fakeimg
foyer_3.jpg

Esther Lee

 Esther Lee ©
Die Sopranistin wurde in Seoul, Südkorea, geboren. Sie begann ihre musikalische Karriere als Mitglied der Seoul Lady Singers und absolvierte als Solistin dieses Ensembles Konzerte in New York, Moskau oder Tokio. An der Hochschule der Künste in Berlin schloss sie ihr Gesangsstudium ab.
Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie an der Deutschen Oper Berlin in kleineren Partien. Im Sommer 2001 gab Esther Lee bei den Seefestspielen Mörbisch ihr Rollendebüt als Mi in Das Land des Lächelns. Diese Partie sang sie auch am Opernhaus in Brünn. Es folgten Liù in Turandot am Opernhaus in Erfurt und Micaela in Carmen an verschiedenen Bühnen Hollands. Am Volkstheater Rostock sang die Künstlerin Pamina in Die Zauberflöte und Gertrud in Hänsel und Gretel. In der Welturaufführung der Oper Hamel von Frank Maus am Sejong Center in Seoul gestaltete sie 2004 die weibliche Hauptrolle. 2008/2009 gab Esther Lee ihr Debüt an der Volksoper Wien als Mimì in La Bohème. Neben ihrer Bühnentätigkeit ist Esther Lee eine gefragte Konzert- und Oratoriensängerin und gern gesehener Gast an zahl­reichen europäischen Musikzentren.
VERGANGENE SPIELZEITEN