fakeimg
publikum_2.jpg

Knut Hetzer

In Berlin geboren, absolvierte Knut Hetzer ein Studium der Angewandten Malerei an der HfG Offenbach bevor er Ausstattungsassistent beim Hessischen Rundfunk wurde. 1970 wurde er Ausstattungsleiter an der Landesbühne Esslingen und ging 1974 als Ausstattungsleiter an das Landestheater Salzburg.

Seit 1987 ist Knut Hetzer freischaffend tätig und gestaltete unzählige Bühnenbilder für Schauspiel, Oper, Musical und Tanztheater-Produktionen – darunter zahlreiche Mozart- und Verdi-Opern, Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, Carmen, Lohengrin, Gianni Schicchi und Musical-Klassiker wie Jesus Christ Superstar, West Side Story, Chicago, Cabaret, Crazy For You sowie die Uraufführung des Schalke-Musicals nullvier.

Knut Hetzer arbeitete u. a. für das Nationaltheater Mannheim, das Münchener Staatsschauspiel, das Staatstheater Saarbrücken, das Schlossparktheater Berlin, die Berliner Kammerspiele, das Aalto Theater Essen, die Oper Zürich, das Raimundtheater Wien, die Landestheater Linz und Klagenfurt, die Oper Graz sowie für die Theater in Gelsenkirchen, Dortmund, Münster, Osnabrück, Freiburg, Luzern und St. Gallen. Er schuf die Bühnendekorationen für Glanzlichter am Friedrichstadtpalast Berlin und für Der Mann von La Mancha am Staatstheater Nürnberg, für Quo Vadis bei den Antikenfestspielen Trier, bei den Domstufenfestspielen Erfurt für Martin L., den Domplatzfestspielen Magdeburg für Evita, für die Festspiele Bad Hersfeld die Produktion Show Boat, für The Voyage am Theater Trier und am Theater St. Gallen für Chicago.

Dazu kommen Designprojekte für den MDR (Hörfunk Halle – Studiogestaltung), Arte Media (z. B. Weimar Kulturhauptstadt: Das virtuelle Gartenhaus, Monaco Pavillon – Expo 2000.

VERGANGENE SPIELZEITEN