fakeimg
foyer_2.jpg

Christian Taubenheim

  Christian Taubenheim © Peter Philipp
© Peter Philipp

Christian Taubenheim wuchs in Wuppertal auf. Nach dem Abitur, Zivildienst und einem Pädagogik-Studium absolvierte er ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater, Saarbrücken.

Im Anschluss folgten ab 2001 Festengagements am Theater Ulm, Theater Würzburg, Staatstheater Saarbrücken und zuletzt am Staatstheater Nürnberg.

Er spielte u. a. die Titelrolle in Heinrich von Kleists Amphitryon (Regie: Stephan Suschke), den Alpenkönig aus Der Alpenkönig und der Menschenfeind von Ferdinand Raimund (Regie: Georg Schmiedleitner), Ödipus in Sophokles’ Ödipus Tyrann und Ödipus auf Kolonos (Regie: Andreas von Studnitz). Ferner war er als Junger Grenzjäger im Weibsteufel von Karl Schönherr und in Elfriede Jelineks Ulrike Maria Stuart als Andreas Baader/Engel (Regie: Fanny Brunner) zu sehen.

Des Weiteren spielte er Biff in Tod eines Handlungsreisenden von Arthur Miller (Regie: Sascha Hawemann) und wurde hiermit 2015 zum Internationalen Theaterfestival nach Peking eingeladen. Eine Koproduktion mit dem C.I.T.O. - Theater in Ouagadougou/Burkina Faso führte ihn außerdem nach Afrika.

Zuletzt arbeitete er unter der Regie von Frank Behnke als Strafverteidiger Biegler in Ferdinand von Schirachs Terror. Ab der Spielzeit 2016/2017 ist er fixes Ensemblemitglied am Landestheater Linz.

STÜCKE UND ROLLEN
Solaris
Berton
Das goldene Vlies
Peronto
Kreon
Ein Volksfeind
Peter Stockmann
Niemand
Fürchtegott Lehmann
Leben des Galilei
Galileo Galilei