fakeimg
sparschwein.jpg
Das Sparschwein
Schauspielhaus
Montag, 03. Juli 2017 Karten
Play
swap.jpg
Swap – Wem gehört die Stadt?
Kammerspiele
Freitag, 30. Juni 2017 Karten
sparschwein.jpg
Das Sparschwein
Schauspielhaus
Montag, 03. Juli 2017 Karten
Play
die_andere_seite_2.jpg
Die andere Seite
Grosser Saal Musiktheater
Donnerstag, 29. Juni 2017 Karten
brueder.jpg
Ich rufe meine Brüder
u\hof:
Dienstag, 04. Juli 2017 Karten
Play
ghost.jpg
Ghost - Nachricht von Sam
Grosser Saal Musiktheater
Samstag, 01. Juli 2017 Karten
Play
schaexpir_2017.jpg

Theaterfestival für junges Publikum 2017

„Wie wollen wir zusammen leben?“ lautet das Motto des heurigen SCHÄXPIR Theaterfestivals in Linz. Maas theater en dans (NL) eröffnen das Festival mit ihrem energetischen Tanzstück LOVE am 22. Juni in den Kammerspielen. Das Junge Theater des Landestheaters Linz steuert die Uraufführung FLUCHT bei. Man darf sich auf ein dichtes Programm mit insgesamt 35 Produktionen aus sieben Ländern freuen. Für alle ab 2 Jahren!
www.schaexpir.at
SCHÄXPIR Theaterfestival für junges Publikum | 22. Juni - 1. Juli 2017

flucht_news.jpg

Theaterstück nach dem gleichnamigen Buch von Niki Glattauer und Verena Hochleitner

Als es keinen Strom und kein fließendes Wasser mehr gibt, beschließen die Eltern von Daniel und Suzie ihre Sachen zu packen und mit den beiden Kindern zu flüchten. In ihrem eigenen Land sehen sie keine Zukunft mehr für die Familie. Mit einem Boot wollen sie über das Meer und in einem fremden Land Zuflucht suchen. Doch was wird sie dort erwarten? Erzählt wird die berührende Geschichte der Reise ins Ungewisse von der Katze E.T., die – nicht zuletzt wegen ihrer sieben Leben – auch mit an Bord darf.
Uraufführung im Rahmen von SCHÄXPIR | Fr, 23. Juni 2017, 19.30 Uhr | Kammerspiele
Mehr

news_circus_akademie.jpg

Workshops für Kinder und Jugendliche mit Künstlern des Kanadischen Cirque Éloize

Von 13. bis 30. Juli 2017 ist der Kanadische Zirkus Cirque Éloize mit dem Programm Cirkopolis zu Gast im Musiktheater in Linz. Das verspricht Entertainment auf höchstem Niveau! Bereits einige Tage vor der Premiere, von 3. bis 6. Juli 2017, haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, diese Ausnahmekünstler des Cirque Éloize hautnah bei Workshops zu erleben, wo spielerisch die Basics für Artistik erlernt werden können. Spaß garantiert! Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos.
Circus Akademie | 3. - 6. Juli 2017 | HauptFoyer Musiktheater
Mehr

sparschwein.jpg

Eine Komödie, ein wunderbares Lustspiel von Eugène Labiche im Schauspielhaus

In einer kleinen Provinzstadt trifft sich eine Runde von Bürgern regelmäßig zum gemeinsamen Kartenspiel. Danach wird in das Sparschwein eingezahlt. Nun ist es voll und die ehrwürdige Kartenrunde kann sich einen Ausflug nach Paris leisten. Doch was als Vergnügungsreise geplant war, endet in Pleiten, Pech und Pannen und am Ende haben alle nur noch einen Wunsch: Nach Hause! Das Sparschwein ist ein wunderbares Lustspiel des populären französischen Komödiendichters Labiche, in der die kleine Provinzwelt auf die große Hauptstadt-Welt trifft. Mehr

CirqueEloize_Cirkopolis_CyrWheel.jpg

Die perfekte Mischung aus Theater, Akrobatik, Spiel, Musik, Humor und Poesie

Die in Montreal beheimatete Artistik-Gruppe Cirque Éloize gilt als Paradebeispiel des modernen kanadischen Zirkus‘. Sie bringt einen zum Staunen und berührt zugleich! Mit umwerfender Akrobatik, atemberaubenden Stunts, versiertem Seiltanz und verblüffender Reifenakrobatik ziehen die 10 Akrobaten und Künstler mit ihrer aktuellen Show „Cirkopolis“ das Publikum in ihren Bann und in eine neue Welt. Ein bezauberndes und eindrucksvolles Bühnenerlebnis für die ganze Familie.
Cirque Éloize: "Cirkopolis" | 13. Juli – 30. Juli 2017 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

