Lala auf der Couch
Grosser Saal
Donnerstag, 04. Juni 2015 Karten
Play
Les Misérables
Grosser Saal
Dienstag, 02. Juni 2015 Karten
Play
Der Rosenkavalier
Grosser Saal
Sonntag, 21. Juni 2015 Karten
Play
Elisabeth – Das Musical
Grosser Saal
Dienstag, 07. Juli 2015 Karten
Play
The Who's Tommy
Grosser Saal
Freitag, 29. Mai 2015 Karten
Play
hamlet ist tot. keine schwerkraft
BlackBox Musiktheater
Donnerstag, 04. Juni 2015 Karten
Play

Ballett-Premiere im Musiktheater

Verliebt, verlobt, verheiratet. Obwohl sich zunehmend weniger Menschen einander versprechen, bleiben Hochzeiten symbolträchtige Wendepunkte im Leben. In Les Noces – Von der Hohen Zeit zeigen zwei Choreografinnen unterschiedlicher Herkunft ihre tänzerische Auseinandersetzung mit einer Tradition, deren Zeitrechnung aus einem Davor und einem Danach besteht. GMD Dennis Russell Davies übernimmt die musikalische Leitung dieses spannend instrumentierten und spartenübergreifenden Werkes.

Premiere: Sa, 30. Mai 2015, 19.30 Uhr, Großer Saal Musiktheater Volksgarten Mehr

Zeichnungen zu Richard Wagners Ring des Nibelungen von Peter Hauenschild

Während der Proben des Ringes hat der Künstler Peter Hauenschild vom Zuschauerraum aus eine Vielzahl an Zeichnungen angefertigt, die die Linzer Inszenierung von Richard Wagners opus magnum aus dem Blickwinkel eines bildenden Künstlers betrachtet. Die Ausstellung ist bis Ende August 2015 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

FoyerGalerie Musiktheater Volksgarten

Das neue Album von einer der weltweit besten Sopranistinnen ist da. Am 14. Juni gastiert Diana Damrau im Linzer Musiktheater.

Die Sopranistin Diana Damrau beweist immer wieder, mit welcher emotionalen Intensität sie Opernpartien aufzuladen vermag. Nun legt die vielfache ECHO-Preisträgerin ein Album nach, das der Kunst des Belcanto und ihrer Ausläufer von Donizetti über Verdi bis Puccini gewidmet ist: ihren Lieblings-Momenten der italienischen Oper. Am 14. Juni wird Diana Damrau zusammen mit dem Bruckner Orchester Linz ein Belcanto-Programm mit Arien u. a. aus Opern von Verdi (La Traviata, Il Trovatore), Bellini (La Sonnambula, I Puritani) und Donizetti (Lucia di Lamermoor) im Musiktheater präsentieren.

So, 14. Juni 2015, 19.30 Uhr, Großer Saal Musiktheater Volksgarten

Mehr

Georg Friedrich Händels erstes Oratorium in Szene gesetzt

Händels erstes Oratorium lässt vier allegorische Figuren – Schönheit, Vergnügen, Zeit und Enttäuschung – in einen weltanschaulichen Wettstreit treten. Mit Händels Trionfo findet die erste Musiktheater-Kooperation zwischen Landestheater und Anton Bruckner Privatuniversität statt: Neben Mitgliedern des Opernensembles sind an diesem Abend die vielversprechendsten Talente der Gesangs-Klasse und des Sinfonieorchesters der Anton Bruckner Privatuniversität zu erleben.
Die nächsten Termine: 30. Mai; 9. Juni 2015, BlackBox Musiktheater Volksgarten
Mehr

Die Erfolgsinszenierung geht nun schon in die vierte Spielzeit!

