fakeimg
michiru.jpg
Eugène Ionesco

Die Stühle

Einakter
Deutsch von Jacqueline und Ulrich Seelmann-Eggebert

Schauspiel
Premiere 27.09.2012
Spielstätte

Diese Produktion steht leider nicht mehr auf dem Spielplan

Stückinfo

Ionescos Einakter ist ein Klassiker des absurden Theaters und eine tragische Farce über das Verlangen nach Transzendenz und Glück.
Ein greises Ehepaar mit all seinen gescheiterten Lebensträumen lebt wie Philemon und Baucis am Ende seiner Tage auf einer einsamen Insel mitten im Meer. Beide scheinen letzte Überlebende einer Apokalypse zu sein. Seit langer Zeit arbeitet der Alte an einem Manifest über den Sinn des Daseins, unterstützt von seiner Frau Semiramis, die ihm Halt gibt und auch antreibt in seinem ständigen Schwanken zwischen Angst und Überheblichkeit. An diesem Abend nun sind Gäste geladen, um die Botschaft des Manifestes zu hören. Die Türglocke klingelt und herein strömen Besucher, die jedoch nur in der Imagination der Alten existieren. Immer wieder werden neue Gäste begrüßt, stetig neue Stühle herbeigeschafft. Aber niemand erscheint, außer einem sprachlosen Festredner am Ende des Stückes …


Besetzung