fakeimg
fanny_header_L.jpg
Fanny und Alexander
Schauspielhaus
Freitag, 03. April 2020 Karten
nora_header_L_2.jpg
Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte
Kammerspiele
Donnerstag, 27. Februar 2020 Karten
Play
angstmaenn_header_l2.jpg
Angstmän
Kammerspiele
Samstag, 29. Februar 2020 Karten
Play
Entfuehrung_aus_dem_Serail_L.jpg
Die Entführung aus dem Serail
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 28. Februar 2020 Karten
Play
Nathan_header_L3.jpg
Nathan der Weise
Schauspielhaus
Samstag, 29. Februar 2020 Karten
Play
bettelstudent_header_l.jpg
Der Bettelstudent
Grosser Saal Musiktheater
Donnerstag, 09. April 2020 Karten
Play
cinderella_news.jpg

Tanzabend von Mei Hong Lin | Musik von Sergej Prokofjew

Ein junges Mädchen emanzipiert sich Kraft ihres eigenen Willens, mit Mut und der Unterstützung magischer Kräfte, findet ihr Glück – und heiratet dazu auch noch den Prinzen. Und wenn sie nicht gestorben sind … Mei Hong Lin beweist in ihrer Fassung von Cinderella, dass das bekannte Zitat aus Schuberts Wanderer, „dort, wo du nicht bist, dort ist das Glück“ nicht zutreffen muss. Sie ruft auf, Mut zu haben, sein Leben aktiv in die Hand zu nehmen und neu zu hinterfragen. Dabei bleibt sie der Märchenhandlung von Cinderella nichts schuldig. Nichts ist unmöglich, wenn man daran glaubt!
Mit dem Ensemble TANZ
LIN.Z und dem Bruckner Orchester Linz
Premiere | 29. Februar 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

nora_news3.jpg

Ironisch, bunt und schrill erzählt. Jubel für Elfriede Jelineks Theaterdebüt!

Nora hat Mann und Kinder verlassen, um in ein freies, selbstbestimmtes Leben aufzubrechen. Von ihren neuen Kolleginnen in einer Fabrik erntet sie dafür aber keineswegs Bewunderung, sondern Unverständnis. Nora will dennoch mit positivem Beispiel vorangehen – verstrickt sich aber schon bald in erneuter Abhängigkeit. Mit ihrem dramatischen Debüt aus dem Jahr 1979 demonstriert Elfriede Jelinek bitterböse die ökonomischen Tücken weiblicher Emanzipation.
Vorstellungen bis Juni 2020 | Kammerspiele
Mehr

Jane_Monheit_news.jpg

„The Great American Songbook“ und „Brazilian Jazz“

Jane Monheit, in Long Island, New York in eine musikalische Familie geboren, gewinnt 1998 den 2. Platz beim Gesangswettbewerb des Thelonious Monk Institutes. Der Beginn einer steilen Karriere. Kongeniale Partner wie Ivan Lins, Sergio Mendes, Toots Thielemans zeugen heute von ihrer Akzeptanz in der obersten Liga der internationalen Jazzszene. Das Upper Austrian Jazz Orchestra freut sich, bereits zum siebten Mal einen Gast der internationalen Jazzszene für ein gemeinsames Konzert im Großen Saal des Musiktheaters einladen zu können.
Jane Monheit | 5. März 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Nathan_news3.jpg

Lessings Drama in der cleveren und rasanten Inszenierung von Katrin Plötner

Im von Kreuzrittern bestürmten Jerusalem leben die Anhänger*innen dreier Religionen mehr schlecht als recht zusammen. Der Sultan, der die Stadt mit seinen Sarazenen unterworfen hat, steht im Waffenstillstand mit den Christen, deren Patriarch versucht, durch Geheimdienstarbeit und Intrigen die Stellungen der Sarazenen auszuhöhlen. Hinzu kommt, dass Krieg teuer ist und dass die Sarazenen pleite sind. Da kommt Sittah, die Schwester des Sultans, auf die Idee, Nathan, einen reichen Juden, um Kredit zu bitten.
Vorstellungen bis Juni 2020 | Schauspielhaus
Mehr

Trollspion_news.jpg

Ein Theaterstück für Kinder – humorvoll und mit viel Liebe | 5+

Ein als Naturforscher getarnter Trollspion nimmt das junge Publikum mit zu seiner Expedition auf eine Insel: Er soll den Beweis für die Existenz der Trolle liefern. Die richtige Höhle hat er schon gefunden. Nun muss er sie anlocken. Vorsicht ist geboten, denn er hat gehört, dass Trolle sehr hinterhältig und fies sein können. Doch stimmt das überhaupt? Humorvoll und mit viel Liebe entdeckt in einer sinnlichen Forschungsreise der Monolog von Wolfram Hänel die nordische Sagenfigur.
Vorstellungen bis Mai 2020 | Studiobühne
Mehr

Roemer_news2.jpg

Perfekt gemachter Klamauk! Sehenswert!

