fakeimg
Fall-Orbo-Novo_header.jpg

Stücke

Spielzeit 2024/2025
Spielzeit 2023/2024

Stücksuche

Sidi Larbi Cherkaoui

Fall / Orbo Novo

Choreografie Sidi Larbi Cherkaoui
Musik Arvo Pärt / Szymon Brzóska
Kooperation mit der Tanzakademie Oberösterreich
Ein Doppeltanzabend mit TANZ LINZ und dem Bruckner Orchester Linz

FALL
Produktion des Opera Ballet Vlaanderen (Antwerp/Ghent)
Uraufführung 22. Oktober 2015, Opera Ballet Vlaanderen, Opera Ghent, Ghent
Musik: Arvo Pärt
Fratres für Streichorchester und Schlagzeug
- Fratres für Violine und Klavier
Orient & Occident für Streichorchester
Spiegel im Spiegel für Klavier und Violine

ORBO NOVO
Produktion des Cedar Lake Contemporary Ballet (New York)
Uraufführung 8. Juli 2009, Cedar Lake Contemporary Ballet, Jacob's Pillow Festival, Becket

Dank an Introdans

Tanz
Österreichische Erstaufführung 01.03.2025
Spielstätte Großer Saal Musiktheater

Termine 2024/2025

Samstag, 01. März 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Premiere
Premieren-Abo Musiktheater
Freitag, 07. März 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
VOEST-Abo Musiktheater
Freitag, 14. März 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Volksgarten-Reihe 3
Mittwoch, 02. April 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Landabo Mittwoch
Sonntag, 20. April 2025 17:00 - 19:00 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Tanz-Abo
Sonntag, 11. Mai 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Freunde des Linzer Musiktheaters-Abo
Samstag, 31. Mai 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
ÖGB-Abo 63
Donnerstag, 05. Juni 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Landabo Donnerstag
Montag, 16. Juni 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Montag-Reihe
Samstag, 21. Juni 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Abo Szenario Novum
Ausverkauft
Dienstag, 01. Juli 2025 19:30 - 21:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater
Dienstag-Reihe

Stückinfo

Im ersten Teil des Abends – Fall – ließ sich Sidi Larbi Cherkaoui von der Kraft der Jahreszeit Herbst sowie von dem ständigen Kampf des Körpers gegen die Schwerkraft inspirieren. Die meditative Musik von Arvo Pärt soll den Zyklus des Fallens und Wiederaufstehens unterstreichen. Angetrieben von der Kraft und Interaktionen der Tänzer:innen entfaltet Fall ein visuelles Spiel, das auf die Natur verweist. (Chris Van Camp)

Der zweite Teil – Orbo Novodie Neue Welt, erforscht eine Konstruktion des Geistes. Inspiriert von Jill Bolte Taylors Buch My Stroke of Insight, in dem sie ihre Erfahrungen mit einem Schlaganfall schildert, schafft Orbo Novo eine Welt, in der die Erfahrungen zweier Leben aufeinandertreffen. 14 Jahre nach der Uraufführung erkundet Sidi Larbi Cherkaoui die Grenzen in Orbo Novo zum Teil neu, auch musikalisch in einer Zusammenarbeit mit dem polnischen Komponisten Szymon Brzóska.
In Antwerpen geboren und flämisch-marokkanischer Abstammung lässt sich Sidi Larbi Cherkaoui für sein hybrides Gesamtkunstwerk von Menschen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund inspirieren. Seine Choreografien für die herausragende Kompanie Eastman, die auch in Österreich zu sehen waren, erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Die Zusammenarbeit mit TANZ LINZ ist die erste Arbeit des Starchoreografen mit einer österreichischen Tanzkompanie.

Er choreografierte unter anderem für das Niederländische Nationalballett, das Ballett der Pariser Oper, die GöteborgsOperans Danskompani, das Stuttgarter Ballett und das Los Angeles Dance Project. Seit 2014 inszeniert er zudem große Opernproduktionen unter anderem an der Pariser Philharmonie, der Bayerischen Staatsoper sowie der La Monnaie in Brüssel. Außerdem zeichnete er 2012 für die Choreografie von Joe Wrights Verfilmung von Tolstois Anna Karenina und für das Alanis-Morissette-Musical Jagged Little Pill unter der Regie von Diane Paulus am Broadway verantwortlich.

Seit 2015 war er Künstlerischer Leiter des Königlichen Balletts von Flandern und wechselte 2022 an die Spitze der Ballettkompanie des Grand Théâtre de Genève.