fakeimg
bunburry_header_l.jpg
Ernst ist das Leben
Schauspielhaus
Samstag, 27. April 2019 Karten
Play
polnische_hochzeit_header_L.jpg
Polnische Hochzeit
BlackBox Musiktheater
Sonntag, 28. April 2019 Karten
Play
Arturo-Ui-header_L.jpg
Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui
Schauspielhaus
Freitag, 26. April 2019 Karten
Play
header_L.jpg
Idomeneus
Studiobühne
Samstag, 04. Mai 2019 Karten
laut_header_L.jpg
Extrem laut und unglaublich nah
Kammerspiele
Sonntag, 28. April 2019 Karten
ragtime_header_l.jpg
Ragtime
Grosser Saal Musiktheater
Samstag, 27. April 2019 Karten
Play
JPH_1920.jpg

39 Neuproduktionen aus Oper, Operette, Musical, Tanz, Schauspiel und Junges Theater

Unter dem Motto BEKENNTNISSE präsentierte Intendant Hermann Schneider seine vierte Spielzeit am Landestheater Linz. 39 Neuproduktionen − darunter zehn Uraufführungen und eine Europäische Erstaufführung − stehen auf dem Spielplan. Hinzu kommen fünf Wiederaufnahmen.
Der Kartenvorverkauf für die Spielzeit 2019/2020 hat begonnen!

idomeneus_news.jpg

„Idomeneus“ auf der Studiobühne

Bei seiner Rückkehr aus Troja gerät Idomeneus, König von Kreta, in einen Sturm. Den eigenen Tod vor Augen schwört er, das erste Lebewesen, das ihm an Land begegnet, zu opfern, sollte er lebend in die Heimat zurückkehren. Tatsächlich wird er verschont. Doch der erste, der seinen Weg in der Heimat kreuzt, ist sein Sohn Idamantes. Wird Idomeneus sein eigenes Kind opfern oder mit seinem Versprechen brechen? Eine Produktion des Schauspielstudios des 3. Jahrgangs der Anton Bruckner Privatuniversität. „70 verdammt dichte Theaterminuten“ OÖNachrichten

13. April bis 24. Mai 2019 | Studiobühne Promenade
Mehr

chicago_news.jpg

Liebe, Lüge, Leidenschaft: Mit CHICAGO kommt eines der heißesten und erfolgreichsten Musicals aller Zeiten nach Linz. Der Vorverkauf läuft!

Zwei eiskalte, verführerische Mörderinnen, ein zwielichtiger Rechtsanwalt und ein Gefängnis voller Sünde: Daraus entspinnt das Musical CHICAGO eine intrigante Ménage-a-trois – undurchsichtig und prallgefüllt mit Liebe, Verrat, Rivalität und jeder Menge Sexappeal! Mit wildem, live gespieltem Jazz, heißen Tanzszenen und dem Lebensgefühl der 20er-Jahre bietet CHICAGO alles, was den Broadway und das West End ausmacht: eine fesselnde Story und mitreißende Rhythmen.
Premiere | 17. Juli 2019 | Großer Saal Musiktheater
Weitere Termine 18. Juli – 4. August 2019
Mehr

wiener_saengerknaben_news.jpg

Die gesungene Visitenkarte der Walzerstadt im Großen Saal des Musiktheaters

Die Wiener Sängerknaben sind auf Strauss gewissermaßen spezialisiert: Strauss' Musik bedeutet Wien, ist die gesungene Visitenkarte der Walzerstadt. Seit den 1920er Jahren sind die Walzer und Polkas der Familie Strauss fixer Bestandteil des Konzertrepertoires der Wiener Sängerknaben. In ihrem neuem Programm finden sich neben österreichischer Volksmusik unter anderem die „For Ever-Polka“, die „Matrosen-Polka“, der „Kaiser-Walzer“ oder der „Banditen- Galopp“.
Chorkonzert | 3. Mai 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Marie_Antoinette_news.jpg

Tanzstück von Mei Hong Lin | Musik von Walter Haupt, dem Erfinder der „Klangwolke“

