fakeimg
ragtime_header_l.jpg
Ragtime
Grosser Saal Musiktheater
Samstag, 27. April 2019 Karten
Play
elektra_header_l.jpg
Elektra
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 26. April 2019 Karten
Play
Marie_Antoinette_header_L.jpg
Marie Antoinette
Grosser Saal Musiktheater
Mittwoch, 24. April 2019 Karten
Play
polnische_hochzeit_header_L.jpg
Polnische Hochzeit
BlackBox Musiktheater
Mittwoch, 24. April 2019 Karten
Play
JPH_1920.jpg

39 Neuproduktionen aus Oper, Operette, Musical, Tanz, Schauspiel und Junges Theater

Unter dem Motto BEKENNTNISSE präsentierte Intendant Hermann Schneider heute seine vierte Spielzeit am Landestheater Linz. 39 Neuproduktionen − darunter zehn Uraufführungen und eine Europäische Erstaufführung − stehen auf dem Spielplan. Hinzu kommen fünf Wiederaufnahmen. Der Kartenvorverkauf für die Spielzeit 2019/2020 beginnt am Dienstag, den 23. April 2019 um 9.00 Uhr!

wiener_saengerknaben_news.jpg

Die gesungene Visitenkarte der Walzerstadt im Großen Saal des Musiktheaters

Die Wiener Sängerknaben sind auf Strauss gewissermaßen spezialisiert: Strauss' Musik bedeutet Wien, ist die gesungene Visitenkarte der Walzerstadt. Seit den 1920er Jahren sind die Walzer und Polkas der Familie Strauss fixer Bestandteil des Konzertrepertoires der Wiener Sängerknaben. In ihrem neuem Programm finden sich neben österreichischer Volksmusik unter anderem die „For Ever-Polka“, die „Matrosen-Polka“, der „Kaiser-Walzer“ oder der „Banditen- Galopp“.
Chorkonzert | 3. Mai 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

hase_icon_new_new.jpg

Standing Ovations und riesiger Jubel für das Musical „Der Hase mit den Bernsteinaugen“

Die Familienbiografie der jüdischen Familie Ephrussi wird anhand eines Familienerbstücks aufgerollt: einer Sammlung von netsuke, japanischen Schnitzfiguren, die Weltkriege und Judenverfolgung überdauert haben. Exklusiv für die Linzer Musicalsparte gewährte Edmund de Waal die Adaptionsrechte für seinen Weltbestseller – ein Herzensprojekt für Autor Henry Mason und Erfolgskomponist Thomas Zaufke.
6. April bis 3. Juli 2019 | Schauspielhaus
Mehr

Marie_Antoinette_news.jpg

Tanzstück von Mei Hong Lin | Musik von Walter Haupt, dem Erfinder der „Klangwolke“

In ihrer neusten Kreation schaut Mei Hong Lin hinter die Fassade der vielgeschmähten Königin und sucht nach dem Wesen jener faszinierenden jungen Frau, die verzweifelt um Freiheit, Selbstbestimmung und ihr Lebensglück kämpfte. „Ein spannendes, großartig getanztes Frauenpsychogramm von Mei Hong Lin zum facettenreichen Musikkosmos von Klangwolke-Erfinder Walter Haupt.“ (OÖNachrichten) „Intensives Zusammenspiel von Musik, Choreografie und Bühnenbild“ (ORF) „Ein makelloses Gesamtkunstwerk“ (Kronen Zeitung)
30. März bis 5. Juni 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

polnische_hochzeit_news.jpg

Geistreich & witzig: eine echte Entdeckung voller Ohrwürmer!

Der Komponist Joseph Beer ist heute, obwohl er in den 1930er Jahren ein echter Star war, nahezu unbekannt. Als Jude wurde er ab 1938 aber aus dem gesellschaftlichen Bewusstsein und der kollektiven Erinnerung getilgt. Aktuell erlebt vor allem seine Operette Polnische Hochzeit eine Renaissance und kehrt auf die Spielpläne der Opernhäuser zurück. Ein polnischer Freiheitskämpfer kehrt inkognito aus dem Exil zurück, um seine verlorene Jugendliebe zu finden. Diese ist allerdings bereits einem Schwerenöter versprochen, sodass das Glück zunächst verhindert wird.
16. März bis 1. Mai 2019 | BlackBox Musiktheater
Mehr

