fakeimg
led_ring.jpg

Philipp Meraner

  Philipp Meraner ©

Philipp Meraner begann seine gesangliche Ausbildung bei den Wiltener Sängerknaben.
Von  2011- 2015 studierte er Konzertfach Gesang bei Martin Senfter am Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck und absolvierte dort im Juni 2015 seine Diplomprüfung Lied und Oratorium mit ausgezeichnetem Erfolg, im Juni 2016 folgte die Diplomprüfung Musikdramatische Darstellung mit gutem Erfolg.
Solistische Auftritte führten ihn unter anderem ans Tiroler Landestheater, wo er als erster Student in Shylock und in der Kinderoper Prinzessin Anna oder wie man einen Helden findet als Jakob, König und Frosch zu hören war.
Weiteres wirkte er an zahlreichen Produktionen am Tiroler Landeskonservatorium mit, in Mozarts Bastien & Bastienne oder in Händels Acis und Galatea.
Im Rahmen der Innsbrucker Festwochen war er als Solist bei der Opernproduktion Barockoper jung dabei, ebenso bei den Tiroler Barocktagen in Götzens.
Im Frühjahr 2016 wirkte der junge Tenor am Tiroler Landestheater im Musical Oliver von Lionel Bart als Artful Dodger mit und im barocken Opernpasticcio Himmelsgeigen und Höllenfeuer war er als junger Jacob Stainer und als Amor zu sehen.

Als Preisträger des Wettbewerbs „Musica Juventutis“ gab er im März 2016 ein Konzert im Schubertsaal des Wiener Konzerthauses. Ausschnitte davon waren auf Ö1 zu hören.
Philipp Meraner besuchte mehrere Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender.
Derzeit studiert er Konzertfach Gesang bei Univ.-Prof. Rainer Trost an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Im März 2017 debütierte er als Triquet in der Oper Eugen Onegin von Pjotr Iljitsch Tschaikowski im Schlosstheater Schönbrunn.

VERGANGENE SPIELZEITEN