fakeimg
tito_header_L.jpg
La clemenza di Tito
Grosser Saal Musiktheater
Samstag, 23. Februar 2019 Karten
Play
elektra_header_l.jpg
Elektra
Grosser Saal Musiktheater
Donnerstag, 21. Februar 2019 Karten
Play
ragtime_header_l.jpg
Ragtime
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 22. Februar 2019 Karten
Play
winterreise_L.jpg
Winterreise
BlackBox Musiktheater
Freitag, 22. Februar 2019 Karten
ragtime_news.jpg

Hochdramatisch, aktuell, mitreißend

New York, Anfang des 20. Jahrhunderts: Ein schwarzer Ragtime-Pianist strebt nach gesellschaftlicher Akzeptanz; ein jüdischer Immigrant steigt zum gefeierten Filmregisseur auf; eine Frau aus der weißen Mittelschicht wird zur Kämpferin für Gerechtigkeit. Ein amerikanisches Les Misérables, hochdramatisch, aktuell, mitreißend – inszeniert vom zweimal mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis ausgezeichneten Linzer Musicalchef Matthias Davids.
Vorstellungen bis 29. Juni 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

elektra_news.jpg

Richard Strauss‘ Meisterwerk. Musikalische Leitung: Markus Poschner, Inszenierung: Michael Schulz

Richard Strauss besuchte 1903 die von Max Reinhardt inszenierte Uraufführung von Hugo von Hofmannsthals antiker Tragödie Elektra in Berlin. Anfänglich zwar abgeschreckt von den vermeintlich psychischen Ähnlichkeiten zu seinem Vorgängerwerk Salome, ließ sich Strauss dennoch von der poetischen Sprachgewalt des Textes überzeugen und begann 1906 mit der Arbeit an der Musik. Die drei Jahre später in Dresden uraufgeführte Oper Elektra stellt eine stilistische Zäsur in Richard Strauss’ musikalischem Schaffen dar und gehört zu den meistgespielten Opern aus seinem Werkrepertoire.
Vorstellungen bis 26. April 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Richard_Galliano_news.jpg

meets The Upper Austrian Jazz Orchestra

Star-Akkordeonist Richard Galliano gewann bereits zwölfjährig erste internationale Preise und etablierte sich bald als gefragter Künstler. Er arbeitete und arbeitet mit Größen wie Chat Baker, Joe Zawinul, Al Foster, Pierre Michelot, Charlie Haden, Bobby Mc Ferrin, Scott Colley, Jan Garbarek, Michel Petrucciani, Richard Bona oder Manu Katche zusammen und ist bei allen internationalen Jazzfestivals und Konzerthäusern zu Stammgast. Erleben Sie den Ausnahmekünstler gemeinsam mit dem Upper Austrian Jazz Orchestra live im Musiktheater und lassen Sie sich verzaubern.
Gastspiel | 8. März 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

winterreise.jpg

Hermann Schneider inszeniert den Liederzyklus

Die 24 Lieder der Winterreise erzählen berührend und enigmatisch von einer Reise in unbekannte Zwischenwelten. Ein Mann bricht auf in eine abweisende Winternacht – eine Wanderung als Psychogramm eines Verlorenen im dunklen, leidenschaftlichen Kosmos von Franz Schuberts Meisterwerk. Bariton Martin Achrainer widmet sich diesem Koloss des Liedrepertoires in einer szenischen Umsetzung von Hermann Schneider.
20. Jänner bis 24. Februar 2019 | BlackBox Musiktheater
Mehr

vogelhaendler_news.jpg

Carl Zellers Meisterwerk begeistert restlos

Was macht ein Tiroler Vogelhändler in der Pfalz? Das beantwortet uns Carl Zellers Operettenklassiker seit seiner Uraufführung 1891 mit großer Bühnenwirksamkeit und vielen eingängigen Musiknummern wie „Ich bin die Christel von der Post“, „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ oder „Wie mein Ahnl zwanzig Jahr“. Auch dieses Jahr führt wieder der Operetten-Spezialist Karl Absenger Regie, der zuletzt für die Inszenierungen von Im Weißen Rössl und Eine Nacht in Venedig verantwortlich zeichnete.
Vorstellungen bis 4. Juli 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

