fakeimg
Schauspielhaus_04.jpg

Alfonso Hierro-Delgado

 Alfonso Hierro-Delgado ©
Der Spanier Alfonso Hierro-Delgado wurde im 1976 in Monesterio geboren. Zunächst arbeitete er als Schauspieler in der Theatertruppe Cámara Negra Teatro. Parallel hierzu begann er seine Ausbildung im modernen Tanz am Andalusischen Tanz-Zentrum, wo er in Balletten von Ramón Oller auftrat. Es folgte eine klassische Ballettausbildung, die er unter der Direktion von Sean Wood und Patrice Delay an der École de Danse de Genève abschloss. Im Jahre 2002 wurde er Mitglied des Ballet Junior de Genève, wo er u. a. in Balletten von Thierry Malandain, Kirsten Debrock und Dominique Bagouet auftrat. Des weiteren kam es zu einer Kooperation mit der Alias-Kompagnie in Genf. In der Spielzeit 2005/2006 tanzte er im Ballett des Tiroler Landestheaters Innsbruck und wechselte mit der Spielzeit 2006/2007 in das Ballettensemble des Landestheaters Linz unter der Leitung von Jochen Ulrich, wo er bis 2009 in zahlreichen Produktionen mitwirkte.
Ab dem Jahr 2009 arbeitete er unter anderem als Gasttänzer am Stadttheater Fürth, am Staatstheater Darmstadt sowie beim Tanzverein Tanz Bei Mir in Linz mit Daniel Morales Pérez. Im Juli 2009 zeichnete er für die Choreographie zu Shakespeares Der Sturm beim theaterSPECTACEL Wilhering verantwortlich (Inszenierung Joachim Rathke). 
In der Spielzeit 2011/2012 war er festes Ensemblemitglied der Tanzcompagnie Gießen. Im November 2012 war er als Gast am Theater an der Rott für die Tanzproduktion Bluthochzeit engagiert. Im Sommer 2013 folgte eine weitere Tanzproduktion von Tanz bei mir beim theaterSPECTACEL in Wilhering mit dem Titel Ohne Schüssel.
In der Spielzeit 2013/2014 zeichnet er für die choreographische Einrichtung der Komödie im Dunkeln in den Kammerspielen verantwortlich.