fakeimg
Schauspielhaus_05.jpg

Leonardo Rodrigues

 Leonardo Rodrigues ©
Leonardo Rodrigues wurde in Brasilien geboren, wo er Infor­matik und Tanz studierte. Nach seinem Abschluss wurde er vom Balé Teatro Castro (Bahia Ballett) in Salvador engagiert. Mit dieser Kompanie ging er auf Tourneen im Nahen Osten, in Südamerika, Asien und schließlich Europa, wo er seine Laufbahn am Grazer Opernhaus – unter der Leitung von Darrel Toulon – fortsetzte. Im Anschluss ging er an die Landesbühnen Sachsen.
2004 – 2008 tanzte Leonardo am Staatstheater Nürnberg unter der Leitung von Daniela Kurz. Im gleichen Zeitraum war er zudem in externen Projekten tätig wie dem Human Rights Award in Nürnberg, den Bregenzer Festspielen und dem Aldeburgh Festival und arbeitete mit William Nadylam (Peter Brook Company) und Duccio Bellugi-Vannucci (Theatre du Soleil).
Als Dozent arbeitete Leonardo mit der Ballettakademie Fürth und entwickelte eigene Projekte mit dem Jugendballett von Salvador. Auch für das Staatstheater Nürnberg, das Neue Museum Nürnberg und Wettbewerbe in Brasilien, wo er gerade mit dem 1. Preis für eines seiner Stücke ausgezeichnet wurde, kreierte er eigene Arbeiten.
Weiters arbeitete Leonardo unter Mei Hong Lin in einem Stück von Jochen Ulrich am Staatstheater Darmstadt, für Cocoon Dance, das Steptext Projekt in Bremen, die freie Theaterszene in Nürnberg, Jean Renshal, Joshua Monten und Jonathan Lunn.
Die langjährige Zusammenarbeit mit der Choreographin Daniela Kurz führt Leonardo Rodrigues in der Spielzeit 2013/2014 mit Dido und Aeneas auch an das Landestheater Linz.
VERGANGENE SPIELZEITEN