EinAmerikanerInParis-Linz-547.jpg

Das sensationelle Ballettmusical von George und Ira Gershwin und Craig Lucas

Das Landestheater Linz zeigt erstmals die Adaption des Films mit Gene Kelly auf einer deutschsprachigen Bühne. Mit Gershwin-Evergreens wie „I Got Rhythm“ oder „‘S Wonderful“ und viel Tanz war das Stück in Paris, New York und London ein Sensationserfolg. Jerry Mulligan (Gernot Romic) versucht sich nach dem Zweiten Weltkrieg als Kunstmaler in Paris, mit bescheidenem Erfolg. Er verliebt sich in die Parfümverkäuferin Lise. Die Straßen von Paris bilden den Hintergrund einer modernen Fabel rund um Freundschaft, Kunst und Liebe.
Vorstellungen bis 9. Mai 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

chicago_news.jpg

Liebe, Lüge, Leidenschaft: Mit CHICAGO kommt eines der heißesten und erfolgreichsten Musicals aller Zeiten nach Linz. Der Vorverkauf läuft!

Zwei eiskalte, verführerische Mörderinnen, ein zwielichtiger Rechtsanwalt und ein Gefängnis voller Sünde: Daraus entspinnt das Musical CHICAGO eine intrigante Ménage-a-trois – undurchsichtig und prallgefüllt mit Liebe, Verrat, Rivalität und jeder Menge Sexappeal! Mit wildem, live gespieltem Jazz, heißen Tanzszenen und dem Lebensgefühl der 20er-Jahre bietet CHICAGO alles, was den Broadway und das West End ausmacht: eine fesselnde Story und mitreißende Rhythmen.
Premiere | 17. Juli 2019 | Großer Saal Musiktheater
Weitere Termine 18. Juli – 4. August 2019
Mehr

trsitan_news.jpg

Musiktheater-Eröffnungspremiere der Spielzeit 2018/2019

1993 inszenierte der deutsche Dramatiker und Regisseur Heiner Müller Wagners Oper über das Lieben bei den Bayreuther Festspielen. In den visionär-weitläufigen Bühnenraumfantasien von Erich Wonder entfaltete Müller einen Liebes- und Todesreigen von einer antikenhaften Klarheit. Als Koproduktion mit der Opéra de Lyon wird Heiner Müllers damaliger Regiemitarbeiter und jetziger Linzer Schauspieldirektor Stephan Suschke diese viel diskutierte und hoch gelobte Festspielinszenierung auf der Bühne des Linzer Musiktheaters wiedererstehen lassen.

Vorstellungen bis 10. Februar 2019 | Großer Saal Musiktheater

Mehr

tito_news.jpg

Oper von Wolfgang Amadé Mozart und Manfred Trojahn

Mozarts letzte Oper über den römischen Kaiser Tito erzählt von der Einsamkeit der Mächtigen, von Freundschaft, Verrat und der Kraft des Verzeihens. Da Mozart bei der Genese dieses Werkes unter Zeitdruck stand, überließ er die Vertonung der Rezitative einem Schüler. Dies inspirierte den renommierten zeitgenössischen Komponisten Manfred Trojahn dazu, die entsprechenden Textpassagen neu zu vertonen. In dieserFassung weitet sich La clemenza di Tito zu einem spannenden Dialog der Klassik mit der Moderne. Regie führt François De Carpentries, der in den beiden vergangenen Spielzeiten mit den Mozart-Opern Don Giovanni und Così fan tutte für Publikumsrenner sorgte!
Vorstellungen bis 7. April 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

macbeth_news.jpg

Choreografisches Theater von Johann Kresnik nach William Shakespeare | Musik von Kurt Schwertsik

Die Prophezeiung dreier Hexen hat den Ehrgeiz des Feldherrn Macbeth geweckt. Um ihm auf den Thron zu folgen, ermordet er den schottischen König Duncan. Doch Macbeth findet keine Ruhe. Die Gier nach Macht und die Angst, diese wieder zu verlieren, fordern ihren Tribut. Macbeth entfesselt ein nichtenden-wollendes Blutbad, bis er selbst im Kampf getötet wird. Der österreichische Theaterberserker Johann Kresnik hat mit dieser Produktion aus dem Jahr 1988 im Bühnenbild von Gottfried Helnwein Theatergeschichte geschrieben. In einer zeitlosen Parabel zeigt er grell, brutal und in Helnweins hochästhetischen Bildern den mörderischen Kampf um die Macht.
Vorstellungen bis 17. Februar 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Heute

NEU! LTL BLOG

Das Landestheater Linz

hat einen neuen Blog.

LANDESTHEATERLINZ-BLOG.AT

Spielzeit 2018/2019

"Welt aus den Fugen"

Das Landestheater präsentiert seinen Spielplan 2018/2019 - das Jahresheft steht Ihnen hier als PDF zur Verfügung.




DOWNLOAD