fakeimg
mt_aussen_1.jpg

Rob Pelzer

  Rob Pelzer © Peter Philipp
© Peter Philipp
Rob Pelzer wurde in Landgraaf, in den Niederlanden geboren. Er erhielt seine künstlerische Ausbildung in Amsterdam, London und Wien. Er war in Produktionen in den verschiedensten Ländern zu sehen. In seiner Heimat u. a. in En nu naar bed (Frans), Piraten von Penzance (Frederick), The Last Five Years, The Lion King (Timon, Zazu und Ed) und in den Uraufführungen von Rex (Rex) und Ciske de Rat, ferner am Stadttheater Bozen in Jekyll and Hyde (Stride), in Antwerpen in Romeo und Julia (Romeo), in Hamburg in Mozart! (Wolfgang Amadeus Mozart) und an der Grazer Oper in Gigi. In Wien spielte er am Theater an der Wien in der Uraufführung von Mozart! (Wolfgang Amadeus Mozart alternierend), am Ronacher sowie am Berliner Admiralspalast in The Producers (Carmen Ghia) und im Palais Novak in Boeing Boeing Andersrum (KLM-Steward Joop). Weiters gastierte er mit den Vereinigten Bühnen Wien in China und unterrichtete am Fontys Konservatorium in Tilburg. Neben seiner Arbeit auf der Bühne synchronisierte er in Holland zahlreiche Rollen für Fernsehen, Hörspiel und Film. Seit Dezember 2012 ist Rob Pelzer Mitglied des Musicalensembles am Landestheater Linz und spielte seither in fast allen Linzer Musicalproduktionen Hauptrollen wie Robert in Company, Monsieur Thénardier in Les Misérables, Otto Kringelein in Grand Hotel und den Bäcker in Into the Woods.

2017 erhielt er als Linzer Publikumsliebling die Richard-Tauber-Medaille der Musiktheaterfreunde, und für seine Rolle als Passepartout in der Uraufführung In 80 Tagen um die Welt wurde ihm in Berlin der Deutsche Musicaltheaterpreis verliehen.