fakeimg
fallback_musiktheater_3.jpg
Jochen Ulrich

Das Narrenschiff

Ballett nach dem Roman von
Katherine Anne Porter
Musik und Arrangements von
David Wagner

Ballett
Premiere 23.05.2012
Spielstätte

Diese Produktion steht leider nicht mehr auf dem Spielplan

Stückinfo

Eine illustre Gesellschaft versammelt sich am Vorabend der Naziherrschaft an Deck des Dampfschiffes „Vera“, das von Mexiko nach Deutschland fährt: eine rauschgiftsüchtige spanische Aristokratin mit revolutionären Ansichten, die als politisch Verbannte von Kuba nach Teneriffa deportiert wird, eine frustrierte amerikanische Millionärsgattin, ein jüdischer Fabrikant, ein deutscher Industrieller mit ungeniert nazistischen Ansichten, ein junges Maler-Pärchen, ein herzkranker Schiffsarzt und eine Salsa-Truppe nebst Sängerin.
Auf engem, unentrinnbarem Raum treten Leidenschaften, Abneigungen, Sehnsüchte unbekannter Dimensionen deutlicher zutage als im normalen Umfeld der einzelnen – ein Funke genügt, und das explosive Nebeneinander fliegt in die Luft.
Angeregt durch die Lektüre des spätmittelalterlichen Textes Das Narrenschiff  von Sebastian Brant fand die amerikanische Autorin Katherine Anne Porter (1890–1980) das archetypische Bild der Schiffsreise als Lebensreise. Rund 20 Jahre lang arbeitete sie an ihrem Roman, bevor er 1962 erschien und zu einem großen Erfolg wurde. Bereits kurze Zeit
später wurde er mit Starbesetzung – darunter Oskar Werner, Simone Signoret und Vivien Leigh – von Hollywood verfilmt.
Jochen Ulrich wird zu Songs und Tanzmusik der 20er- und 30er-Jahre komische, rührende, schneidend scharfe und absurde Bilder choreographieren und mit seinem internationalen Ensemble auf eine ideale Grundlage für diesen Abend der amüsant-grotesken Menschheitsthemen zurückgreifen können.
Das Schiff als Metapher für die Welt mit den Narren als seinen Passagieren kommentierte die Autorin Katherine Anne Porter so: „Es sind keineswegs nur die anderen, die die Narren abgeben! Wir sind alle Passagiere auf diesem Schiff, doch wenn es ankommt, ist jeder allein.“


Besetzung

Thiele, Schiffskapitän
Ziga Jereb
Dr. Schumann, Schiffsarzt
Fabrice Jucquois
La Condesa, die als politisch Verbannte deportiert wird
Darie Cardyn
Mary Treadwell, eine geschiedene Dame die nach Paris zurückkehrt
Anna Štĕrbová
Herr Löwenthal, ein Geschäftsmann
Wallace Jones
Die Autorin
Sarah Deltenre
David Scott & Jenny Brown, ein unverheiratetes Pärchen, beide Kunstmaler
Morgan Reid
Tine Schmidt
Pepe, ein Entertainer
Alexander Novikov
Lola, eine Sängerin
Daniela Dett
Amparo, eine Tänzerin
Viktoria Slavina
Erster Schiffsoffizier
Matej Pajgert
Johann, Schiffsjunge
Gabriel Wanka
Frau Schmitt, kürzlich in Mexiko verwitwet
Clara Pascual Martí
Elsa, ihre Tochter
Agata Moll
Herr Rieber
Alister Noblet
Fräulein Lizzi Spöckenkieker
Lucia Pajgert
Herr Freytag, ein Dandy
Sakher Almonem