fakeimg
Fidleio_header_l.jpg
Fidelio | Twice through the heart (Zweimal durchs Herz)
Grosser Saal Musiktheater
Dienstag, 27. Oktober 2020 Karten
Play
Koenig_Oedipus_header_l.jpg
König Ödipus
Schauspielhaus
Dienstag, 27. Oktober 2020 Karten
Play
LILIOM_header_L.jpg
Liliom
Schauspielhaus
Freitag, 30. Oktober 2020 Karten
Play
BEL_header_l.jpg
Bilder einer Ausstellung
Grosser Saal Musiktheater
Donnerstag, 29. Oktober 2020 Karten
Play
sedierten_header_l.jpg
Die Sedierten
Kammerspiele
Dienstag, 03. November 2020 Karten
Play
dreimaederlhaus_header_l.jpg
Das Dreimäderlhaus
BlackBox Musiktheater
Montag, 26. Oktober 2020 Karten
Play
LILIOM_news_2.jpg

Peter Wittenberg filtert aus Molnárs „Liliom“ den Opfer- und Täter-Aspekt eines emotional Verwahrlosten

Liliom ist als Ausrufer bei der Karussellbesitzerin Frau Muskat angestellt. Als er sich in das junge Dienstmädchen Julie verliebt, kündigt ihm Frau Muskat die Arbeit auf. Liliom liebt Julie und schlägt sie. Beide heiraten und leben in ärmlichen Verhältnissen. Als Julie ein Kind erwartet, lässt sich Liliom zu einem Raubüberfall überreden und plant, mitsamt der Familie nach Amerika auszuwandern. Der Überfall scheitert und Liliom ersticht sich. Im Himmel wird ihm der Prozess gemacht und nach 16 Jahren Fegefeuer kommt er für einen Tag auf die Erde zurück. Dort trifft er auf seine Tochter …
„Charmante Prater-Strizzis als gefühlskalte Prügler“ Kronen Zeitung
Mehr

winterreise_news.jpg

Liederzyklus von Franz Schubert | Mit Publikumsliebling Martin Achrainer

Franz Schuberts Winterreise ist ein Wunderwerk emotionaler Erzählkunst. In Hermann Schneiders szenischer Umsetzung werden die 24 Lieder von Liebe und Leid zur Echokammer der Sehnsüchte, cineastisch überwältigend in der Ausstattung von Falko Herold und Patrick Bannwart. Aufgrund der großen Nachfrage kehrt die Inszenierung mit Martin Achrainer und Tommaso Lepore für drei Vorstellungen in den Großen Saal des Musiktheaters zurück. „Ein perfekter Musiktheaterabend, der uns vom ersten bis zum letzten Moment in seinen Bann zieht.“ Concerti
26. Oktober 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Koenig_Oedipus_news2.jpg

Peter Wittenberg inszeniert Sophokles brandaktuelle Schicksalstragödie!

Eine Seuche wütet in Theben. Ernten gehen ein, ungeborene Kinder sterben und ein Ende ist erst in Sicht, wenn der Mörder des König Laios gefasst ist – so will es das Orakel. Ödipus möchte die Sache sogleich aufklären. Doch seine Suche führt ihn unweigerlich zu sich selbst. König Ödipus gilt als Paradebeispiel der Schicksalstragödie und zählt zu den herausragenden Werken der Weltliteratur. Mit Alexander Hetterle, Christian Higer, Sebastian Hufschmidt, Angela Waidmann, Julian Sigl, Lutz Zeidler, Helmuth Häusler und Lorraine Töpfer. „100 pausenlose Minuten eines pulsierenden und lange nachklingenden Theater-Kraftwerks.“ OÖNachrichten
Mehr

Characters.jpg

Tanzbarer Electroswing, explosive Perkussion, klassische Klänge, charmante Chansons und fetzige Rockmusik, gepaart mit Schauspiel und Comedy!

Louie’s Cage Percussion präsentiert mit Characters eine humoristische Biografie rund um die Entstehung des Ensembles. Das Programm stellt die unerschöpfliche Kreativität der Musiker und die Klangvielfalt ihres Instrumentariums unter Beweis: tanzbarer Elektroswing und explosive Perkussion reihen sich an klassische Klänge, charmante Chansons oder fetzige Rockmusik. Mit Virtuosität, Humor und Gefühl schlägt Louie’s Cage Percussion ein neues Kapitel für Schlagzeug und klassische Musik auf.
Gastspiel | 18. November 2020 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

LDL_news3.jpg

Mit dem Ohrwurm und Welthit „Dein ist mein ganzes Herz“ wurde Richard Tauber zum Star!

