fakeimg
anastasia_header.jpg
Terrence McNally | Stephen Flaherty | Lynn Ahrens

Anastasia

Landestheater Linz präsentiert in besonderer Zusammenarbeit mit Stage Entertainment, Tom Kirdahy und Hunter Arnold ANASTASIA
Buch von Terrence McNally | Musik von Stephen Flaherty
Gesangstexte von Lynn Ahrens | Deutsch von Ruth Deny (Dialoge) und Wolfgang Adenberg (Gesangstexte)

Inspiriert durch denTwentieth-Century-Fox-Film

mit spezieller Übereinkunft mit Buena Vista Theatrical

Nach dem Theaterstück von Marcelle Maurette in der Adaption von Guy Bolton

 

Orchestrierung von Doug Besterman

Vokalarrangements von Stephen Flaherty

Tanzarrangements von David Chase,

Keyboard-Programmierung von Gerald Landschützer

 

In Auftrag gegeben durch Dmitri Bogatschew

Original-Broadway-Produzenten: Stage Entertainment, Bill Taylor, Tom Kirdahy, Hunter Arnold

 

In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Musical
Österreichische Erstaufführung 10.09.2022
Spielstätte Großer Saal Musiktheater
Dauer 02 Std. 45 min.

Termine 2022/2023

Donnerstag, 15. Dezember 2022
Stehplatzkarten ab 1 1/2 Stunden vor Beginn direkt an der Vorstellungskassa erhältlich
Cast
19:30 - 22:15 Uhr
Ausverkauft
Sonntag, 18. Dezember 2022
Stehplatzkarten ab 1 1/2 Stunden vor Beginn direkt an der Vorstellungskassa erhältlich
Cast
17:00 - 19:45 Uhr
Ausverkauft
Samstag, 07. Jänner 2023
Stehplatzkarten ab 1 1/2 Stunden vor Beginn direkt an der Vorstellungskassa erhältlich
Cast
19:30 - 22:15 Uhr
Ausverkauft
Freitag, 17. Februar 2023
Stehplatzkarten ab 1 1/2 Stunden vor Beginn direkt an der Vorstellungskassa erhältlich
Cast
19:30 - 22:15 Uhr
Ausverkauft
Freitag, 10. März 2023
Stehplatzkarten ab 1 1/2 Stunden vor Beginn direkt an der Vorstellungskassa erhältlich
Besetzung
19:30 - 22:15 Uhr
Ausverkauft
Mittwoch, 22. März 2023
Geschlossene Vorstellung
Besetzung
19:30 - 22:15 Uhr

Stückinfo

Nach der Oktoberrevolution wird die Familie des letzten russischen Zaren Nikolaus II. durch einen Anschlag der Bolschewiki ermordet. Der Legende nach überlebt durch einen Zufall als einziges Familienmitglied die jüngste Tochter Anastasia. Ihre Großmutter, Großfürstin Maria Fjodorowna, verspricht demjenigen eine hohe Belohnung, der Anastasia auffindet. Die Betrüger Dimitry und Vlad versuchen, sich das Geld mit einem Double der Zarentochter zu erschleichen. Die unter Amnesie leidende Straßenkehrerin Anya kommt ihnen wie gerufen, denn sie sieht Anastasia zum Verwechseln ähnlich ...

Der erfolgreiche Zeichentrickfilm von 1997 wurde wenig später vom Ragtime-Team Terrence McNally, Stephen Flaherty und Lynn Ahrens für die Bühne adaptiert. Die Autor:innen waren sich einig, dass das Musical auch ein erwachsenes Publikum ansprechen sollte. Die Legende vom Überleben der Zarentochter Anastasia wird historisch schlüssiger erzählt und bietet so die Grundlage für ein echtes Familienmusical, das am Broadway über 800-mal gezeigt wurde und nun erstmals in Österreich zu sehen ist.