fakeimg
eugen_onegin.jpg
Eugen Onegin
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 22. Juni 2018 Karten
Play
nacht_in_venedig.jpg
Eine Nacht in Venedig
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 29. Juni 2018 Karten
Play
betty.jpg
Betty Blue Eyes
Grosser Saal Musiktheater
Samstag, 23. Juni 2018 Karten
Play
cosi.jpg
Così fan tutte
BlackBox Musiktheater
Samstag, 23. Juni 2018 Karten
death_venice.jpg
Death in Venice
Grosser Saal Musiktheater
Montag, 02. Juli 2018 Karten
MM_Sophie_icon_news

„Mamma Mia!“ – Das Musical mit den Hits von Abba ist diesen Sommer im Musiktheater

Das weltweit gefeierte Original MAMMA MIA! ist ein mitreißendes Musical, das bereits von über 54 Millionen Menschen in 400 Städten weltweit gesehen wurde. 22 Superhits von ABBA wie „Dancing Queen“, „Take a chance on me“ und natürlich „Mamma Mia“ wurden so raffiniert mit der Geschichte verwoben, dass ein furioses Vergnügen voller Glücksgefühle entstand, auf das selbst Hollywood aufmerksam wurde. Auch die Leinwandversion, mit Stars wie Meryl Streep und Pierce Brosnan, konnte ein Millionenpublikum überzeugen. „Haut das Publikum aus den Sitzen.“ STERN
Mamma Mia! | 12. Juli bis 5. August 2018 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

RTM.jpg

Am vergangenen Samstag wurde die Richard Tauber Medaille vergeben. Wir gratulieren!

Gotho Griesmeier (Oper/Operette) und Ariana Schirasi-Fard (Musical) wurden von den Musiktheater-Besuchern zum „Publikumsliebling der Spielzeit 2017/2018“ gekürt. Präsident Peter Rieder vom Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ überreichte nach der Vorstellung von Eugen Onegin vergangenen Samstag die „Richard Tauber Medaille“ als Auszeichnung des Vereins an die beiden Publikumslieblinge. 

Mehr

cosi.jpg

Ein turbulentes Verwirrspiel um Schein und Sein

Don Alfonso lädt in seinen Salon, wo er dem Publikum ein ungewöhnliches Experiment vorführen möchte. Die beiden Liebespaare Fiordiligi + Guglielmo sowie Dorabella + Ferrando sind die Essenzen in den hochexplosiven Liebes-Reagenzgläsern seiner Versuchsanordnung. Seine provokante These: Frauen können nicht treu sein. Sein Ziel: Den jungen Männern die Augen für diese Tatsache zu öffnen. Als „Mädchen für alles“ übernimmt Despina die Co-Regie in Alfonsos turbulentem Verwirrspiel um Schein und Sein. Eine Produktion des Oberösterreichischen Opernstudios.
Vorstellungen bis 6. Juli 2018 | BlackBox Musiktheater
Mehr

death_venice.jpg

Intendant Hermann Schneider inszeniert Benjamin Brittens letzte Oper

Der morbide Charme Venedigs; ein erfolgreicher alternder Schriftsteller; ein schöner Knabe, dessen Anblick den verwitweten Dichter verzaubert; das Eingeständnis des Literaten, dass er den Jungen liebt; die Cholera, die sich schleichend in Venedig ausbreitet; ein Liegestuhl am Strand, in dem man den toten Dichter findet: Das sind die Ingredienzien von Thomas Manns vielschichtiger Novelle Der Tod in Venedig aus dem Jahre 1911. Eines seiner dichtesten und dramaturgisch innovativsten Werke. Am Pult des Bruckner Orchesters Linz Roland Böer.
Vorstellungen bis 6. Juli 2018 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

eugen_onegin.jpg

Die meistgespielte russische Oper endlich im Musiktheater

1879 setzte P. I. Tschaikowsky die Geschichte aus A. Puschkins Versroman Eugen Onegin (1833) rund um den gleichnamigen adeligen Dandy und die verpasste Chance einer großen Liebe zur vollmundigen Musik russischer Romantik um. Er schuf mit seiner schwermütigen Komposition ein Standardwerk, welches auch international zur meistaufgeführten russischen Oper avancierte und Partien größter emotionaler und musikalischer Komplexität in sich birgt. Die Titelpartie singt Publikumsliebling Martin Achrainer. Mit dem Bruckner Orchester Linz und dem Chor das Landestheaters Linz
Vorstellungen bis 28. Juni 2018 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

