fakeimg
fallback_musiktheater_3.jpg

Rudolf Krause

 Rudolf Krause ©
Rudolf Krause lebt in Berlin. Er erhielt seine Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste Berlin, Stimm-Ausbildung am „Lichtenberger Institut für angewandte Stimmphysiologie“.
Engagements führten ihn u. a. an die Schaubühne am Lehniner Platz, das Maxim Gorki Theater Berlin, die Staatsoper Unter den Linden.
Freie Theaterarbeit in Deutschland und der Schweiz in Schauspiel-, Tanztheater und Musiktheater-Produktionen. Improvisations-Theater (nach Keith Johnstone) im Chamäleon-Varieté Berlin und im Ratibor-Theater Berlin mit den „Gorillas“.
Arbeit mit unterschiedlichen Formen der szenischen Improvisation, die er, neben Rollen- und Szenenarbeit, am Michael-Tschechow-Studio-Berlin unterrichtet.
Mit dem Freyer-Ensemble gastierte er in Eugen Onegin an der Staatsoper Unter den Linden und in Requiem an der Deutschen Oper Berlin.
Film- und Fernsehproduktionen. Adolf-Grimme-Preis 2003 für seine Rolle als Hauptkommissar Langner in der ZDF/arte-Reihe Unter Verdacht.
VERGANGENE SPIELZEITEN