fakeimg
Schauspielhaus_04.jpg

Horst Lamnek

 Horst Lamnek ©
Horst Lamnek wurde in Wien geboren und schloss seine Gesangstudien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ab. Meisterkurse absolvierte er bei Brigitte Fassbaender und Dietrich Fischer-Dieskau.
Horst Lamnek war in der Spielzeit 2003/2004 Mitglied am Internationalen Opernstudio Zürich, ab 2004 am Theater Ulm und ist seit 2006 freischaffend tätig. Er gastierte in Bonn, Essen, Regensburg, Wiesbaden, Hagen und an der Komischen Oper Berlin in Partien wie "Figaro" (Le Nozze di Figaro), "Leporello" (Don Giovanni), "Don Alfonso" (Così fan tutte), "Don Magnifico" (La Cenerentola), "Sparbüchsen Bill" (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny), Leander (Die Liebe zu den drei Orangen) sowie "Gefänginsdirektor Frank" (Die Fledermaus). Beim Musikfestival Grafenegg gastierte er neben Anja Kampe und Falk Struckmann als "Don Fernando" in Beethovens Fidelio.
Konzertauftritte mit Ensembles wie der Deutschen Kammerphilharmonie, der Wiener Akademie oder dem Stuttgarter Kammerorchester führten ihn unter anderem nach Berlin (Philharmonie: h-moll Messe) nach Bremen (Glocke: Magnificat), nach Athen (Megaron: Les Noces von Strawinsky ) oder nach Madrid (Auditorio Nacional: Elias).
Horst Lamnek gastiert am Landestheater Linz als "Monterone" (Rigoletto) und "Baron de Gondremarck" (Pariser Leben).
VERGANGENE SPIELZEITEN
Rigoletto (2012/2013)
Graf von Monterone
Pariser Leben (2012/2013)
Baron von Gondremark
Pariser Leben (2012/2013)
Baron von Gondremark
Die Fledermaus (2013/2014)
Frank