musiktheaterpreis.jpg

Nominierungen in 6 Kategorien

Mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis werden herausragende Leistungen in den Opern- und Theaterhäusern Österreichs ausgezeichnet. Dazu werden die Produktionen der Spielzeit 2016/2017 von den Theatern eingereicht und von einer namhaften Jury aus Medienvertretern und international tätigen KünstlerInnen und TheatermanagerInnen bewertet. Das Landestheater Linz ist in 6 Kategorien für den Österreichischen Musiktheaterpreis 2018 nominiert. Mehr

romeo_julia.jpg

Romeo + Julia: Tanzpremiere im Musiktheater

Sie sind das legendärste Liebespaar der Weltliteratur und ihre Geschichte einer der erfolgreichsten literarischen Stoffe überhaupt. Die Tragödie von Romeo und Julia ist zum Mythos der romantischen Liebe geworden. Sie scheitert an den äußeren Umständen, den Regeln eines patriarchalen Clansystems und führt die Liebenden in den Tod. Jede ihrer Tänzerinnen ist Julia, jeder ist Romeo. Tanzdirektorin Mei Hong Lin vervielfacht die Protagonisten und seziert zärtlich und genau die Innenwelten der Liebenden mit ihren zum Teil auch widersprüchlichen Gefühlen.

Vorstellungen bis 13. Juni 2018 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

bildzeichen.jpg

Ausstellung „5 Jahre Musiktheater“

Prof. Wolfgang Knoll ist nicht nur als Architekt weltweit tätig, sondern auch als bildender Künstler. Die Ausstellung seiner „Bildzeichen“ soll auch als anerkennender Dank für das Zustandekommen des Musiktheaters verstanden werden, an dem Prof. Knoll durch eine Ausstellung von sieben Musiktheater-Modellen, die er mit seinen Stuttgarter Studenten 1989 in der damaligen Kunsthochschule Linz ermöglichte, großen Anteil hat. Die Ausstellung ist jeweils Dienstag bis Samstag von 15.00 bis 18.30 Uhr und während des Vorstellungsbetriebes geöffnet. Eintritt frei Mehr

JPH_1819.jpg

Die neue Spielzeit wurde präsentiert!

Das Landestheater Linz zeigt in der Spielzeit 2018/2019 unter dem Motto WELT AUS DEN FUGEN 40 Neuproduktionen − darunter sieben Uraufführungen, zwei Deutschsprachige Erstaufführungen, eine Europäische und eine Österreichische Erstaufführung. Hinzu kommen noch zwei Wiederaufnahmen. Der Kartenvorverkauf für die Spielzeit 2018/2019 startet am 21. März 2018.
Download Jahresheft 2018/2019 | zur Programmübersicht

betty_blue_2.jpg

Deutschsprachige Erstaufführung für die turbulente britische Komödie

Ein englisches Städtchen 1947. Einige Geschäftsleute des Ortes planen, zur Vermählung von Prinzessin Elizabeth und Prinz Philip ein Bankett zu veranstalten. Dazu muss natürlich ein schönes Stück Fleisch her – aber Lebensmittel sind rationiert und der Konsum von nicht lizenziertem Fleisch verboten. So kommt die Idee auf, Betty – ein rosa Traum von einem Schwein – illegal zu mästen. Fußpfleger Gilbert Chilvers kriegt Wind davon und lässt sich von seiner Frau Joyce anstiften, Betty zu stehlen. Aber wer kann eine Sau schlachten, die einen freundlich aus tiefblauen Augen anschaut?
Vorstellungen bis 3. Juli 2018 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Heute

Sommeröffnungszeiten Kartenservice

Der Kartenservice im Musiktheater am Volksgarten hat den ganzen Sommer für Sie geöffnet: Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr, Samstag 9.00 – 12.30 Uhr (Sonn- und Feiertags geschlossen)

Spielzeit 2018/2019

"Welt aus den Fugen"

Das Landestheater präsentiert seinen Spielplan 2018/2019 - das druckfrische Jahresheft steht Ihnen hier als PDF zur Verfügung.


DOWNLOAD