fakeimg
tour_header.jpg

Jana Markovic

  Jana Markovic © Petra Moser
© Petra Moser

Die in Serbien geborene Mezzosopranistin Jana Markovic ist seit August 2020 Mitglied des Oberösterreichischen Opernstudios am Landestheater Linz und studiert im Lehrgang Musiktheaterstudio an der Anton Bruckner Privatuniversität.

Ihre Ausbildung erhielt sie an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig, wo sie den Masterstudiengang Oper im Juli 2020 als Studentin von Prof. Carola Guber abschloss. Großen Einfluss auf ihre sängerische Entwicklung hatte außerdem die Arbeit mit Nena Brzakovic am „Institut für Gesang und Atemschulung“ in Berlin. 2019 debütierte Jana Markovic an der Oper Leipzig als Sandmännchen in Engelbert Humperdincks Hänsel und Gretel. Im selben Jahr gab sie ihr Debüt als Prinz Orlofsky in Johann Strauss' Operette Die Fledermaus auf Schloss Belvedere in Weimar sowie als Dritte Dame in Die Zauberflöte von Wolfgang Amadé Mozart beim Festival der Deutschen Sprache in Bad Lauchstädt. Ebenfalls 2019 war sie als Jean Vicomte de Morcearf in Le Portrait de Manon von Jules Massenet an der Leipziger Musikhochschule zu hören. Dort hatte sie bereits 2017 auch die Rolle des Hänsel in Hänsel und Gretel gesungen.

Wichtige Impulse erhielt Jana Markovic auch durch die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Ulf Schirmer, Matthias Foremny, Christoph Gedschold, Andrea Sanguineti.

Darüber hinaus wurde sie 2020 mit dem Grand Prix bei dem Internationalen Opernkurs in Beeskow ausgezeichnet.
STÜCKE UND ROLLEN