fakeimg
fallback_promenade_2.jpg

Antje Sternberg

 Antje Sternberg ©
Antje Sternberg wurde in Berlin geboren. Nach einer Ausbildung als Herrenmaßschneiderin studierte sie Kostümgestaltung an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Im Anschluss war sie zunächst als Kostümassistentin am Berliner Me­tropol-Theater tätig, bevor sie 1999 als Kostümdirektorin am Hans Otto Theater Potsdam engagiert wurde. Dort konnte sie ihre ersten eigenen Kostümbilder verwirklichen. Von 2003 bis 2009 arbeitete sie mit Uwe Eric Laufenberg als Intendanten zusammen. Mit ihm wie mit Gisbert Jäkel verbinden sie kontinuierlich gemeinsame Produktionen. So entstanden Leo Tolstois Krieg und Frieden in einer Schauspiel-Fassung am Hans Otto Theater (2004; Regie und Bühne: Gisbert Jäkel), Ernst Kreneks Oper Karl V. bei den Bregenzer Festspielen (2008; Regie: Uwe Eric Laufenberg, Bühne: Gisbert Jäkel) und an der Kölner Oper Don Giovanni und Die Entführung aus dem Serail (jeweils 2010; Regie: Uwe Eric Laufenberg und Bühne: Gisbert Jäkel). Das Kostümbild für den Ring des Nibelungen ist ihre erste Arbeit am Landestheater Linz.