McTeague - Gier nach Gold
Grosser Saal Musiktheater
Montag, 15. Februar 2016 Karten
Der Talisman
Kammerspiele
Samstag, 20. Februar 2016 Karten
Play
Welcome to Astoria
BlackBox Musiktheater
Mittwoch, 27. April 2016 Karten
Play
Singin' In the Rain
Grosser Saal Musiktheater
Sonntag, 14. Februar 2016 Karten
Play
Grand Hotel
Arena Schauspielhaus
Dienstag, 16. Februar 2016 Karten
Play
The Who's Tommy
Grosser Saal Musiktheater
Sonntag, 21. Februar 2016 Karten
Play

Böse Komödie von Oscar Wilde in den Kammerspielen

Der populäre Politiker Sir Robert Chiltern, gutaussehend, glaubwürdig und vermögend, steht kurz vor dem Aufstieg ins Kabinett. Dass sich sein Reichtum einem Insidergeschäft verdankt, getätigt am Anfang seiner Blitzkarriere, weiß nur Mrs. Cheveley, die Sir Robert nun erpresst. Gegen seine Überzeugung soll er im Parlament für ein dubioses Projekt stimmen, in das Mrs. Cheveley investiert hat. Plötzlich steht Sir Robert vor der unschönen Entscheidung: Rücktritt oder Selbstverrat. Sein Ruf als „idealer“ (Ehe-)Mann steht auf dem Spiel.
Premiere: Sa, 13. Februar 2016, 19.30 Uhr, Kammerspiele Promenade
Mehr

Neues Opernstudio in Linz für junge Sängerinnen und Sänger.

Am Landestheater Linz nimmt die Nachwuchsförderung einen wichtigen Platz ein. So wird unter der neuen Intendanz von Hermann Schneider mit der Spielzeit 2016/2017 in Zusammenarbeit mit der Anton Bruckner Privatuniversität für junge Sängerinnen und Sänger das Oberösterreichische Opernstudio unter der Leitung von Gregor Horres gegründet werden. Ziel des Opernstudios ist es, junge Sängerinnen und Sängern den Einstieg in das Soloengagement zu erleichtern. Bewerben können sich Sängerinnen und Sänger der Stimmfächer Sopran, Mezzosopran, Tenor, Bariton oder Bass. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar.
MEHR

Zahnarzt-Western-Oper von William Bolcom

"Besser geht's nicht!" Der Standard, "in jeder Hinsicht unterhaltsam" BR Klassik, "Eine Entdeckung: … Linz beweist Mut!" Wiener Zeitung, "sehr gelungener Opernabend" Tiroler Tageszeitung, "Großer Star des Abends ist Dennis Russell Davies" ORF, "Fabelhaft wandlungsfähige Bühnenbilder" OÖNachrichten, "Perfekt musiziert. Großer Jubel!" Kurier, "Szenisch … gut gelöst" Frankfurter Allgemeine Zeitung, "Grenzgeniale Bühnenidee" Neues Volksblatt
Die nächsten Vorstellungstermine: 15., 26. Februar; 11. März 2016, Großer Saal Musiktheater Volksgarten
Mehr

u\hof: Theater für junges Publikum spielt in der BlackBox

Ein dramatisches Stück von Janne Teller steht im u\hof: auf dem Programm. Diesmal allerdings in der BlackBox des Musiktheaters! Tellers Stück erzählt, wie der Nihilismus des Schülers Pierre Anthon seine Mitschüler_innen anstiftet einen „Berg der Bedeutung“ zu errichten. Sie wollen damit Pierre Anthons These, dass nichts irgendetwas bedeute, widerlegen. Werden anfangs noch willkürliche, ersetzbare Dinge geopfert, so fordert die Gruppe bald Opfergaben von hohem persönlichem Wert. Eine Spirale der psychischen Gewalt setzt sich in Gang, die bald niemand mehr kontrollieren kann. In Linz inszeniert u\hof: Leiter John F. Kutil. Das Stück wird ab 13 Jahren empfohlen.
Die nächsten Vorstellungstermine: 13. Februar 2016, BlackBox Musiktheater Volksgarten
Mehr

