fakeimg
Schauspielhaus_04.jpg

Kim Schrader

  Kim Schrader ©

Kim Schrader, gebürtiger Berliner, ist ein sehr vielseitiger Künstler, dessen sängerisches Wirken Oper, Operette, Konzert und Liedgesang umfasst. Sein Repertoire reicht von barocken Oratorien über klassisches und romantisches Repertoire bis hin zu Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts. Außerdem tritt er als Produzent von Videomusiken in Erscheinung und widmet sich mit seiner 2013 gemeinsam mit Roman Trekel gegründeten Firma RTR-Mediaproductions hochwertigen Audioaufnahmen und CD-Produktionen.

Geprägt haben den Sänger Begegnungen und Studien mit Peter Schreier und Eberhard Büchner, vor allem aber das Studium bei Roman Trekel. Stationen des Opernsängers waren u. a. die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf, das Meininger Staatstheater, das Theatre de la Monnaie Brüssel, Theatre du Capitole Toulouse, die Deutsche Staatsoper Berlin, die Berliner Volksbühne, das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin, das Theater Magdeburg und das Hamburger Schauspielhaus. Dabei traf er auf Künstler wie Kirill Petrenko, Kristine Mielitz, Ivor Bolton, David McVicar, Pet Halmen, Bernhard Kontarsky, Tom Kühnel oder Dominique Horwitz.

Als Konzertsänger gastierte er oft in der Frauenkirche Dresden, den Philharmonien Berlin und Köln, dem Palau de la Musica Barcelona sowie dem Palau de la Musica Valencia, der Basilica di Sant’Antonio Padua, und der Laiszhalle Hamburg. Dabei musizierte er mit dem Konzerthausorchester Berlin, dem Orchester des WDR, der Staatskapelle Halle, dem Gewandhausorchester Leipzig und dem Thomanerchor Leipzig und Dirigenten wie Georg-Christoph Biller, Reinhard Goebel, Gothard Stier und Helmut Froschauer.

Seit vielen Jahren ist er dem Konzerthaus Berlin eng verbunden und wirkte dort in verschiedensten Produktionen, Konzerten und Liederabenden mit.

Seine Affinität zum Liedgesang stellt auch die Realisation der Schweizer Erstaufführung des Heine-Liederbuches von Wilhelm Killmayer am Theater Bern unter Beweis. Mit dem Gitarristen Rainer Feldmann konzertiert er mit einem Programm mit englischen Liedern des 20. Jahrhunderts für Tenor und Gitarre, das kürzlich auch auf CD aufgenommen wurde.

Sein Beruf führte ihn u. a. nach Italien, Österreich, Tschechien, Frankreich, Spanien, nach Honolulu/Hawaii, San Francisco, Sansibar und in die Südsee.

Kim Schrader lebt mit seiner Familie in Berlin ist leidenschaftlicher Sportler, fuhr

Radrennen und spielt Fußball.

VERGANGENE SPIELZEITEN