fakeimg
tour_header.jpg

Magdalena Hoisbauer

  Magdalena Hoisbauer © Reinhard Winkler
© Reinhard Winkler

Magdalena Hoisbauer wurde 1988 in Linz geboren und studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Schon während ihres Studiums absolvierte sie zahlreiche Praktika im interdisziplinären Kunst- und Kulturbereich sowie Regie- und Dramaturgiehospitanzen in den Sparten Schauspiel und Musiktheater (u. a. Linz09 Kulturhauptstadt Europas, Landestheater Linz, Volksoper Wien). 2012 schloss sie ihr Studium mit einer Diplomarbeit zur Dramaturgie des Autors Roland Schimmelpfennig bei Prof. Monika Meister ab. In der Saison 2011/2012 war sie am Burgtheater Wien engagiert, wo sie verschiedene Produktionen als Dramaturgieassistentin betreute. In der Eröffnungsphase des Musiktheaters am Volksgarten absolvierte Magdalena Hoisbauer eine Dramaturgieassistenz am Landestheater Linz und war in diesem Rahmen maßgeblich an der Eröffnungsproduktion Spuren der Verirrten beteiligt. Infolge dessen wurde sie in der Spielzeit 2013/2014 als feste Assistentin in der Musiktheaterdramaturgie verpflichtet und in der darauffolgenden Saison als Dramaturgin in den Bereichen Oper und Konzert übernommen.

In der laufenden Spielzeit 2017/2018 betreut sie u. a. die Linzer Neuinszenierung von Verdis Rigoletto in der Regie von Andreas Baesler sowie La Damnation de Faust von Hector Berlioz in der Inszenierung von David Marton (Koproduktion mit der Opéra de Lyon).