fakeimg
Schauspielhaus_04.jpg
Elfriede Jelinek

Schnee Weiss (Die Erfindung der alten Leier)

Theaterstück von Elfriede Jelinek

Schauspiel
Österreichische Erstaufführung 29.05.2021
Spielstätte Kammerspiele

Termine 2020/2021

Samstag, 29. Mai 2021
19:30 Uhr

Der Vorverkaufsbeginn wird in Kürze bekannt gegeben.

Stückinfo

Weiß wie Schnee, rein wie die Unschuld – so sollte es sein mit dem österreichischen Nationalmythos Skisport. Dass der Schein trügt, ist spätestens seit den Enthüllungen von Nicola Werdenigg bekannt. 2017 machte die ehemalige Skirennläuferin und österreichische Abfahrtsmeisterin Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe in hiesigen Skiinternaten, Trainingslagern und auf Wettkämpfen der 1970er Jahre  öffentlich.
Doch je eisiger das Schweigen, in das die Skiverbände schon bald  wieder verfielen, desto beredter die künstlerische Reaktion – zumindest wenn sie von Elfriede Jelinek stammt. Die österreichische Nobelpreisträgerin für Literatur hat Werdeniggs Beschreibungen einer von Frauenverachtung, Elitarismus und Leistungsdruck geprägten Welt zum Anlass genommen, ihr legendäres Ein Sportstück fortzuschreiben, in dem sie sich im Jahr 1998 schon einmal mit den Schattenseiten des Sports auseinandergesetzt hatte.
Für Schnee Weiß verwebt sie nun Werdeniggs Enthüllungen mit Oskar Panizzas Skandalstück Das Liebeskonzil, hinterfragt Frauenbilder von der Antike bis zur Gegenwart und wagt den Gang durch die jahrhundertealte Geschichte des Machtmissbrauchs. Ihr sprachgewaltiges Stück aus dem Jahr 2018 ist eine bitterböse Bestandsaufnahme über die moderne Religion des Sports, über Doppelmoral und andere menschliche Ab-gründe. Es wurde zu den 44. Mülheimer Theatertagen, zum Heidelberger Stückemarkt und zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater Berlin eingeladen.