fakeimg
macbeth_header.jpg
Macbeth
Grosser Saal Musiktheater
Sonntag, 16. Dezember 2018 Karten
Play
tristan_header.jpg
Tristan und Isolde
Grosser Saal Musiktheater
Samstag, 22. Dezember 2018 Karten
Play
tito_header_L.jpg
La clemenza di Tito
Grosser Saal Musiktheater
Samstag, 15. Dezember 2018 Karten
Play
transposed_heads_header.jpg
The Transposed Heads
BlackBox Musiktheater
Freitag, 14. Dezember 2018 Karten
Play
lazarus_header.jpg
Lazarus
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 21. Dezember 2018 Karten
Play
vogelhaendler_news.jpg

Carl Zellers Meisterwerk begeistert restlos

Was macht ein Tiroler Vogelhändler in der Pfalz? Das beantwortet uns Carl Zellers Operettenklassiker seit seiner Uraufführung 1891 mit großer Bühnenwirksamkeit und vielen eingängigen Musiknummern wie „Ich bin die Christel von der Post“, „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ oder „Wie mein Ahnl zwanzig Jahr“. Auch dieses Jahr führt wieder der Operetten-Spezialist Karl Absenger Regie, der zuletzt für die Inszenierungen von Im Weißen Rössl und Eine Nacht in Venedig verantwortlich zeichnete.
9. Dezember 2018 bis 4. Juli 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

EinAmerikanerInParis-Linz-547.jpg

Das sensationelle Ballettmusical von George und Ira Gershwin und Craig Lucas

Das Landestheater Linz zeigt erstmals die Adaption des Films mit Gene Kelly auf einer deutschsprachigen Bühne. Mit Gershwin-Evergreens wie „I Got Rhythm“ oder „‘S Wonderful“ und viel Tanz war das Stück in Paris, New York und London ein Sensationserfolg. Jerry Mulligan (Gernot Romic) versucht sich nach dem Zweiten Weltkrieg als Kunstmaler in Paris, mit bescheidenem Erfolg. Er verliebt sich in die Parfümverkäuferin Lise. Die Straßen von Paris bilden den Hintergrund einer modernen Fabel rund um Freundschaft, Kunst und Liebe.
25. November 2018 bis 9. Mai 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

transposed_news.jpg

Eine indische Legende von Peggy Glanville-Hicks nach Thomas Manns Novelle

Die Australierin Peggy Glanville-Hicks (1912–1990) gilt als eine der spannendsten Komponistinnen des englischsprachigen Raums. Ihre 1954 uraufgeführte Oper The Transposed Heads nach Thomas Manns gleichnamiger Novelle zeichnet sich dabei durch eine abwechslungsreiche Tonsprache aus, die dank eines reichhaltigen Schlagwerk-Einsatzes von einem exotisch anmutenden Puls angetrieben wird. Am Pult des Bruckner Orchesters Linz steht der designierte Musikdirektor des Salzburger Landestheaters Leslie Suganandarajah. Regie führt Gregor Horres. Mit den Sängerinnen und Sängern des Oberösterreichischen Opernstudios.

24. November bis 29. Dezember 2018 | BlackBox Musiktheater
Mehr

chicago_news.jpg

Liebe, Lüge, Leidenschaft: Mit CHICAGO kommt eines der heißesten und erfolgreichsten Musicals aller Zeiten nach Linz. Der Vorverkauf läuft!

Zwei eiskalte, verführerische Mörderinnen, ein zwielichtiger Rechtsanwalt und ein Gefängnis voller Sünde: Daraus entspinnt das Musical CHICAGO eine intrigante Ménage-a-trois – undurchsichtig und prallgefüllt mit Liebe, Verrat, Rivalität und jeder Menge Sexappeal! Mit wildem, live gespieltem Jazz, heißen Tanzszenen und dem Lebensgefühl der 20er-Jahre bietet CHICAGO alles, was den Broadway und das West End ausmacht: eine fesselnde Story und mitreißende Rhythmen.
Premiere | 17. Juli 2019 | Großer Saal Musiktheater
Weitere Termine 18. Juli – 4. August 2019
Mehr

linzliebtseintheater.png

Die Stadt Linz steigt aus dem Theatervertrag aus: Das Land Oberösterreich übernimmt den Ausfall

