fakeimg
led_ring.jpg

Daniela Dett

  Daniela Dett © Gerald Kiesewetter
© Gerald Kiesewetter

Daniela Dett ist 1977 in Bad Aussee geboren, im Hausruckviertel aufgewachsen und lebt in Linz.

An der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien wurde sie zur Musicaldarstellerin ausgebildet und begann danach das Studium für „Gesangspädagogik – Jazz und improvisierte Musik“ an der Bruckner-Universität Linz. Engagements führten sie u. a. an das Theater der Jugend Wien, die Kammerspiele Linz, das Theater Phönix, den Posthof Linz, das Deutsche Theater München, die Komödie Frankfurt, das Landestheater Linz, das Theater Spectacel Wilhering, das Theater im Hof Enns, die Kulturfabrik Helfenberg etc.

Seit Dezember 2012 ist sie fixes Mitglied im Musicalensemble des Musiktheaters Linz, wo sie regelmäßig in Hauptrollen zu sehen ist. Abseits des Theaters arbeitete sie mit dem Upper Austrian Jazz Orchestra, Erwin Schrott, dem Janoska Ensemble, dem Spring String Quartett, dem Johann Strauss Ensemble, dem Bruckner Orchester, Vincent Bueno  u. v. a. zusammen und gründete gemeinsam mit Henry Mason den Theaterverein „Shakespeare grådaus“. Neben dem Förderpreis für das Solo-Projekt Lady Lazarus wurde Daniela Dett mit der Richard-Tauber-Medaille (Publikumsliebling) ausgezeichnet und als Beste Hauptdarstellerin für den Deutschen Musical Theater Preis 2017 nominiert. 2020 folgte die Auszeichnung mit dem Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich, zuletzt gewann sie 2021 für die Verkörperung der Édith Piaf im gleichnamigen Musical den BroadwayWorld Austria Award in der Kategorie „Best Performer In A Musical“.

Aktuell spielt sie u. a. Édith Piaf im Musiktheater Linz und tritt mit dem hochkarätigen Ensemble „quart@art“ auf.


„Daniela Dett stellt quer durch alle Genres immer etwas mehr dar, als man in Kategorien zu fassen vermag. Sie verbindet Künste und Menschen, verblüfft, erstaunt, wagt und gewinnt immer. Der Dialog und das Verbindende dient ihr als wichtige Komponente. Ein Publikumsliebling, der das Herz auf der Zunge trägt und dazu immer genau weiß, wie viel Hingabe notwendig ist, um im Ereignis wirken zu können, ohne dem Kunstwerk die Leichtigkeit zu nehmen.“ Zitat aus der Laudatio zum Bühnenkunstpreis 2020


14 Fragen an Daniela Dett
VERGANGENE SPIELZEITEN
Spielzeit 2020/2021
Piaf
Édith Piaf
Lieder für eine neue Welt (Songs for a new World)
Open Air: All we have is now!

Spielzeit 2019/2020
Sister Act
Mutter Oberin
Die spinnen, die Römer!
Proteanerinnen
Mary und Max - Und irgendwo ein Licht
Vera

Spielzeit 2018/2019
Lazarus
Girl 1
Ein Amerikaner in Paris
Milo Davenport
Ragtime
Mutter

Spielzeit 2016/2017
In 80 Tagen um die Welt
Fionula Fix
The Full Monty - Ganz oder gar nicht
Vicky Nichols / Susan
Préludes
Dahl
On the town
Diana Dream / Dolores Dolores / Lucy Schmeeler

Spielzeit 2015/2016
Terra Nova oder Das weiße Leben
Marylin
The Who's TOMMY
Mrs. Walker
Singin' In The Rain
Lina Lamont
Grand Hotel
Elisaweta Gruschinskaja
Into The Woods - Ab in den Wald
Frau des Bäckers

Spielzeit 2014/2015
Show Boat
Julie La Verne
Les Misérables
Madame Thénardier
The World Goes 'Round
Company
Amy
The Who's TOMMY
Mrs. Walker

Spielzeit 2013/2014
Die Hexen von Eastwick
Jane Smart
Seven in Heaven
Ensemble
HONK!
Moni / Platsch / Prinzesschen / Mutter Schwan
The Wiz
Addaperle
Ensemble
Babytalk
Charlotte
Show Boat
Julie La Verne

Spielzeit 2012/2013
Die Hexen von Eastwick
Jane Smart
Seven in Heaven
HONK!
Moni / Platsch / Prinzesschen / Mutter Schwan

Spielzeit 2011/2012
Das Narrenschiff
Lola

Spielzeit 2009/2010
Wir sind Linz

Spielzeit 2008/2009
Motte & Co
Marienkäferin
Atalanta
Atalanta
Nur für drei Tage
Alex
La Cage aux Folles
Anne
Jacqueline
Candide oder Der Optimismus
Cunégonde
Rattenkind
Erste Alte
Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson enthüllt die entsetzliche Wahrheit, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist
Hasses Mutter
Mampf!
Pest oder Unbeaufsichtigte Gepäckstücke
Elisabeth
Risiko
Michelle
Wir sind Linz