penthesilea.jpg

Begeisterung in Linz für unsere „Penthesilea“

Obwohl im Kampf um Troja die Amazonenkönigin Penthesilea und der Griechenheld Achilles auf gegnerischen Seiten kämpfen, verlieben sie sich ineinander. Doch der Krieg ist stärker als diese Liebe, so dass Penthesilea im Wahn schließlich Achilles tötet. Othmar Schoecks 1927 in Dresden uraufgeführte Oper Penthesilea bleibt dem archaischen Duktus dieser Geschichte nichts schuldig, lässt aber auch die verbotene Liebe zwischen Penthesilea und Achilles in spätromantischer Pracht erblühen. In Linz wird diese Oper ebenso bildstark wie überraschend kein Geringerer als Peter Konwitschny inszenieren, der im Sommer 2018 von der Zeitschrift Opernwelt zum „Regisseur des Jahres“ gewählt wurde. „Ein atemberaubendes und fulminantes Opernabenteuer. Perfekt gemeistert!“ OÖNachrichten
2. März bis 5. Juli 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

ragtime_news.jpg

Hochdramatisch, aktuell, mitreißend

New York, Anfang des 20. Jahrhunderts: Ein schwarzer Ragtime-Pianist strebt nach gesellschaftlicher Akzeptanz; ein jüdischer Immigrant steigt zum gefeierten Filmregisseur auf; eine Frau aus der weißen Mittelschicht wird zur Kämpferin für Gerechtigkeit. Ein amerikanisches Les Misérables, hochdramatisch, aktuell, mitreißend – inszeniert vom zweimal mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis ausgezeichneten Linzer Musicalchef Matthias Davids.
Vorstellungen bis 29. Juni 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

elektra_news.jpg

Richard Strauss‘ Meisterwerk. Musikalische Leitung: Markus Poschner, Inszenierung: Michael Schulz

Richard Strauss besuchte 1903 die von Max Reinhardt inszenierte Uraufführung von Hugo von Hofmannsthals antiker Tragödie Elektra in Berlin. Anfänglich zwar abgeschreckt von den vermeintlich psychischen Ähnlichkeiten zu seinem Vorgängerwerk Salome, ließ sich Strauss dennoch von der poetischen Sprachgewalt des Textes überzeugen und begann 1906 mit der Arbeit an der Musik. Die drei Jahre später in Dresden uraufgeführte Oper Elektra stellt eine stilistische Zäsur in Richard Strauss’ musikalischem Schaffen dar und gehört zu den meistgespielten Opern aus seinem Werkrepertoire.
Vorstellungen bis 26. April 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

vogelhaendler_news.jpg

Carl Zellers Meisterwerk begeistert restlos

Was macht ein Tiroler Vogelhändler in der Pfalz? Das beantwortet uns Carl Zellers Operettenklassiker seit seiner Uraufführung 1891 mit großer Bühnenwirksamkeit und vielen eingängigen Musiknummern wie „Ich bin die Christel von der Post“, „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ oder „Wie mein Ahnl zwanzig Jahr“. Auch dieses Jahr führt wieder der Operetten-Spezialist Karl Absenger Regie, der zuletzt für die Inszenierungen von Im Weißen Rössl und Eine Nacht in Venedig verantwortlich zeichnete.
Vorstellungen bis 4. Juli 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

EinAmerikanerInParis-Linz-547.jpg

Das sensationelle Ballettmusical von George und Ira Gershwin und Craig Lucas

Das Landestheater Linz zeigt erstmals die Adaption des Films mit Gene Kelly auf einer deutschsprachigen Bühne. Mit Gershwin-Evergreens wie „I Got Rhythm“ oder „‘S Wonderful“ und viel Tanz war das Stück in Paris, New York und London ein Sensationserfolg. Jerry Mulligan (Gernot Romic) versucht sich nach dem Zweiten Weltkrieg als Kunstmaler in Paris, mit bescheidenem Erfolg. Er verliebt sich in die Parfümverkäuferin Lise. Die Straßen von Paris bilden den Hintergrund einer modernen Fabel rund um Freundschaft, Kunst und Liebe.
Vorstellungen bis 9. Mai 2019 | Großer Saal Musiktheater
Mehr

Heute

NEU! LTL BLOG

Das Landestheater Linz

hat einen neuen Blog.

LANDESTHEATERLINZ-BLOG.AT

Spielzeit 2019/2020



"Bekenntnisse"

Das neue Jahresheft der Spielzeit 2019/2020


DOWNLOAD