Die Stadt Linz hat in der Gemeinderatssitzung am 6. Dezember mit den Stimmen der SPÖ und FPÖ beschlossen, den Theatervertrag zwischen Stadt und Land aufzukündigen. Am 7. Dezember hat Landeshauptmann Thomas Stelzer mitgeteilt, dass das Land für die kommende Spielzeit 2019/2020 zur Gänze die Kostenübernahme für den Ausfall, der durch die Kündigung des Theatervertrages durch die Stadt Linz entstanden ist, übernehmen wird!
An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Ihnen, verehrtes Publikum, für die großartige Unterstützung bedanken. Danke für 21.603 Unterschriften! #LINZLIEBTSEINTHEATER

tito_news.jpg

Oper von Wolfgang Amadé Mozart und Manfred Trojahn

Mozarts letzte Oper über den römischen Kaiser Tito erzählt von der Einsamkeit der Mächtigen, von Freundschaft, Verrat und der Kraft des Verzeihens. Da Mozart bei der Genese dieses Werkes unter Zeitdruck stand, überließ er die Vertonung der Rezitative einem Schüler. Dies inspirierte den renommierten zeitgenössischen Komponisten Manfred Trojahn dazu, die entsprechenden Textpassagen neu zu vertonen. In dieser Fassung weitet sich La clemenza di Tito zu einem spannenden Dialog der Klassik mit der Moderne. Regie führt François De Carpentries, der in den beiden vergangenen Spielzeiten mit den Mozart-Opern Don Giovanni und Così fan tutte für Publikumsrenner sorgte!
2. November 2018 bis 7. April 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

macbeth_news.jpg

Choreografisches Theater von Johann Kresnik nach William Shakespeare | Musik von Kurt Schwertsik

Die Prophezeiung dreier Hexen hat den Ehrgeiz des Feldherrn Macbeth geweckt. Um ihm auf den Thron zu folgen, ermordet er den schottischen König Duncan. Doch Macbeth findet keine Ruhe. Die Gier nach Macht und die Angst, diese wieder zu verlieren, fordern ihren Tribut. Macbeth entfesselt ein nichtenden-wollendes Blutbad, bis er selbst im Kampf getötet wird. Der österreichische Theaterberserker Johann Kresnik hat mit dieser Produktion aus dem Jahr 1988 im Bühnenbild von Gottfried Helnwein Theatergeschichte geschrieben. In einer zeitlosen Parabel zeigt er grell, brutal und in Helnweins hochästhetischen Bildern den mörderischen Kampf um die Macht.
13. Oktober 2018 bis 17. Februar 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

lazarus_news.jpg

Die erste Musicalpremiere der neuen Spielzeit

Lazarus wurde 2015 kurz vor Bowies Tod in New York uraufgeführt. Das Musical ist randvoll mit Klassikern wie „Absolute Beginners“, „Heroes“ und „This Is Not America“, aber alles andere als ein Jukebox-Musical. – Der Außerirdische Newton kam auf die Erde, um Wasser für seinen ausgedörrten Heimatplaneten zu beschaffen. Jahre später sitzt er noch immer fest und versucht, seine Depression mit Gin zu betäuben. Erst eine junge Frau, ebenso am Leben verzweifelnd wie er, bringt ihm neue Hoffnung auf Rückkehr.
27. September 2018 bis 25. Juni 2019 | Großer Saal Musiktheater
Video-Doku Lazarus
Mehr

trsitan_news.jpg

Musiktheater-Eröffnungspremiere der Spielzeit 2018/2019

1993 inszenierte der deutsche Dramatiker und Regisseur Heiner Müller Wagners Oper über das Lieben bei den Bayreuther Festspielen. In den visionär-weitläufigen Bühnenraumfantasien von Erich Wonder entfaltete Müller einen Liebes- und Todesreigen von einer antikenhaften Klarheit. Als Koproduktion mit der Opéra de Lyon wird Heiner Müllers damaliger Regiemitarbeiter und jetziger Linzer Schauspieldirektor Stephan Suschke diese viel diskutierte und hoch gelobte Festspielinszenierung auf der Bühne des Linzer Musiktheaters wiedererstehen lassen.

15. September 2018 bis 10. Februar 2019 | Großer Saal Musiktheater

Mehr

JPH_1819.jpg

Die neue Spielzeit 2018/2019!

Das Landestheater Linz zeigt in der Spielzeit 2018/2019 unter dem Motto WELT AUS DEN FUGEN 40 Neuproduktionen − darunter sieben Uraufführungen, zwei Deutschsprachige Erstaufführungen, eine Europäische und eine Österreichische Erstaufführung. Hinzu kommen noch zwei Wiederaufnahmen.
Download Jahresheft 2018/2019 | zur Programmübersicht

Heute

Spielzeit 2018/2019

"Welt aus den Fugen"

Das Landestheater präsentiert seinen Spielplan 2018/2019 - das Jahresheft steht Ihnen hier als PDF zur Verfügung.




DOWNLOAD