fakeimg
mt_grossersaal_3.jpg

Magdalena Fuchsberger

 Magdalena Fuchsberger ©
Die gebürtige Salzburgerin Magdalena Fuchsberger studierte in Wien Germanistik und Philosophie und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Musiktheaterregie bei Reto Nickler. Hier inszenierte sie u. a. I Capuleti e i Montecchi von Vincenzo Bellini und diplomierte mit der Inszenierung von Franz Lehárs Der Zarewitsch. 2004 war sie Stipendiatin bei den Bayreuther Festspielen. Seit 2009 ist sie künstlerische Organisatorin und Mitgesellschafterin der Kammermusikreihe „Musica sacra Salzburg“, ein Salzburger Konzertbetrieb, den ihre Eltern vor 20 Jahren gegründet haben.
Ihr erstes festes Engagement als Regieassistentin im Bereich Musiktheater mit eigener Inszenierungstätigkeit erhielt sie am Landestheater Linz, wo sie Acis und Galthea und Amahl und die nächtlichen Besucher inszenierte.
Neben ihren eigenen Inszenierungen assistierte Magdalena Fuchsberger u. a. den RegiesseurInnen Christine Mielitz, Claus Guth, Dominique Mentha, Olivier Tambosi, Emmy Werner, Dolores Schmidinger, Reto Nickler, Jochen Ulrich und Henry Mason u. a. am Landestheater Linz, am Tiroler Landestheater, an der Staatsoper und der Volksoper Wien und bei den Salzburger Festspielen.
Seit Herbst 2009 ist Magdalena Fuchsberger als freischaffende Opernregisseurin tätig.