Rom, etwa 200 vor Christus: Sklave Pseudolus hofft nur auf eines: endlich frei zu sein! Dafür ist er sogar bereit, seinen jungen Herrn Hero mit der Kurtisane Philia zusammenzubringen. Diese ist aber schon Hauptmann Miles Gloriosus versprochen, und auch Heros Eltern Domina und Senex sind von der Liaison alles andere als begeistert. ― Die überaus witzige Musicalkomödie von Stephen Sondheim basiert auf Werken des römischen Dichters Plautus. „Schrill, bunt und witzig!“ OÖNachrichten
Vorstellungen bis Juli 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Totenwacht_news.jpg

Uraufführung: „Die Totenwacht“ nach der Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach

AmTotenbett ihrer Mutter rechnet Anna mit ihrem Nachbarn Georg Huber ab. Anna stammt aus ärmlichen Verhältnissen, erzählt von demütigenden Vorgängen in ihrer Kindheit und Jugend und der gewalttätigen Beziehung zu Georg. Eine leidenschaftliche Abrechnung gegen männliche Gewalt in einer patriarchalischen Welt. Marie von Ebner-Eschenbach zählt zu den großen deutschsprachigen Autorinnen des 19. Jahrhunderts und ist zugleich eine Autorin, die sich in ihren Erzählungen für die Gleichberechtigung der Frau einsetzt. Ein hoch emotionaler Theaterabend in der Inszenierung von Sara Ostertag und mit Live-Musik der Wiener Singer-Songwriterin Clara Luzia.
Vorstellungen bis Mai 2020 | Studiobühne Promenade
Mehr

trovatore_news.jpg

„Il trovatore“: die populärste Oper Giuseppe Verdis in gefeierter internationaler Besetzung

Il trovatore, Verdis populärste Oper, erzählt eine bizarr-wilde Geschichte aus dem Mittelalter, die von überbordendem Hass, Rachegelüsten, Kriegsgeschrei, aber auch von romantischer Liebe und aufopferungsvoller Hingabe energetisch angetrieben wird. Dank seiner intensiv-glühenden Musik gelingt es Giuseppe Verdi jedoch, dass einem die Personen dieser Oper trotz der unglaubliche Begebenheiten, die sie durchleben müssen, doch ganz nahe sind und unser aller Mitgefühl erobern.

Vorstellungen bis Mai 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

angstmaenn_news.jpg

„Angstmän“: Ein mit sehr viel Liebe gemachtes Kinder- und Erwachsenenstück

Mit Witz, viel Charme und zwei außergewöhnlichen Superhelden behandelt der Autor für Kinder relevante Themen wie Angst vor dem Alleinsein, Streit und Versöhnung. Eine rasante Mutmachgeschichte für Held*innen des Alltags und solche, die es noch werden wollen. Ein panisches Kammerspiel von Hartmut El Kurdi.
Vorstellungen bis März 2020 | Kammerspiele
Mehr

prometheus_news3.jpg

Uraufführung: „Prometheus Unbound“ | Ein Projekt der CyberRäuber

Big Data, Robotik, künstliche Intelligenz – die technologischen Umwälzungen unserer Gegenwart sind enorm und werden in naher Zukunft so gut wie jeden Lebensbereich betreffen. Auch Musik, Lyrik und Bilder werden bereits von 
Algorithmen produziert. Die CyberRäuber fragen deswegen ausgehend von der Prometheus-Legende nach dem Wesen von Kunst. Was ist menschliche Kunst, was künstliche Kunst? Und was entsteht, wenn „machine learning“, künstlich erzeugte Töne, Bildwelten und Texte auf reale Darsteller*innen treffen?
Vorstellungen bis Februar 2020 | Studiobühne
Mehr

LTL BLOG

Das Landestheater Linz

hat einen neuen Blog.

LANDESTHEATERLINZ-BLOG.AT

Gut informiert!

Jahresheft
2019/2020
Abo & Service
2019/2020
Magazin Foyer5
Jänner - März
Monatsspielplan
Februar
E-Mail
Newsletter
Landestheater
APP für iOS
Landestheater
APP für Android