fakeimg
mt_grossersaal_4.jpg

Gabriele Salzbacher

  Gabriele Salzbacher ©
Die Sopranistin wurde in Linz geboren und studierte am Mozarteum in Salzburg Gesang. Meisterkurse besuchte sie bei Elisabeth Schwarzkopf, Hilde Zadek und Karl Heinz Jarius.
Ihr erstes Engagement führte Gabriele Salzbacher an das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper München. Ein dreijähriges Engagement ans Pfalztheater Kaiserslautern schloss sich an. Sie profilierte sich u. a. in Partien wie "Musetta" (La Bohème), "Zerlina" (Don Giovanni), "Marzelline" (Fidelio), "Die Kluge" und "Pepi" (Wiener Blut).
Gastverträge führten sie an das Stadttheater Gießen ("Cagliari" in Wiener Blut), an das Stadttheater Heidelberg ("Fiakermilli" in Arabella). Musicalerfahrung sammelte sie während eines dreijährigen Engagements am Neuen Flora Theater in Hamburg in Phantom der Oper.
Seit 1995 ist sie Mitglied des Bayreuther Festspielchores, wo sie auch kleine solistische Aufgaben wie den "Edelknaben" in Tannhäuser übernahm.
Konzerttourneen und Galaaufttritte führten sie u. a nach Rom, Sizilien, Island und Luxemburg. 1998 war sie auf einer Kreuzfahrt der MS Berlin(Traumschiff) als Sängerin engagiert.
Seit der Spielzeit 1998/1999 ist Gabriele Salzbacher Mitglied des Chores des Landestheaters Linz.
STÜCKE UND ROLLEN
Die Frau ohne Schatten
Drei Dienerinnen
VERGANGENE SPIELZEITEN