fakeimg
led_ring.jpg

#VIER: Tschaikowsky 5

Bruckner Orchester Linz | Charles Dutoit

Konzertreihe des Bruckner Orchesters Linz

Konzert
14.05.2022
Spielstätte Großer Saal Brucknerhaus
Dauer 01 Std. 45 min.
Weitere Termine werden in Kürze bekannt gegeben

Stückinfo

Der 1936 in Lausanne geborene Dirigent Charles Dutoit zählt zu den Dirigiergroßmeistern, die auf eine weltumspannende Tätigkeit verweisen können. Die Frage ist eher, welches große Orchester, an welchem großen Opernhaus hat er nicht mit großem Erfolg dirigiert?
Bis zum Schluss seines Lebens war Tschaikowsky überzeugt, seine Schicksals-Sinfonie sei ihm misslungen. Dabei hätte ihn der Erfolg vom Gegenteil überzeugen müssen – und begeistert bis heute. Vor dieser einzigartigen Sinfonie tritt noch Straswinsky Feuervogel in Erscheinung, und Samuel Barbers berühmtes Adagio beschert uns eine Ahnung, wie schön Ewigkeit sein kann.

PROGRAMM
Samuel Barber (1910–1981)
Adagio for Strings, op. 11 (1936)

Igor Strawinsky (1882–1971)
L‘Oiseau de Feu „Der Feuervogel“ Suite Nr. 2 für Orchester (1919)

Peter I. Tschaikowsky (1840–1893)
Sinfonie Nr. 5 e-moll, op. 64 (1888

Charles Dutoit Dirigent 


DIE ROTE COUCH
Lassen Sie sich überraschen und nehmen Sie Platz, wenn Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des BOL, mit Markus Poschner, Musiker:innen des Orchesters oder Solist:innen ins Gespräch kommt. Die Rote Couch wird immer um 18.45 Uhr vor den Konzerten im Großen Saal im Brucknerhaus Linz aufgeschlagen.