fakeimg
fallback_promenade_2.jpg

Hans Kudlich

  Hans Kudlich ©
Hans Kudlich studierte von 1980 bis 1984 am Mozarteum Salzburg, Klasse Bühnenbild und Kostüm, bei H. B. Galleé, und schloss mit Auszeichnung ab.
Während des Studiums hatte er Gelegenheit, bei den Salzburger Festspielen „Theaterluft zu atmen“. Damals noch Praktikant in den Abteilungen Bühne, Malsaal und Beleuchtung, war er bereits fest entschlossen „die Bretter, die die Welt bedeuten“ nicht mehr zu verlassen – als Bühnenbildner.
Nach einem kurzen Gastspiel als Assistent der technischen Direktion des Burgtheaters (1985) arbeitet er seit 1986 als freischaffender Bühnenbildner für Schauspiel, Musiktheater und verwandte Sparten, z. B. am Schlossparktheater Berlin, Hans Otto Theater Potsdam, Freistadt, Stuttgart, Saarbrücken, zahlreiche Produktionen am Theater St. Gallen, Klagenfurt, Düsseldorf. In Wien u. a. am Raimundtheater, am Theater an der Wien, an der Volksoper, in der Josefstadt und, neben vielen kleinen Bühnen, im Volkstheater.
Produktionen mit Viennas English Theatre und architektonische Konzeptionen bei Kongressen und Messen in Genf, London, Paris, Chicago und Kuala Lumpur eröffneten Hans Kudlich neue Produktionswege und internationale Kontakte. Die Produktion des weltweit zweitgrößten Sportereignisses, die Eröffnungsfeier der „Universiade 2005“, wurde von ihm konzipiert und produziert. Seit 2005 ist Hans Kudlich Ausstattungsleiter des Volkstheaters in den Bezirken.
www.studio-kudlich.at