fakeimg
hedwig_angry_inch.jpg
Hedwig And The Angry Inch
BlackBox Lounge Musiktheater
Samstag, 29. April 2017 Karten
Play
weisses_roessl.jpg
Im Weissen Rössl
Grosser Saal Musiktheater
Montag, 20. Februar 2017 Karten
Play
die-schoene-und-das-biest.jpg
Disney Die Schöne und das Biest
Grosser Saal Musiktheater
Mittwoch, 02. August 2017 Karten
meerjungfrau.jpg
Die kleine Meerjungfrau
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 24. Februar 2017 Karten
80_Tage.jpg
In 80 Tagen um die Welt
Grosser Saal Musiktheater
Samstag, 04. März 2017 Karten
Play
braut_front.jpg
Die Brautschminkerin
Grosser Saal Musiktheater
Mittwoch, 22. Februar 2017 Karten
Play
SWAP-News.jpg

Ein Dokumentartheaterprojekt über den Swap-Skandal

Für ihre erste Produktion am Landestheater Linz arbeiten Regine Dura und Hans-Werner Kroesinger an einem brisanten Thema: dem Swap 4175, einem Finanzgeschäft zwischen der Stadt Linz und der BAWAG P.S.K. aus dem Jahr 2007, dass das Zinsrisiko einer bereits bestehenden Fremdwährungsanleihe absichern sollte. Im Zuge der Finanzkrise 2008 entwickelte sich dieses Geschäft jedoch anders als erwartet. Ergebnis: eine drohende Schuldenlast von 417,7 Mio. Euro, ein jahrelanger Rechtsstreit mit offenem Ausgang und viel verspieltes Vertrauen seitens der Bevölkerung.
Uraufführung | Sa, 25. Februar 2017 | Kammerspiele
Mehr

das_goldene_vlies.jpg

Das Landestheater erkundet neuen Spielort

König Aietes tötet den bei ihm Asyl suchenden Griechen Phryxus, weil der ein goldenes Widderfell besitzt, das Aietes haben will. Das Gesetz der Gastfreundschaft ist ihm dabei gleichgültig. Doch die Götter rächen den Verstoß: Aietes eigenes Kind, Medea, verrät ihn an den Griechen Jason und flieht mit diesem übers Meer. Der Fluch des Vlieses allerdings verfolgt die beiden: Auf der Suche nach Asyl verwandelt ihre Ehe sich in eine Hölle.
Mehr

braut.jpg

„Man muss vergeben, aber man darf nicht vergessen.“

Vor dem historischen Hintergrund des taiwanesischen „Weißen Terrors“ erzählt Mei Hong Lin von dem Schicksal einer Frau, die nach der Ermordung ihres Mannes ganz auf sich allein gestellt ist. Um für sich und ihren Sohn sorgen zu können, schminkt sie junge Bräute für deren Hochzeit. Die maskengleiche Schminke ist dabei Sinnbild ihres eigenen Seins, in dem sie die eigentliche Wahrheit wie hinter einer Maske, zu überdecken sucht. Als der Sohn plötzlich stirbt, tritt jedoch die ungeschminkte Wahrheit zu Tage … Mehr

kulturuni_news.jpg

Ein Semesterferienprojekt für 15-25-jährige

Aus der THEATERUNI wird heuer die KULTURUNI. In Kooperation mit vielen Linzer Kulturinstitutionen wird auch in den kommenden Semesterferien wieder ein umfangreiches Programm für junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren angeboten. SCHÖNE NEUE WELT? Zu dieser Frage entstehen in ganz Linz Performances, die dann in einem Stadtspaziergang gezeigt werden – das Publikum wandelt durch die Stadt, die Zuschauer kommen zu den Performern.
Kulturuni | 18. - 25. Februar 2017
Mehr

phil_Blech_Wien.jpg

Konzert-Gastspiel mit 15 Musikern aus Wiener Orchestern

Die Idee, ein Blechbläserensemble mit zwei Schlagwerkern zu gründen, entstand während einer philharmonischen Konzertreise im Jahr 2010. Ziel war es, die Wiener Blechblas- und Schlagwerktradition zu erhalten, zu fördern und ihr neue Impulse zu geben. phil Wien sind 15 Musikerpersönlichkeiten aus renommierten Wiener Orchestern, Freunde und Kollegen, die alle in Wien ausgebildet wurden. Besonders stolz sind die Musiker auf ihre erste CD phil Blech Wien, die im Jahr 2013 bei der Deutschen Grammophon erschienen ist.
Gastspiel | Sa, 11. März 2017 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