SWAP-News.jpg

Ein Dokumentartheaterprojekt über den Swap-Skandal

Eine musikalische Revue auf den Spuren eines Finanzskandals, mit den Mitteln des dokumentarischen Theaters. Ein Stück über Geld und Verantwortung, Gewinne und Verluste, Hedgefonds und Hebel, exotische Optionen und exponentielle Kursrisiken. Aber was ist Geld eigentlich? Wieviel sind 417 Millionen Euro? Warum reimt sich Linz auf Zins? Was hat die BAWAG mit all dem zu tun? Und wem gehört die Stadt? Sichern Sie sich Ihr Ticket noch heute, es gilt die Aktion zwei Karten zum Preis von einer!
Zum letzten Mal | Fr, 30. Juni 2017, 19.30 Uhr | Kammerspiele
Mehr

galilei_2.jpg

Theaterstück von Bertolt Brecht mit Musik von Hanns Eisler

Das Fernrohr verändert alles. Mit dem neuen Instrument  beobachtet der Physiker Galileo Galilei Nacht für Nacht den Sternenhimmel. Für ihn ist die Sache klar: „Es setzt sich nur so viel Wahrheit durch, wie wir durchsetzen.“ Bald schon gerät er mit seinen Forschungen in Konflikt mit der Kirche. Seine Erkenntnisse rütteln am vorherrschenden Weltbild und an den Fundamenten des christlichen Glaubens. Schließlich nimmt sich die Inquisition seiner an. Galilei soll widerrufen. Mehr

die_andere_seite_2.jpg

Musiktheater nach Alfred Kubins fantastischem Roman von Michael Obst

Mit Michael Obsts Oper Die andere Seite nach dem fantastischen Roman von Alfred Kubin erwartet Sie eine weitere Rarität auf der Bühne des Linzer Musiktheaters. Die andere Seite feiert in Linz seine österreichische Erstaufführung und ist gleichzeitig die letzte Opernpremiere von Dennis Russell Davies als Generalmusikdirektor des Landestheaters Linz und als Chefdirigent des Bruckner Orchesters Linz. Regie führt der Brite John Dew. Das Libretto stammt von Intendant Hermann Schneider. Mehr

Tristan-und-Isolde_news.jpg

Vorschau auf Premiere der Spielzeit 2018/2019

1993 inszenierte der (ost)deutsche Dramatiker und Regisseur Heiner Müller Wagners Oper über das Lieben bei den Bayreuther Festspielen. In den visionär-weitläufigen Bühnenraumfantasien von Erich Wonder entfaltete Müller einen Liebes- und Todesreigen von einer antikenhaften Klarheit. Als Koproduktion mit der Opéra de Lyon wird Heiner Müllers damaliger Regiemitarbeiter und jetziger Linzer Schauspieldirektor Stephan Suschke diese viel diskutierte und hoch gelobte Festspielinszenierung auf der Bühne des Linzer Musiktheaters wiedererstehen lassen.

Premiere | 15. September 2018, 17.00 Uhr | Großer Saal Musiktheater

Mehr

brueder.jpg

Ein Stück von Jonas Hassen Khemiri für alle ab 15 Jahren

Die Explosion einer Autobombe mitten in Stockholm. Mit diesem Knall ändert sich alles für Amor. Amor ist ein junger muslimischer Mann, einer von vielen, eigentlich unauffällig. Doch seit dem Anschlag fühlt er sich beobachtet, überall wittert er potenzielle Verfolger, er fühlt sich enttarnt. Er warnt seine „Brüder“, sich unauffällig zu verhalten. Und ganz langsam verschwimmen die Konturen von tatsächlicher Schuld und gesellschaftlichen Vorurteilen. Mehr

Heute
Großer Saal Musiktheater 19:30 - 21:45 Uhr On the Town Ausverkauft

Gut informiert!

Jahresheft
2017/2018
Abo & Service
2017/2018
Magazin Foyer5
Mai/Juni
Monatsspielplan
Juni
E-Mail
Newsletter
Landestheater
APP für iOS
Landestheater
APP für Android