fakeimg
mt_grossersaal_4.jpg

Jacqueline Lopez

  Jacqueline Lopez © Sakher Almonem
© Sakher Almonem

Die Kanadierin Jaqueline Lopez, geboren in Montreal, absolvierte ihre Tanzausbildung beim Ballet BC Mentor Program, Springboard Montreal, am Banff Centre for the Performing Arts, der Flora Pigeau Dance Academy und dem Canada’s Royal Winnipeg Ballet. Von 2006-2008 war sie Mitglied des Ballet British Columbia, wo sie mit Choreografen wie Septime Webre, Jean Grand-Maître und Agnes De Mille zusammenarbeitete. Später tanzte sie vier Jahre bei MOVE: The Company, unter der Leitung von Josh Beamish. Sie tourte durch China, Amerika, Kanada, Portugal und Thailand, wo sie in Choreografien von Simone Orlando und Harvey Meller auftrat. Von 2006–2013 unterrichtete Jaqueline Lopez an Instituten wie der Flora Pigeau Dance Academy, der Burke Academy of Dance sowie MOVE: The Company. Währen dieser Zeit war sie ebenfalls als Choreografin tätig und schuf Stücke wie A Short Essay on Themes of Joy, Precipice, Cusp, In(pro)gress, O-Negative, Riff for Two Mediums. 2013 trat Jaqueline Lopez dem Ensemble von Les Grands Ballets Canadiens bei, wo sie in Choreografien von u.a. Jean Christophe Maillot, Stephan Thoss, Jiri Kylian, Shen Wie, Ken Ossola, Didy Veldman, Christian Spuck, Stijn Celis, Ohad Naharin, Peter Quanz, Mats Ek und Fernand Nault zu erleben war.

Mit Beginn der Spielzeit 2017/2018 ist Jacqueline Lopez Mitglied der Kompanie TANZLIN.Z am Landestheater Linz unter der Leitung von Mei Hong Lin.