fakeimg
tour_header.jpg

Anna Lang

 Anna Lang ©

Die in Salzburg geborene Anna Lang wuchs in einer Künstlerfamilie in Altmünster am Traunsee auf. Sie begann mit 15 Jahren ihr Musikstudium (Konzertfach Vorbereitung Klavier bei Anton Czjzek) und ist Absolventin der Universität Mozarteum in Salzburg (Klavierpädagogik), der Musikuniversität Wien (Konzertfach Cello/magistra artium) und der Anton Bruckner Privatuniversität (B.A. Jazz- und improvisierte Musik mit Auszeichnung). Zu ihren Lehrern zählen Tobias Kühne (Cello) und Andy Schreiber (Improvisation).

Anna Lang lebt als freischaffende Cellistin, Pianistin, Komponistin und Instrumentalpädagin des OÖ. Landesmusikschulwerks in Wien und Oberösterreich. Langs Kompositionen kamen bisher u. a. durch das WoodAirQuartet (Anna Lang, Alois Eberl, Walter Singer, Robert Kainar), das Duo Sinfonia de Carneval (Anna Lang, Alois Eberl) sowie durch das Chamberjazzquartett Pianofortebrass (Anna Lang, Mario Rom, Alois Eberl, Walter Singer) im Rahmen internationaler Festivals und Spielstätten zur Aufführung. Zu hören sind Anna Langs Kompositionen auch auf den Alben The Dancing Gams und Mondgeister mit Pianofortebrass – Chamberjazzquartett, erschienen 2012 und 2014 bei sowiesound / lotus records. Außerdem ist das Chamberjazzquartett Pianofortebrass sowie das WoodAirQuartett ein ausgewähltes Ensemble der Jeunesse Österreich.

Auftritte als Solistin mit verschiedenen Orchestern, Rundfunkaufnahmen bei Ö1, Engagements als Komponistin und Interpretin bei Produktionen am Landestheater Linz oder Konzertabende auf international renommierten Bühnen (z. B. Forum junger Künstler Bonn, Konzerthaus Wien, Porgy & Bess Wien, Stockwerkjazz Graz, Snow Jazz Gastein, Klangwelten-Sargfabrik Wien, Brucknerhaus Linz, Schloss Kremsegg, Jazz im Hof St. Pölten, Barock Festival St. Pölten, Radiokulturhaus Wien und Salzburger Festspiele) zählen ebenso zu ihren künstlerischen Tätigkeiten wie die Zusammenarbeit mit Autoren und Schauspielern wie Peter Matic, Verena Koch oder Christoph Ransmayr.