Musical in der Arena Schauspielhaus

Golden waren sie, die Roaring Twenties. Bevor am Schwarzen Freitag im Jahr 1929 die Börse einbrach, konzentrierte man sich auf Charlestontanzen, Fransenkleider, chique Hüte, schmale Schnauzer und Champagner-Parties. Im Geiste dieser Zeit spielt das Musical Grand Hotel. Basierend auf Viki Baums Roman Menschen im Hotel, treffen wir dort auf eine illustre Ansammlung von Menschen – von der Ballerina über einen zynischen Kriegsveteran bis zum Hotelpersonal. Alle versammelt in einem Luxushotel. 1989 feierte das Musical seine äußerst erfolgreiche Uraufführung am Broadway. Ein moderner Musicalklassiker, endlich in Österreich. Mehr

Eine musikalische Reise mit Klassik, Filmmusik und Musical

Die Wiener Sängerknaben, der wohl berühmteste Knabenchor der Welt, gastieren mit einem brandneuen Programm im Großen Saal des Musiktheaters am Volksgarten und beschreiten frei nach Jules Verne eine musikalische Reise rund um die Welt mit Hits aus Klassik, Filmmusik und Musical von Henry Purcell über Giuseppe Verdi bis zu Johann Strauß und den Beatles!

Sa, 20. Februar 2016, 19.30 Uhr, Großer Saal Musiktheater Volksgarten

Mehr

Intendant Rainer Mennicken inszeniert Humperdincks Märchenoper

Gerade richtig zur Weihnachtszeit bringt das Landestheater Linz Hänsel und Gretel, die letzte Opern-Premiere des Jahres, heraus. Engelbert Humperdincks Märchenoper wird von Intendant Rainer Mennicken inszeniert. Von ihm stammt auch das am magischen Realismus angelehnte Bühnenbild. Es ist dies seine letzte Inszenierung vor Ende seiner Ära am Landestheater Linz. Zentral sind für Regisseur Mennicken die Kinderängste, die in der Oper verhandelt werden. „Ich habe versucht mir vorzustellen wie Kinder auf dieses Thema gucken“, erklärt er seinen Zugang zum Stoff. Eines sei verraten: Es wird sehr bunt und auf der Bühne werden annähernd 50 (!) Personen unterwegs sein.

Mehr

Das Ein-Frau-Musical von Georg Kreisler in der BlackBox Lounge

Sie will eigentlich nichts als ein bisschen singen und tanzen und ihrem Publikum eine Freude machen. Aber wollen wir das nicht alle?“ schrieb Georg Kreisler über seine Titelheldin Lola Blau. Die junge jüdische Schauspielerin, freut sich 1938 auf ihr Erstengagement am Linzer Landestheater. Hitlers Einmarsch zerstört jedoch ihre Träume. Lola muss fliehen, wandert nach Amerika aus und wird ein gefeierter Showstar in New York. Als sie später nach Wien zurückkehrt, muss sie feststellen, dass ihre Heimat in Trümmern liegt, sich die Menschen nach dem Krieg aber nur wenig verändert haben … Verena Koch inszeniert das Musical für eine Schauspielerin. Anna Lang und Alois Eberl steuern die Klänge bei.

Mehr

Nestroys Posse in den Kammerspielen

Die Rot-Schädlerten sind los! In seiner Posse mit Gesang setzt Johann Nepomuk Nestroy seinen Protagonisten den rothaarigen Titus Feuerfuchs in einer Welt der Ausgrenzung und Diskriminierung von Minderheiten, aber auch des Opportunismus und der Geldgier der Menschen aus. Letztlich sind es oft auch die lächerlichen Zufälligkeiten, die das persönliche Glück des Menschen fördern oder behindern … Peter Wittenberg inszeniert dieses satirische Sprachkunstwerk.

Mehr

Ein extrem intelligentes Wechselspiel zwischen Realität und Kunst

Vordergründig wird die Geschichte von Monsieur Blocq erzählt, der, unheilbar krank, sein lokales Firmenimperium seinen Angestellten vermacht. Als Gegenleistung fordert Blocq einen Tag ein, an dem die Angestellten seiner gedenken. Es soll ein Theaterstück über Blocqs Leben entstehen und das überfordert seine Erben noch mehr als die plötzlich erworbene Verantwortung der Unternehmensführung … Dem französischen Autor und Theatermacher Pommerat gelinge „ein extrem intelligentes Wechselspiel zwischen Realität und Kunst“, so Schauspielchef Gerhard Willert.

Mehr

Heute