fakeimg
Schauspielhaus_02.jpg
Wolfgang Amadeus Mozart

Così fan tutte

ossìa La scuola degli amanti

Dramma giocoso in zwei Akten
Libretto von Lorenzo da Ponte
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Oper
Premiere 04.02.2012
Spielstätte

Diese Produktion steht leider nicht mehr auf dem Spielplan

Stückinfo

Don Alfonso behauptet, dass Frauen nicht treu sein können, und geht mit den beiden jungen Männern Ferrando und Guglielmo eine Wette
ein. Mit Unterstützung des Kammermädchens Despina folgen sie dem Plan Alfonsos, die Treue der Frauen auf die Probe zu stellen.
Die zwei Offiziere verabschieden sich zuerst von ihren Partnerinnen Dorabella und Fiordiligi, da sie in den Krieg ziehen müssten. Anschließend kehren sie in Verkleidung zurück und versuchen jeweils die Verlobte des Freundes zu verführen. Beide Frauen werden schwach, und Alfonso triumphiert: „So machen’s alle Frauen“ – „così fan tutte“. Die beiden Paare jedoch haben etwas von den Unwägbarkeiten der Liebe erfahren und können sich am Ende reifer und bewusster gegenüber stehen.
Unter der Oberfläche des Komischen ist in der „Schule der Liebenden“ („La scuola degli amanti“) die Lebensweisheit der beiden Autoren zu spüren.