fakeimg
header_netzbuehne_fallback.jpg
Corinna Antelmann

Netzbühne: Alienation

Nach dem unveröffentlichten Roman von Corinna Antelmann | 13+
Neues Geschichtenerzählen im Rahmen von PlayOn!

Streaming
Uraufführung am  17.01.2022
Spielstätte

Weitere Termine werden in Kürze bekannt gegeben

Stückinfo

Was, wenn man einfach nicht in diese Welt reinpasst? Wenn niemand versteht, wovon man eigentlich spricht? Wenn alles, was man hört, ist: Du bist seltsam, benimm dich mal normal, sei doch mal wie die anderen Mädchen. Nikola fühlt sich fremd, nicht nur in der Schule, auch im eigenen Körper. Dass ihre Eltern sie mit einem Umzug überraschen, hilft ihrem Gefühl der Isolation nicht. Gleichgesinnte? Fehlanzeige. Nur das Internet scheint mit seinen unbegrenzten Möglichkeiten ein Ort zu sein, an dem man genau die Person sein kann, die man sein möchte, und vielleicht jemanden finden kann, der genauso tickt. Und sei es jemand von einem anderen Planeten, oder aus einer anderen Dimension. Doch inwieweit ist das Heilsversprechen des Internets eine Illusion? Und was passiert mit unserem Körper, wenn wir uns nur noch im körperlosen Raum aufhalten?

 

Utopie und Wirklichkeit, Digitalität und Alltag, die eigenen Bedürfnisse und die Erwartungen anderer – Corinna Antelmanns Text erzählt von dem Gefühl, nicht einer Norm entsprechen zu wollen, und der Sehnsucht nach einem Ort, an dem man sich zu Hause fühlen kann. Digital und live auf unserer Netzbühne!