fakeimg
fallback_promenade_2.jpg

Anja-Nina Bahrmann

 Anja-Nina Bahrmann ©
Anja-Nina Bahrmann war ab Spielzeit 2006/07 bis 2008/2009 Ensemblemitglied des Landestheaters Linz.
Sie studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Saarbrücken und der Robert Schuhmann Hochschule Düsseldorf, an der sie ihre Ausbildung bei Jeanne Piland 2006 mit Auszeichnung abschloss. Die aus Siegburg bei Bonn stammende Sängerin, die von der Jütting-Stiftung ein Stipendium zuerkannt bekam, gewann 2005 den Richard-Strauss-Wettbwerb. Neben Opernschulproduktionen („Primadonna Corilla“ in Viva la Mamma und „Susanna“ in Le Nozze di Figaro) gaben ihr Engagements 2004/05 an der Deutschen Oper am Rhein („Noemie“ in Cendrillon) und 2005/06 am Aalto Theater Essen („Bastienne“ in Bastien und Bastienne) die Gelegenheit zu ersten Bühnenerfahrungen. Bei den Seefestspielen Mörbisch verkörperte Anja-Nina Bahrmann im Sommer 2006 „Juliette“ in Léhars Graf von Luxemburg (DVD). Im August 2007 trat die junge Sängerin am Theater an der Wien als „Barbarina“ (Le Nozze di Figaro) auf.