fakeimg
led_ring.jpg

Hans-Werner Kroesinger

Hans-Werner Kroesinger ist 1962 in Bonn geboren. 1983 bis 1988 Studium "Drama/Theater/Medien" am Institut für Angewandte Theaterwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen bei Andrzej Wirth und Hans-Thies Lehmann. Noch während des Studiums, 1987, begann Kroesinger für zwei Jahre als Regieassistent und Dramaturg für Robert Wilson zu arbeiten. 1989 wurde er künstlerischer Mitarbeiter Heiner Müllers bei der Produktion Hamlet/Hamletmaschine am Deutschen Theater Berlin. Seit 1993 waren eigene Inszenierungen sowohl an renommierten Stadt- und Staatsbühnen zu sehen, zum Beispiel dem Berliner Ensemble, dem Staatstheater Stuttgart, dem Bayrischen Staatsschauspiel oder dem Maxim Gorki Theater Berlin als auch in der freien Szene, vor allem am HAU Hebbel am Ufer, in den Sophiensälen, im Radialsystem, im Festspielhaus Dresden-Hellerau oder dem Theaterhaus Gessnerallee Zürich.

Seit 2000 arbeitet er gemeinsam mit der Regisseurin und Autorin Regine Dura zusammen. Ihre gemeinsame Kinder-und Jugendtheaterinszenierung Kindertransporte am Berliner Theater an der Parkaue wurde 2007 mit dem Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin ausgezeichnet. Außerdem wurde ihre gemeinsame Arbeit Stolpersteine Staatstheater am Staatstheater Karlsruhe 2016 zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

STÜCKE UND ROLLEN
Inszenierung
Mythos VOEST

VERGANGENE SPIELZEITEN