„Ist ein Traum, kann nicht wirklich sein, dass wir zwei beieinander sein, beieinand’ für alle Zeit und Ewigkeit“ – Wenn im Schlussduett des Rosenkavaliers sich der junge Octavian Graf Rofrano und Sophie von Faninal endlich gefunden haben, scheint die Zeit still zu stehen. Doch sie verrinnt unaufhaltsam, nimmt der Marschallin die Jugend und den Liebhaber und dem Ochs au Lerchenau den Erfolg als „Möchtegern“-Don Juan. „Es ist szenisch ein Rosenkavalier gelungen, wie er sein soll." OÖNachrichten 
Die nächsten Termine: 21., 25. Juni 2015, Großer Saal Musiktheater Volksgarten
Mehr

Das Rockmusical feiert Premiere im Musiktheater

Tommy erlebt mit vier Jahren mit, wie sein aus dem Krieg heimkehrender Vater den Liebhaber seiner Mutter tötet. Fortan scheint Tommy taub, stumm und blind. Später wird er als „Pinball Wizard“ zum Messias der Massen. – In Tommy erzählt Rock-Mastermind Pete Townshend eine komplexe Geschichte mit den Mitteln der Rockmusik. Regisseur Gil Mehmert und Choreograf Simon Eichenberger feierten kürzlich in Hamburg einen großen Erfolg mit der Uraufführung von Das Wunder von Bern.
Vorstellungen bis 15. Mai 2016, Großer Saal Musiktheater Volksgarten
Mehr

Start in den Frühling mit Kaija Saariahos Grammy-prämierter Oper.

Von den Erzählungen des Pilgers berauscht verliebt sich der französische Troubadour Jaufré Rudel in die ferne Clémence, Gräfin von Tripoli. Ohne sie jemals gesehen zu haben, besingt er ihre Schönheit und Tugend. Durch den Pilger erfährt Clémence von diesen Liedern, auch sie verliebt sich. Kaija Saariaho kreierte für ihre Oper ein impressionistisch-verzauberndes Klangbild, die Uraufführung im Jahre 2000 bei den Salzburger Festspielen wurde zu einem großen Erfolg bei Publikum und Presse. L’amour de loin ist seitdem eine der am meisten aufgeführten zeitgenössischen Opern. 
Die nächsten Termine: 3., 6., 12., 24., 29. Juni 2015, Großer Saal Musiktheater Volksgarten
Mehr

Eine Straßentheateraktion mit LinzerInnen über Liebe auf Distanz

Inspiriert von der zeitgenössischen Oper L'amour de loin von Kaija Saariaho begaben sich 14 Menschen im Rahmen eines Workshops auf Recherche: Welche Lebens- und Liebesentwürfe gibt es? Was macht Entfernung mit Liebe? Wieso leben wir Liebe auf Entfernung und was macht das mit uns? Die Antworten auf diese Fragen wurden in Form einer Straßentheateraktion auf der Landstraße in Linz gemeinsam mit Musikern des Landestheaters gezeigt.

ZUM VIDEO
Mehr

Lalas Reise in ihr Unbewusstes. Ein Tanztheater von Mei Hong Lin

Lala hat es geschafft! Sie ist Chefredakteurin eines Modemagazins. Dennoch bringen Selbstzweifel, Ängste und Panikattacken Lalas Welt zunehmend ins Wanken, bis im Leben der Miss Perfect gar nichts mehr perfekt und die Show zu Ende ist … Mei Hong Lin widmet sich in der unterhaltsamen Kreation Lala auf der Couch dem Phänomen „Burn out“, das längst Gegenstand einer kontrovers diskutierten Debatte geworden ist. Trotz aller Ernsthaftigkeit inszeniert sie den Stoff als tragikomisches Märchen, das sich nicht zu dunklen Prognosen bekennen möchte.
Die nächsten Vorstellungstermine: 4. Juni 2015, Großer Saal Musiktheater Volksgarten
Mehr

Ein Schauspiel von Ewald Palmetshofer

Dani und Mani kommen aus der Stadt nach Hause: Die Oma hat Geburtstag und ein Freund von früher wird begraben. hamlet ist tot. keine schwerkraft erzählt von einem Familien- und Freundestreffen und analysiert gleichzeitig das menschliche Verkrampfen im Ungewollten. Ewald Palmetshofer, geboren 1978 in Linz, gehört zu den erfolgreichsten österreichischen Dramatikern der Gegenwart.
Die nächsten Vorstellungstermine: 4. Juni 2015, BlackBox Musiktheater Volksgarten
Mehr

Heute

Spielzeit 2015/2016



Das Jahresprogrammheft für die Spielzeit 2015/2016 ist da!

DOWNLOAD

Baustein-Aktion


Werden Sie Teil des neuen Musiktheaters und erwerben Sie einen Original Fassadenstein aus römischem Travertin.
MEHR