fakeimg
mt_grossersaal_4.jpg

Felix Losert

Seit dem Frühjahr 2006 arbeitet Felix Losert am Landestheater Linz, er ist Leitender Dramaturg für Musiktheater und betreut Opern, Operetten und Musiktheater für Kinder.
Der gebürtige Berliner studierte Musikwissenschaft, Geschichte und Kunstwissenschaft in seiner Heimatstadt und in Venedig. Nach dem Magisterexamen begann er, regelmäßig Essays und populärwissenschaftliche Beiträge zu schreiben, u. a. für die Staatsoper Stuttgart, die Internationale Bachakademie Stuttgart, die Münchner Philharmoniker und die Staatsoper Unter den Linden Berlin. Als Musikwissenschaftler publizierte er zu Tschaikowsky und zur italienischen Oper des Verismo. Er fertigte Übersetzungen aus dem Italienischen an, so für das Theater St. Gallen. 1998/99 war Felix Losert Assistent der Leitung des RIAS Jugendorchesters Berlin. Von 1998 bis 2002 schrieb er als freier Mitarbeiter für Der Tagesspiegel Berlin. Sein erstes Festengagement als Dramaturg ging er 2002 am Theater Erfurt ein, wo er über 20 Musiktheater- und Schauspielproduktionen betreute. Felix Losert schreibt für die Opernzeitschrift Orpheus.

Was macht ein Dramaturg?
Der Dramaturg ist am Theater v. a. künstlerischer Berater, sein Arbeitsfeld reicht in die Produktionsleitung und Öffentlichkeitsarbeit hinein. Zu seinen Aufgaben gehört die Beratung des Intendanten bei der Spielplangestaltung, der Auswahl der Sänger und der Besetzung, die kritische Beratung des Regieteams, die Planung, Gestaltung und eventuell Moderation von Begleitveranstaltungen sowie das Verfassen von Texten für Pressearbeit, Theaterzeitung und Programmhefte.