fakeimg
led_ring.jpg

Ilona Ágnes Tömő

 Ilona Ágnes Tömő ©
Ilona Ágnes Tömő studierte nach dem Besuch des Kunstgymnasiums und der Pädagogischen Hochschule in Ungarn an der Kunstuniversität Linz Textil, Kunst & Design. Ihre Zwischendiplomarbeit, die Rauminstallation Alzheimer-Raum, ist als permanente Ausstellung in der Villa Sinnenreich, dem Museum für Sinneswahrnehmung in Rohrbach, zu sehen.
Im Anschluss an ihr Diplom 2005 studierte sie an der Kunstuniversität Medienkultur- und Kunsttheorie. Bereits seit 1994 leitet sie in Kooperation mit Künstlern in Ungarn und Serbien verschiedene Filzworkshops.
Seit 1996 präsentiert sie ihre Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Ungarn, Österreich und Frankreich.
2008 erhielt sie ein Stipendium für den Aufenthalt im Internationalen Gastatelier Maltator in Gmünd (Kärnten).
Ab der Spielzeit 2008/2009 bis 2010/2011 arbeitete Ilona Ágnes Tömő als Ausstattungsassistentin und anschließend bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt als Bühnen- und Kostümbildnerin am Landestheater Linz, weiters an der Deutschen Bühne in Ungarn und für das Festival der Regionen (OÖ).
Ihre künstlerischen Arbeiten wurden 2009 in der OÖ Kunstmesse in Linz präsentiert und im selben Jahr bei der 3. Internationalen Triennale der Textilkunst in Szombathely (Ungarn) mit dem Kunstpreis in der Kategorie Raumtextilien ausgezeichnet.