fakeimg
Schauspielhaus_04.jpg

Stücke

Spielzeit 2017/2018
Spielzeit 2018/2019

Stücksuche

Gerhard Stäbler

Simon

Musiktheater von Gerhard Stäbler | Text von Christopher Grøndahl
Übersetzung aus dem Norwegischen von Hermann Schneider

Oper
05.10.2018
Spielstätte Kammerspiele
Dauer 01 Std. 15 min.

Termine 2018/2019

Freitag, 05. Oktober 2018
Info an der Ticketkassa
11:00 - 12:15 Uhr

Theaterpaket
Für alle ab 13 Jahren
Restkarten ab zwei Wochen vor der Vorstellung erhältlich
Montag, 08. Oktober 2018
Info an der Ticketkassa
11:00 - 12:15 Uhr

Theaterpaket
Für alle ab 13 Jahren
Restkarten ab zwei Wochen vor der Vorstellung erhältlich
Dienstag, 09. Oktober 2018
Info an der Ticketkassa
11:00 - 12:15 Uhr

Theaterpaket
Für alle ab 13 Jahren
Restkarten ab zwei Wochen vor der Vorstellung erhältlich
Freitag, 12. Oktober 2018
Info an der Ticketkassa
11:00 - 12:15 Uhr

Theaterpaket
Für alle ab 13 Jahren
Restkarten ab zwei Wochen vor der Vorstellung erhältlich
Dienstag, 16. Oktober 2018
Info an der Ticketkassa
11:00 - 12:15 Uhr

Theaterpaket
Für alle ab 13 Jahren
Restkarten ab zwei Wochen vor der Vorstellung erhältlich
Mittwoch, 17. Oktober 2018
Info an der Ticketkassa
11:00 - 12:15 Uhr

Theaterpaket
Für alle ab 13 Jahren
Restkarten ab zwei Wochen vor der Vorstellung erhältlich
Donnerstag, 18. Oktober 2018
Info an der Ticketkassa
11:00 - 12:15 Uhr

Theaterpaket
Für alle ab 13 Jahren
Restkarten ab zwei Wochen vor der Vorstellung erhältlich
Freitag, 19. Oktober 2018
Info an der Ticketkassa
11:00 - 12:15 Uhr

Theaterpaket
Für alle ab 13 Jahren
Restkarten ab zwei Wochen vor der Vorstellung erhältlich

Stückinfo

Simon lebt seit einem Autounfall isoliert, er kommuniziert nur durch digitale Medien mit seiner Umwelt; Mia ist neu in der Stadt und fühlt sich genauso allein. Die beiden begegnen einander und plötzlich stellen sich ihre Welten auf den Kopf. Gemeinsam erwachsen zu werden,  sich den eigenen Ängsten und Geheimnissen zu stellen, erscheint auf einmal möglich. Im jeweils anderen finden sie einen Verbündeten, eine Fragende, ein Gegenüber und die bisher schmerzlich vermisste Zusammengehörigkeit.