fakeimg
Schauspielhaus_01.jpg

Walter Vogelweider

Der gebürtige Grazer besuchte die Kunstgewerbeschule am Ortweinplatz HTL Graz und war erst als Grafiker und Fotograf tätig. Seine Ausbildung zum Bühnenbildner schloss er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz mit Auszeichnung ab und ist seit 1990 als freischaffender Bühnenbildner tätig. Schon während der Studienzeit arbeitete der auch für seine grafischen Arbeiten und Ausstellungsgestaltungen bekannte Künstler mit Martin Kusej, Hans Hoffer, Elfriede Jelinek und Hans-Werner Henze.

Seine geistige Herkunft, die Kunstgewerbeschule, vergaß der Künstler nie und gestaltete in diesem Sinne auch einige Landesausstellungen, und nach wie vor Objekte, wie zum Beispiel: Für die I. Bank die Installation Die alte Dame, oder Die Installation im alten AKH. Weiter erarbeitete er mit Thomas Brezina einen Erlebnispark für die ganze Familie. Im Auftrag des Forschungszentrums Seibersdorf designte er eine Ausstellung für das Forum Alpbach. Für zahlreiche Theaterproduktionen im deutschsprachigen und asiatischen Raum verantwortlich wirkte er aber auch als Ausstatter bei Events, bei denen er u. a. mit Persönlichkeiten wie Joe Zawinul, Ennio Morricone, Mikis Theodorakis, Renato Zanella und Sir Peter Ustinov arbeitete. Das Betätigungsfeld des Künstlers ist sehr breit gefächert und bewegt sich von Klassikern wie Shakespeare, Lessing, Ibsen und Schiller, bis hin zur Gegenwartsliteratur wie Achternbusch oder Jelinek. Keine Berührungsängste zeigt er auch im Musiktheater wo er als Ausstatter für Oper, Operette und Musical tätig ist. Von 2002 bis 2012 war er auch als technischer Leiter und Bühnenbildner für die Stockerauer Sommerfestspiele verantwortlich. Als Artdirektor entstanden zahlreiche Kreationen und Konzepte für Großveranstaltungen und Erlebniswelten. Beispiele sind das Voestival, eine Abendveranstaltung für 4000 Besucher, oder Abenteuerberge, eine inszenierte Erlebniswelt für Kinder in Serfaus-Fiss-Ladis, die vom Tourismusverband ausgezeichnet wurde. In dieser Zeit war Walter Vogelweider auch Gesellschafter und Geschäftsführer der „Vogelweider & Co KG“. Das Unternehmen positionierte sich als interdisziplinäre Schnittstelle, im Bereich der Marktforschung zwischen Marketing und Neuroökonomie und entwickelte zielgruppenorientiertes Design.
STÜCKE UND ROLLEN
VERGANGENE SPIELZEITEN