fakeimg
metropolinz.jpg

Stücke

Spielzeit 2017/2018
Spielzeit 2018/2019

Stücksuche

Ruth Messing | Ines Schiller

Metropolinz - Eine Heim(at)suchende

Stückentwicklung

Einführung zu ausgewählten Terminen

Schauspiel
Uraufführung 18.05.2018
Spielstätte Studiobühne
Dauer 01 Std. 00 min.

Diese Produktion steht leider nicht mehr auf dem Spielplan

Stückinfo

Österreich im Jahr 2000. Das erste Mal lenkt eine schwarz-blaue Regierung die Geschicke des Landes. Für die junge Linzerin Iris Göthe eine Zeit des politischen Aufruhrs. Die linke Aktivistin begreift sich in ihrer vertrauten Umgebung zunehmend als Fremde. Nachts geht sie auf die Straße, um Plakate mit Titeln wie „Linz darf nicht Istanbul werden“ zu übermalen. Aber was sonst tun? Wie soll es für sie weitergehen?

Mitten in diese Situation hinein platzt eine Nachricht, die Iris’ gesamtes Leben auf den Kopf stellt. Nichts ist jetzt mehr so, wie es vorher war. Die Heimat scheint ein für alle Mal verloren. Und Iris macht sich auf den Weg. Raus aus der Enge, raus aus allzu vertrauten Gefilden. Weg von der Familie. Eine neue Welt jenseits von Urfahr und Ottensheim erschließen.

Was aber, wenn man die neue Welt erreicht, ohne wirklich anzukommen? Weil das Fortgehen auch eine Flucht war? Und wenn das, was man zurückgelassen hat, einen schließlich dringender braucht als je zuvor?

Die Regisseurin Ruth Messing und das Ensemblemitglied Ines Schiller machen sich in ihrer ersten gemeinsamen Arbeit am Landestheater Linz daran, aus einer sehr persönlichen Perspektive heraus die Geschichte einer Heldinnenreise zu erzählen.