fakeimg
foyer_3.jpg
Franz Grillparzer

König Ottokars Glück und Ende

Trauerspiel

Schauspiel
Premiere 16.03.2024
Spielstätte Schauspielhaus

Termine 2023/2024

Dienstag, 16. April 2024 19:30 - 22:30 Uhr
Schauspielhaus
19.00 Einführung
Frühjahrs-Schnupper-Abo Schauspiel, Dienstag-Reihe Extra
Donnerstag, 18. April 2024 19:30 - 22:30 Uhr
Schauspielhaus
19.00 Einführung
Schauspiel-Abo + Pädagog:innen-Abo Schauspiel
Freitag, 10. Mai 2024 19:30 - 22:30 Uhr
Schauspielhaus
19.00 Einführung
Linzer Aktivpass-Ermäßigung
Weihnachtsgeschenkabo Schauspiel
Donnerstag, 16. Mai 2024 19:30 - 22:30 Uhr
Schauspielhaus
19.00 Einführung
Landabo Donnerstag
Donnerstag, 23. Mai 2024 19:30 - 22:30 Uhr
Schauspielhaus
19.00 Einführung
Landabo Donnerstag
Mittwoch, 29. Mai 2024 19:30 - 22:30 Uhr
Schauspielhaus
Landabo Mix
Mittwoch, 26. Juni 2024 19:30 - 22:30 Uhr
Schauspielhaus
Landabo Mittwoch
Mittwoch, 03. Juli 2024 19:30 - 22:30 Uhr
Schauspielhaus
zum letzten Mal
Landabo Mittwoch

Stückinfo

Auf dem Höhepunkt seiner Macht trennt sich König Ottokar von Böhmen aus politischen Motiven von seiner Frau Margarete, der Schwester des letzten Babenberger-Herzogs Friedrich II.
Rudolf von Habsburg nimmt sich der Verstoßenen an und begleitet sie zurück in ihre Heimat. Ottokar verfehlt sein großes Ziel, die deutsche Kaiserkrone, weil die Fürsten bei der Kaiserwahl einen gerechten Mann suchen und keinen, der die Rechte anderer mit Füßen tritt.

Ursprünglich plante Grillparzer ein Stück über Napoleon, fürchtete aber die Zensur, da Napoleons Epoche kaum vergangen war. In König Ottokar Premysl fand er einen Stoff, in welchem er dieselben Züge starker Männer in der Politik vorführen konnte. Es gibt noch einen zweiten Ottokar im Stück, den steirischen Chronisten Ottokar von Horneck, der die Worte spricht: „’s ist möglich, dass in Sachsen und beim Rhein / es Leute gibt, die mehr in Büchern lasen; / allein, was not tut und was Gott gefällt, / der klare Blick, der offne, richt’ge Sinn, / da tritt der Österreicher hin vor jeden, / denkt sich sein Teil und lässt die andern reden!“

Einführung

Bilder

König Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra MoserKönig Ottokars Glück und Ende © Petra Moser

Videos

Video for König Ottokars Glück und Ende


Besetzung

Primislaus Ottokar, König von Böhmen
Christian Taubenheim
Margarethe von Österreich, Witwe Heinrichs von Hohenstaufen, seine Gemahlin
Katharina Hofmann
Benesch von Diedicz, die Rosenberge
Horst Heiss
Milota, die Rosenberge
Alexander Julian Meile
Zawisch, die Rosenberge
Benedikt Steiner
Bertha, Beneschs Tochter
Cecilia Pérez
Braun von Olmütz, des Königs Kanzler
Christian Higer
Bela, König von Ungarn
Horst Heiss
Kunigunde von Massovien, seine Nichte
Lorena Emmi Mayer
Rudolf von Habsburg
Helmuth Häusler
Albrecht, sein Sohn
Joël Dufey
Friedrich Zollern, Burggraf von Nürnberg
Sebastian Hufschmidt
Heinrich von Lichtenstein, österreichischer Ritter
Julian Sigl
Der alte Merenberg
Lutz Zeidler
Seyfried Merenberg
Jakob Kajetan Hofbauer
Friedrich Pettauer, steirischer Ritter
Julian Sigl
Herbott von Füllenstein
Jan Nikolaus Cerha
Kärntner Wortführer
Julian Sigl
Ortolf von Windischgrätz
Joël Dufey
Paltram Vatzo, Bürgermeister von Wien
Jan Nikolaus Cerha
Der Bürgermeister von Prag
Julian Sigl
Abgesandter, (Der Kanzler des Erzbischofs von Mainz)
Sebastian Hufschmidt
Elisabeth, Margarethens Kammerfrau
Angela Waidmann
Ein Kammerfräulein Kunigundens, (auch als Knappe)
Nataya Sam
Diener Ottokars
Jonatan Fidus Blomeier
Diener Rudolfs, Bote
Joël Dufey
Chor der böhmischen, österreichischen, steirischen, kärntnerischen Landesherrn, Bürgerinnen und Kriegsleute
Jonatan Fidus Blomeier
Jan Nikolaus Cerha
Joël Dufey
Horst Heiss
Jakob Kajetan Hofbauer
Sebastian Hufschmidt
Cecilia Pérez
Nataya Sam
Julian Sigl
Angela Waidmann
Bühnenmusik
Wolfgang Schlögl
Jonatan Fidus Blomeier
Katharina Hofmann
Alexander Julian Meile
Nataya Sam
Benedikt Steiner
Angela Waidmann