fakeimg
Schauspielhaus_04.jpg

Christoph Drewitz

  Christoph Drewitz © Franziska Hain
© Franziska Hain
Christoph Drewitz inszenierte zuletzt die Musicals Die fabelhafte Welt der Amélie und Fack Ju Göhte im Werk 7 Theater München. Fack Ju Göhte wurde beim Deutschen Musical Theater Preis 2018 als Bestes Musical ausgezeichnet. Er war u. a. Casting Direktor der Europapremiere von Blue Man Group (Berlin) und Künstlerischer Leiter diverser Musicals, zuletzt von Kinky Boots am Stage Operettenhaus in Hamburg. Als Associate Director war Christoph für Rocky sowohl in Deutschland als auch am Broadway beteiligt. In gleicher Funktion trat er für Ghost in Hamburg und Stuttgart in Erscheinung. Christoph inszenierte die Uraufführung des Musicals Lotte für die Wetzlarer Festspiele, das mehrfach für den Deutschen Musical Theater Preis nominiert wurde. Weitere Regiearbeiten umfassen die Deutschsprachige Erstaufführung von Die letzten 5 Jahre am Rex Theater Wuppertal, die Uraufführung von Die Tagebücher von Adam und Eva am Admiralspalast Berlin, Rocky in Prag sowie die aktuelle Deutschlandtour von Bibi und Tina – das Konzert. Er übertrug diverse Musicals ins Deutsche, konzipierte und moderierte Konzertprogramme. Im Sommer 2020 initiierte er das Pop-Up Festival Rosengärtchen live, bei dem er seine Inszenierungen von Der Vorname und Die letzten 5 Jahre pandemie-kompatibel neu auflegte. Am Landestheater Linz verantwortet er in der Spielzeit 2020/2021 die Inszenierungen von The Wave – Die Welle (UA) und Priscilla – Königin der Wüste (ÖE).