böse erscheinen lässt, in tausende winzige Scherben zerbricht: Einer der Splitter trifft Kay und unter dem Zauber verwandelt er sich, wird kälter und gemeiner und folgt schließlich der Schneekönigin in ihren Palast. Niemand weiß, wohin der Bub plötzlich verschwunden ist, doch so schnell gibt Gerda nicht auf! Mutig macht sie sich auf die abenteuerliche Suche nach ihm. Ein zauberhafter Märchenklassiker mit Live-Musik. 
Vorstellungen bis April 2020 | Schauspielhaus
Mehr

sacre_news.jpg

Le Sacre du printemps | Metamorphosen - Zweiteiliger Tanzabend von Mei Hong Lin, Musik von Igor Strawinsky und Richard Strauss

Mit Le Sacre du printemps provozierte Igor Strawinsky einen der größten Skandale der Tanzgeschichte. Tanzdirektorin und Choreografin Mei Hong Lin wächst seit vielen Jahren einer eigenen Interpretation dieses Meisterwerkes entgegen. Gemeinsam mit Chefdirigent Markus Poschner und dem Bruckner Orchester Linz stellt sie sich dieser Herausforderung. Richard Strauss’ Metamorphosen ergänzen Strawinskys Ballett und setzen den mit der Spielzeit 2016/2017 begonnenen Zyklus der Werke des Komponisten fort.
Vorstellungen bis Jänner 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

rdv_news2.jpg

Schauspieldirektor Stephan Suschke inszeniert Thomas Bernhards Theaterstück

Vor, während und nach dem Mittagessen in einer Herrschaftsvilla in Wien Döbling: Drei Geschwister, Kinder unermesslich reicher Großindustrieller, erörtern ihre Lage: Ludwig, wahnsinnig gewordener Philosoph, seine beiden Schwestern, Schauspielerinnen. In typisch Bernhardschen Tiraden rechnen sie mit dem österreichischen Großbürgertum, aber auch mit Medizin-, Kunst-, Wissenschaftsbetrieb ab. Ein Genuss. Mit Christian Taubenheim, Katharina Knap und Theresa Palfi.
Vorstellungen bis März 2020 | Kammerspiele
Mehr

tuerkenoper_serail_new.jpg

Ausstellungseröffnung

Unter dem Titel 'Hier sind wir in der Türkey, und da gehts aus einem andern Tone' – Mozarts Entführung in ihrer Zeit zeigt das Landestheater Linz begleitend eine Ausstellung des Stadttheaters Grein, die dort anlässlich der diesjährigen Produktion der Oper L’incontro improvviso von Joseph Haydn gezeigt wurde. Für die Linzer Entführung haben die Kuratoren die Ausstellung zur Türkenoper thematisch erweitert und Mozarts Singspiel ins Zentrum gerückt.
Ausstellungseröffnung | 15. November 2019 | FoyerGalerie Musiktheater
Mehr

mary_max_news.jpg

Ein neues Musical zum Lachen, Weinen und Mitfiebern!

Das australische Mädchen Mary will herausfinden, ob auch in Amerika Babys in Biergläsern gezüchtet werden, wie ihr Vater ihr das erzählt hat. Aus einem New Yorker Telefonbuch pickt sie sich die Adresse von Max heraus, einem 44-jährigen Asperger-Autisten. Er schreibt tatsächlich zurück, und es entwickelt sich eine Brieffreundschaft, die hält, bis Mary als Erwachsene Max in New York besucht. Die 2017 beim MUT-Wettbewerb für neue Musicals ausgezeichnete bittersüße Musical-Komödie kommt erstmals nach Europa.
Vorstellungen bis 31. Dezember 2019 | BlackBox Musiktheater
Mehr

jugendkarte_news.jpg

Wir feiern mit Ihnen den Weltkindertag im November!

Beim Kauf einer Vollpreiskarte für acht ausgewählte Vorstellungen im Musiktheater, Schauspielhaus und in den Kammerspielen im November gibt es für dieselbe Vorstellung bis zu drei Kinder-/Jugendkarten um je € 1,00 (gültig bis zum vollendeten 26. Lebensjahr).

Alle Infos erhalten Sie beim Kartenservice 0732/76 11-400 oder kassa@landestheater-linz.at

Mehr

bettelstudent_news.jpg

Operettenspezialist Karl Absenger inszeniert Carl Millöckers „Der Bettelstudent“

In dieser Spielzeit kehrt Operettenspezialist Regisseur Karl Absenger mit Carl Millöckers Meisterwerk auf die Bühne des Musiktheaters zurück, um die komische, berührende und mitreißende Geschichte des armen Symon zu erzählen, der vom armen Studenten zum vermeintlich reichen Edelmann wird. Es warten nicht nur die Hits wie „Ich hab sie ja nur auf die Schulter geküsst“ oder „Ich knüpfte manche zarte Bande“, sondern auch eine wunderbar skurrile Erzählung rund um Liebe und (persönliche) Freiheit. Marc Reibel dirigiert das Bruckner Orchester Linz.
Jetzt im Großen Saal Musiktheater
Mehr

verlaengerung.jpg

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer hat in einer heutigen Pressekonferenz die Verlängerung bekannt gegeben.

Die Verträge unseres Intendanten Hermann Schneider sowie unseres Chefdirigenten des Bruckner Orchester Linz, Markus Poschner, wurden um jeweils fünf Jahre verlängert. Hermann Schneider, der seit der Spielzeit 2016/2017 Intendant des Landestheaters ist, wird die Häuser auch in den Jahren 2021 bis 2026 als Intendant künstlerisch leiten. Markus Poschner, der seit der Saison 2017/2018 das Bruckner Orchester führt, wird auch in den Jahren 2022 bis 2027 als Chefdirigent in Oberösterreich erhalten bleiben. Herzliche Gratulation!

Heute
BlackBox Musiktheater 20:00 - 22:35 Uhr Mary und Max Ausverkauft

LTL BLOG

Das Landestheater Linz

hat einen neuen Blog.

LANDESTHEATERLINZ-BLOG.AT

Gut informiert!

Jahresheft
2019/2020
Abo & Service
2019/2020
Magazin Foyer5
November - Dezember
Monatsspielplan
November
E-Mail
Newsletter
Landestheater
APP für iOS
Landestheater
APP für Android