rico.jpg

Eine spannende Geschichte über eine wunderbare Freundschaft

Der zehnjährige Rico wohnt mit seiner Mutter in einem Mehrparteienhaus und verbringt viel Zeit auf Entdeckungsreisen bei den anderen Mietern. Er bezeichnet sich selbst als „tiefbegabt“ – das Denken dauert bei ihm eben etwas länger. Sein Leben verändert sich schlagartig, als er Oskar kennenlernt. Eine spannende Geschichte über eine wunderbare Freundschaft nach dem gleichnamigen Roman von Andreas Steinhöfel. Junges Theater für alle ab 9 Jahren Mehr

BOL_Konzert_Carnegie_news.jpg

Perfekter Auftakt der bereits dritten USA-Tournee des Bruckner Orchesters Linz

Das Debüt des Bruckner Orchesters in der ausverkauften New Yorker Carnegie Hall zum 80. Geburtstag von Philip Glass wurde ein voller Erfolg. Das Bruckner Orchester Linz spielte unter der Leitung von Dennis Russell Davies am 31. Jänner die Uraufführung von Glass' 11. Sinfonie. Der gesamte Abend stand ganz im Zeichen des Komponisten. Im Publikum fanden sich unter anderem Philip Glass' Wegbegleiter und Freunde Meryl Streep, Paul Simon und Richard Gere ein.

101 Orchestermusiker sind mit 70 Flight-Cases und insgesamt 7 Tonnen Gepäck bis 14. Februar für 9 Konzerte in den USA auf Tour. 

Zum Offiziellen Tour-Blog

don_giovanni_2.jpg

Leben nach dem Lustprinzip

Don Giovanni, der ewige Verführer, Freidenker und Genuss-Süchtige, kehrt in Mozarts gleichnamiger Oper zurück und erobert erstmals die Bühne des Musiktheaters! Mit nichts weniger als der Inszenierung der „Oper aller Opern“ (E. T. A. Hoffmann) stellt sich der Franko-Belgier François De Carpentries dem Linzer Publikum erstmals als Regisseur vor. „Viva la libertà!“, und so wird Don Giovanni wie gewohnt nicht nur die Sehnsucht der Damen auf der Bühne wecken … Mehr

wiesses_roessl.jpg

Eine große Revue mit 'Happy End'

Ralph Benatzkys Singspiel Im Weißen Rössl ist eine ironisch-humorige „Ode an die Sommerfrische“ und gelungene Mischung aus Lustspiel, Schwank, Operette und Revue mit Titeln, die allesamt Ohrwürmer sind wie „Die ganze Welt ist himmelblau“, „Mein Liebeslied muss ein Walzer sein“, „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“, oder „Zuschau‘n kann i net“ inszeniert von Regisseur Karl Absenger und mit den Publikumslieblingen Matthäus Schmidlechner, Gotho Griesmeier, Günter Rainer, Fenja Lukas, Sven Hjörleifsson, Alfred Rauch u.v.m. Mehr

niemand.jpg

Eine kleine Sensation - Ödön von Horváths verschollenes Frühwerk aufgetaucht

Dieses Theaterstück ist eine kleine Sensation: ein „neues“ Stück Ödön von Horváths aus dem Jahr 1924, das verschollen war und erst 2015 wieder auftauchte. Die Uraufführung von Niemand fand erst vergangenen September im Theater an der Josefstadt statt. Das Landestheater Linz zeigt diese Tragödie nun als zweites Haus, inszeniert von Peter Wittenberg. Niemand ist ein Mietshausdrama und erzählt die Geschichte des geldgierigen Krüppels Lehmann, der in der Zeit der Weltwirtschaftskrise die Bewohner seines Mietshauses ausbeutet. Mehr

Heute

Gut informiert!

Jahresheft
2016/2017
Abo & Service
2016/2017
Magazin Foyer5
Jänner/Februar
Monatsspielplan
Februar
E-Mail
Newsletter
Landestheater
APP