fakeimg
fallback_musiktheater_3.jpg

Lena Deisenberger

Lena Isabella Deisenberger wuchs in Wartberg ob der Aist im Mühlviertel auf.

Im Alter von 14 entschied sie sich die Ausbildung zur Kindergartenpädagogin zu absolvieren. Im Schuljahr 2015/2016 war Lena Mitglied des Theaterstudios 3, ein Angebot für Jugendliche des Landestheaters Linz. Im Rahmen dieser Treffen entstand ein Kurzfilm den man als erste Gehversuche mit dem Medium bezeichnen könnte. Nach der Matura begann sich Lena intensiver mit Film zu beschäftigen.

Als Regiehospitantin bei der Kinderoper Gold! blickte Lena erstmals hinter die Kulissen des Musiktheaters. Im Jahr darauf folgte dann die Tätigkeit als Regieassistenz bei der Oper Leonce und Lena. Lenas Interesse für Theater und Oper war ungebrochen, dennoch erschien ihr Film als Medium reizvoller.

Um besser in der Filmbranche Fuß fassen zu können folgte ein Umzug nach Wien. Lena sammelte Seterfahrungen als Garderobenassistenz bei Kinofilmen wie Die letzte Party deines Lebens, Cops, der Boden unter den Füßen und weiteren. Die lehrreichen Praxiserfahrungen veränderten nach und nach auch die eigene Wahrnehmung von Filmen und Fachlektüre.

Das Mitwirken an einigen Studentenfilmprojekten wie (Schwestern, Quadrat im Kreis, Adopt don't stop, Rosas Brille und Heiratsantrag auf einer Skihütte) war bereichernd. So entstand im Februar 2018 ein Kurzfilm mit dem Titel Weinbergschnecke bei dem Lena Regie führte.