fakeimg
fallback_promenade_2.jpg

Katrin Adel

 Katrin Adel ©
Die junge Sopranistin Katrin Adel wurde in Nürnberg geboren. Schon während ihres Studiums zur Diplom-Religionspädagogin widmete sie sich intensiv der Musik und war Mitglied des Opernchors des Staatstheaters Nürnberg.
Nach erfolgreichem Abschluss ihres Pädagogikstudiums entschloss sie sich, ein privates Gesangstudium bei Irina Gavrilovici in Wien aufzunehmen. Eine enge musikalische Zusammenarbeit verbindet sie auch mit Jendrik Springer.

Konzerte gab Katrin Adel bereits in Rumänien, Österreich und der Schweiz, so sang sie u. a. im Juli 2008 beim Musikfestival Sigishoara/ Rumänien Solokonzerte mit Arien von Leoš Janáček und Liedern von Viktor Ullmann, im November 2008 nahm sie in Zusammenarbeit mit dem Rundfunksinfonieorchester München Ullmann-Lieder für das bayrische Fernsehen auf. Weiters war sie Stipendiatin der Franz-Grothe Stiftung 2007 und 2009 Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes.

Aus dem internationalen Gesangswettbewerb der Kammeroper Schloß Rheinsberg ging Katrin Adel als Preisträgerin hervor, wo sie als „Isabella" in Richard Wagners Das Liebesverbot debütierte. Für diese Rolle wurde sie mit dem Doppelfeld-Förderpreis für besondere Talente ausgezeichnet.
Anfang 2010 sang sie unter Christian Thielemann und den Münchner Philharmonikern im Rahmen der Festspiele Baden-Baden eine „Magd" in Elektra, verbunden mit einer DVD-Aufnahme und Fernsehausstrahlung.
Katrin Adel war von 2009/2010 bis 2010/2011 Mitglied des Opernensembles des Landestheaters Linz.