fakeimg
fallback_promenade_2.jpg

Cameron Jones

 Cameron Jones ©
Der aus New York City stammende Bassbariton Cameron Bernard Jones hat einen Bachelor of Arts der Bienen School of Music an der Northwestern University, Illinois. Im Rahmen seiner Ausbildung spielte er in Sweeney Todd, Moby Dick: An American Opera (Daggoo) und Parade (Jim Conley). Er studierte Operngesang beim Music-in-the-Marche-Programm in Italien und trat dort in Così fan tutte (Don Alfonso), L’incoronazione di Poppea (Ottone) und Mefistofele (Mefistofele) auf. Am Kopenhagener Det Kongelige Teater spielte Cameron Jones kürzlich in Gershwins Porgy and Bess (u. a. Jim und den Bestatter) und fungierte in dieser Produktion auch als Dance Captain. Mit dem Harlem Opera Theater war er zuvor beim ­Mozarteum Argentino auf Tournee durch Uruguay und ­Argentinien, mit den Harlem Jubilee Singers und dem Orquesta Sinfónica de la Universidad de Concepción bereiste er Chile. In New York sang er im renommierten Marble Collegiate ­Sanctuary Choir. Neben seiner Tätigkeit als Darsteller und Sänger ist er Gastdozent in der Tanzabteilung des Manhattan College.
VERGANGENE SPIELZEITEN
Show Boat (2014/2015)
Drei Hafenarbeiter