In ihrer neusten Kreation schaut Mei Hong Lin hinter die Fassade der vielgeschmähten Königin und sucht nach dem Wesen jener faszinierenden jungen Frau, die verzweifelt um Freiheit, Selbstbestimmung und ihr Lebensglück kämpfte. „Ein spannendes, großartig getanztes Frauenpsychogramm von Mei Hong Lin zum facettenreichen Musikkosmos von Klangwolke-Erfinder Walter Haupt.“ (OÖNachrichten) „Intensives Zusammenspiel von Musik, Choreografie und Bühnenbild“ (ORF) „Ein makelloses Gesamtkunstwerk“ (Kronen Zeitung)
30. März bis 5. Juni 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

jt_laut_4203.png

Eine Heldenreise der etwas anderen Art

Oskars Vater ist bei den Anschlägen von 9/11 ums Leben gekommen. Seitdem wird er von seinem Sohn schmerzlich vermisst. Unter den Sachen des Vaters findet Oskar einen geheimnisvollen Umschlag mit einem Schlüssel darin und begibt sich auf eine abenteuerliche Spurensuche nach dem passenden Schloss. Eine Heldenreise der etwas anderen Art – voller skurriler, liebenswerter, komischer und aufregender Begegnungen in der Großstadt New York.
12. April bis 2. Juli 2019 | Kammerspiele
Mehr

polnische_hochzeit_news.jpg

Geistreich & witzig: eine echte Entdeckung voller Ohrwürmer!

Der Komponist Joseph Beer ist heute, obwohl er in den 1930er Jahren ein echter Star war, nahezu unbekannt. Als Jude wurde er ab 1938 aber aus dem gesellschaftlichen Bewusstsein und der kollektiven Erinnerung getilgt. Aktuell erlebt vor allem seine Operette Polnische Hochzeit eine Renaissance und kehrt auf die Spielpläne der Opernhäuser zurück. Ein polnischer Freiheitskämpfer kehrt inkognito aus dem Exil zurück, um seine verlorene Jugendliebe zu finden. Diese ist allerdings bereits einem Schwerenöter versprochen, sodass das Glück zunächst verhindert wird.
16. März bis 1. Mai 2019 | BlackBox Musiktheater
Mehr

Arturo-Ui-news.jpg

Schauspieldirektor Stephan Suschke inszeniert Bertolt Brechts Parabelstück

Der Gemüsemarkt Chicagos leidet an der Wirtschaftskrise, als der Gangster Ui dem Karfioltrust Hilfe anbietet. Das korrupte Umfeld ebnet Ui den Weg zur Macht. Als die Gemüsehändler der Stadt Cicero abstimmen sollen, ob sie sich Uis Kontrolle unterwerfen, stimmen sie mit überwältigender Mehrheit für ihn. Brechts Groteske, die er selbst eine „Historienfarce“ nannte, ist ein Schlüsseldrama über den „aufhaltbaren“ Aufstieg Hitlers von den Anfängen bis zur Machtübernahme in Österreich..
15. März bis 15. Juni 2019 | Schauspielhaus
Mehr

penthesilea.jpg

Begeisterung in Linz für unsere „Penthesilea“

Obwohl im Kampf um Troja die Amazonenkönigin Penthesilea und der Griechenheld Achilles auf gegnerischen Seiten kämpfen, verlieben sie sich ineinander. Doch der Krieg ist stärker als diese Liebe, so dass Penthesilea im Wahn schließlich Achilles tötet. Othmar Schoecks 1927 in Dresden uraufgeführte Oper Penthesilea bleibt dem archaischen Duktus dieser Geschichte nichts schuldig, lässt aber auch die verbotene Liebe zwischen Penthesilea und Achilles in spätromantischer Pracht erblühen. In Linz wird diese Oper ebenso bildstark wie überraschend kein Geringerer als Peter Konwitschny inszenieren, der im Sommer 2018 von der Zeitschrift Opernwelt zum „Regisseur des Jahres“ gewählt wurde. „Ein atemberaubendes und fulminantes Opernabenteuer. Perfekt gemeistert!“ OÖNachrichten
2. März bis 5. Juli 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

ragtime_news.jpg

Hochdramatisch, aktuell, mitreißend

New York, Anfang des 20. Jahrhunderts: Ein schwarzer Ragtime-Pianist strebt nach gesellschaftlicher Akzeptanz; ein jüdischer Immigrant steigt zum gefeierten Filmregisseur auf; eine Frau aus der weißen Mittelschicht wird zur Kämpferin für Gerechtigkeit. Ein amerikanisches Les Misérables, hochdramatisch, aktuell, mitreißend – inszeniert vom zweimal mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis ausgezeichneten Linzer Musicalchef Matthias Davids.
Vorstellungen bis 29. Juni 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Heute

NEU! LTL BLOG

Das Landestheater Linz

hat einen neuen Blog.

LANDESTHEATERLINZ-BLOG.AT

Gut informiert!

Jahresheft
2018/2019
Abo & Service
2018/2019
Magazin Foyer5
April - Juni
Monatsspielplan
April
E-Mail
Newsletter
Landestheater
APP für iOS
Landestheater
APP für Android