fakeimg
Schauspielhaus_02.jpg

Susann Hagel

 Susann Hagel ©
Susann Hagel studierte an der Hochschule für Musik Würzburg bei Jutta Bucelis-Dehn, von der sie auch heute noch stimmlich betreut wird.
Von 1996 bis 2000 war sie in der Opernklasse an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg sowie der Gesangsklassen von Judith Beckmann und William Workman. Sie bestand ihr Operndiplom mit höchster Auszeichnung. Sie gewann verschiedene Preise bei Wettbewerben, so u. a. 1999 den 2. Preis der Elise-Meyer-Stiftung, Hamburg.
Von 1999 bis 2001 war sie Mitglied des Internationalen Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper. Im Laufe ihrer Karriere führten sie Engagements und Gastverträge an bekannte Opernhäuser, u. a. das Festspielhaus Baden-Baden, das Ständetheater Prag, die Oper Frankfurt, das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin, die Komische Oper Berlin und das Theater Dortmund. Dort sang sie u. a. Partien wie „Gilda“ (Rigoletto), „Baronin Freimann“ (Der Wildschütz) und „Tamiri“ (Il re pastore von Mozart).
Ihre vielseitige Konzerttätigkeit, darunter zahlreiche Liederabende, führten die Sopranistin ins In- und Ausland. Seit 2004 ist Susann Hagel sowohl als Opern- und Konzertsängerin als auch als Gesangspädagogin freischaffend tätig.
Zuletzt war sie als „Antonia“ (Hoffmanns Erzählungen), als „Gräfin Mariza“ in Kálmáns gleichnamiger Operette und in der Uraufführung von Jozséf Sáris Der Hutmacher am Theater Regensburg zu erleben.
VERGANGENE SPIELZEITEN