fakeimg
publikum_3.jpg

Katka Schroth

Katka Schroth ist in einer Theaterfamilie aufgewachsen und lebt in Berlin.
Sie studierte an der Humboldt Universität Berlin Theaterwissenschaften u.a. bei Prof. Joachim Fiebach, der ein prägender Lehrer für sie wird. Erste eigene künstlerische Schritte erfolgen in dieser Zeit mit der freien Theatergruppe Berliner Akademisches Künstlertheater (BAKT). Nach dem Abschluss des Studiums 1991 geht sie als Regieassistentin ans Nationaltheater Weimar, wo sie auch als Dramaturgin arbeitet. Anschließend wechselt sie an die Berliner Schaubühne und wird Assistentin von Andrea Breth, Klaus Michael Grüber und Edith Clever.
Seit 1996 arbeitet sie als Regisseurin und inszenierte u. a. am BAKT, an der Schaubühne am Lehniner Platz, am 
Neumarkt Theater Zürich, am Theater Magdeburg und Thalia Theater in Halle, am Rheinischen Landestheater Neuss und am Staatstheater Cottbus.

2005 bis 2006 arbeitete sie als Gastdozentin für Schauspiel und Regie an der University of Toronto und anschließend am Regie Institut der Schauspielschule „Ernst Busch“ Berlin. Katka Schroth erhielt 2006 ein Stipendium des DAAD. 

Nach der erfolgreichen Österreichischen Erstaufführung von Elfriede Jelineks Das Licht im Kasten in der Spielzeit 2017/2018 inszeniert Katka Schroth nun zum zweiten Mal am Landestheater Linz.

STÜCKE UND ROLLEN
Inszenierung
jedermann (stirbt)

VERGANGENE SPIELZEITEN