Kaum eine Partie ist mit dem Linzer Weltstar Richard Tauber so eng verbunden, wie die des Prinzen Sou-Chong aus Franz Lehárs Das Land des Lächelns. Dem Komponisten und „seinem“ Tenor, dem er mit „Dein ist mein ganzes Herz“ erneut ein persönliches „Tauber-Lied“ in die Kehle geschrieben hatte, geriet die Uraufführung 1929 in Berlin neuerlich zum Triumph. Anlässlich des 150. Geburtstags Franz Lehárs zeigt das Landestheater eine Neuproduktion dieser erfolgreichsten Lehár-Tauber-Operette.
„Hitverdächtig! Unbedingt anschauen!“ OÖ Volksblatt
Mehr

woodstock_news.jpg

KONZERTE DER EXTRAKLASSE IM GROSSEN SAAL MUSIKTHEATER

Blasmusik im großen Stil. Ein Konzertsaal gefüllt mit Klängen, die man so schnell nicht vergessen wird. Fünf Mal eine erfrischende Abwechslung und fünf Mal die beste Gelegenheit, sich davon zu überzeugen, dass Blasmusik viel mehr ist, als man vielleicht im ersten Moment denken würde. Das ist die erfolgreiche Konzertreihe Woodstock in Concert, die das Linzer Musiktheater und das Woodstock der Blasmusik zusammenbringt. In der Saison 2020/2021 reicht das Programm von traditionell bis unkonventionell, von weihnachtlich bis erfrischend, von modern bis böhmisch. Die fünf Ensembles vereinen das beste aus der Blasmusikwelt mit feinster Spielkunst.

WOODSTOCK IN CONCERT | BRASS-ABO

dreimaederlhaus_news.jpg

Ein amüsantes Singspiel mit Musik von Franz Schubert!

Generationen von Operettenfreund*innen ging bei Heinrich Bertés rührend-heiterem Dreimäderlhaus das Herz auf, wenn sie mit dem armen Komponisten Franz Schubert mitleiden durften, als dieser zum Verzicht auf seine Liebe zu dem reizenden Hannerl genötigt wird. Freilich hat das hier gezeigte Biedermeieridyll nur wenig mit Schuberts tatsächlicher Lebens- und Liebensrealität zu tun. Und so haben Ola Rudner (Musik) und Angelika Messner (Text) mit viel Witz und Einfühlungsvermögen dieser alten Operette eine Frischzellenkur verpasst und sie mit dem aktuellen Stand der Schubert-Biografik ausgesöhnt. „Das hat Witz“ OÖNachrichten Mehr

sedierten_news_gruppe.jpg

Martin Plattner erschuf mit „Die Sedierten“ eine berührend-bizarre Text-Welt

Nach der gefeierten Uraufführung von rand: ständig im Rahmen des Thomas Bernhard Stipendiums in der Spielzeit 2018/2019 zeigt das Landestheater Linz mit Die Sedierten ein neues Stück des jungen Tiroler Dramatikers Martin Plattner. Die Sedierten erzählt von der Paradoxie, am Leben teilhaben zu wollen, und sich doch davon überfordert zu fühlen – ein witzig-böses Sprachkunstwerk über schonungslosen Substanzengebrauch und die Mechanismen kollektiver Vereinsamung.
„Guter Stoff“ OÖNachrichten
Mehr

BEL_news.jpg

Mit TANZLIN.Z und Musik von Modest Mussorgski und Sound von RANDOMHYPE

Mit Bilder einer Ausstellung schafft Mussorgski einen klanggewaltigen Klavierzyklus, der in seiner Modernität und Klangfarbigkeit bereits das 20. Jahrhundert vorausahnen lässt. Mei Hong Lin taucht zusammen mit dem Klangkomponisten und DJ Christian Düchtel alias RANDOMHYPE choreo­grafisch tief in die Klangmassen des Werks ein, um mit TANZLIN.Z bekanntes Bewegungsmaterial neu zu formen und in einen anderen Kontext zu stellen. TANZLIN.Z und Mussorgski: reframed. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch Beat und Seelen­welten, hinein in einen digitalen und analogen Klangkosmos!
Ein ausdrucksstarker und bildgewaltiger Tanzabend!
Mehr

Liebschaften_NEWS.jpg

Das Schauspiel meldet sich mit „Gefährliche Liebschaften“ furios zurück

Laclosʼ berühmter Roman erzählt von den Intrigen der Marquise de Merteuil und ihres ehemaligen Geliebten Valmont. Zu Beginn wird die Marquise von dem Comte de Gercourt verlassen. Sie rächt sich durch Valmont, der die zukünftige Ehefrau Gercourts verführt und für eine Heirat von Stand unmöglich macht. In Wahrheit will Valmont die tugendhafte Madame de Tourvel, die alles tut, um seinen Nachstellungen zu entkommen. Regie führt Susanne Lietzow, die in der vergangenen Spielzeit mit Schillers Maria Stuart für einen Triumph sorgte!

„Ensemble in Höchstform“ OÖNachrichten

Mehr

Heute
Großer Saal Musiktheater 17:00 - 19:45 Uhr Piaf

SICHER IST SICHER

Aktuelle Informationen und Maßnahmen für Ihren Vorstellungsbesuch.


jetzt INFOrmieren

Gut informiert!

Jahresheft
2020/2021
Abo & Service
2020/2021
Monatsspielplan
Oktober
Magazin Foyer5
September - Oktober
E-Mail
Newsletter
Landestheater
APP für iOS
Landestheater
APP für Android