fakeimg
fallback_promenade_foyer_2.jpg

Mathias Fischer-Dieskau

  Mathias Fischer-Dieskau ©
Mathias Fischer-Dieskau wird 1951 in Berlin geboren. Im Studium beschäftigte er sich mit Architektur, Germanistik und Geschichte. Nach kurzer Zeit als Assistent am Basler Theater und bei den Salzburger Festspielen gründete er bereits Anfang der 70er Jahre eine der ersten freien Operngruppen. Er arbeitete langjährig fürs Berliner Grips-Theater (u. a. gestaltete er die Uraufführung der legendären LINIE 1 1986). Im Theater des Westens während der Intendanz von Helmuth Baumann entstand eine Serie von Berlin-Revuen (u. a. Ufa-Revue, Blue Jeans, Let’s Pop).
Bis heute hat er die Bühnenbilder für weit mehr als 100 Produktionen im In- und Ausland entworfen. Er arbeitete für Oper, Schauspiel sowie für Musical und Show, u. a. an der Deutschen Oper Berlin, am Théatre du Chatelet in Paris, am Aalto-Theater in Essen, an der Volksoper Wien, am Grand Théatre du Genève, am Theater Basel, an der Staatsoper Hannover, am Friedrichstadtpalast Berlin, am Deutschen Theater Berlin, am Burgtheater Wien. Einen großen Erfolg feierte Mathias Fischer-Dieskau im Jahr 2015 mit seinem Bühnenbild zu Strauss' Arabella an der Bayerischen Staatsoper München. 
Mit Matthias Davids verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit.